1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multicast Fähiger Router mit zwei Anbietern?

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von AlBarto, 2. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AlBarto

    AlBarto Moderator

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.298
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    Anzeige
    Überschrift fiel mir jetzt nichts ein.

    So, da mir diese Frage schon länger auf der Zunge brennt, will ich diese mal endlich hier stellen. ^^

    Also, es gibt ja von Cisco (oder anderen Herstellern) Router die zwei Eingänge für sepparate Anbieter haben, um somit die Geschwindigkeit zu koppeln und damit "schneller" zu sein.

    Jetzt meine Frage: Gibt es vlt. einen Router der so etwas kann und gleichzeitig für T-Home bereit wäre? Also mit Multicast Signalen umgehen kann? Wenn ja, wiviel und wo? Danke für Antworten. :)

    Gruß AlBarto
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2010
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Multicast Fähier Router mit zwei Anbietern?

    da fallen mir nur die "teuren" von Funkwerk und Cisco ein
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Multicast Fähier Router mit zwei Anbietern?

    Der Threadersteller mein, er wolle über zwei Anbieter Daten aufgeteilt ziehen, d.h. von einem Server die eine Hälfte Daten hier, die andere da. Das klappt nicht, wenn die Gegenstelle das nicht explizit unterstützt. Aus Sicht des jeweiligen Servers sind es ja zwei komplett verschiedene Verbindungen.
     
  4. AlBarto

    AlBarto Moderator

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.298
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
  5. Ayngush

    Ayngush Junior Member

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Multicast Fähiger Router mit zwei Anbietern?

    Hallo,

    das verlinkte Produkt ist eher eine Lösung für einen Mehrbenutzerbetrieb auf der Anwenderseite und weniger um aus zum Beispiel zwei sechs MBit/S Leitungen eine mit 12 zu machen, das geht so nämlich nicht, das wäre eine andere Technologie.

    Die Verlinkten Router sind eher dazu da für zum Beispiel eine kleine Firma mit 50 Mitarbeitern ein paar sechs MBit/S Leitungen zu koppeln, sodass mehrere Anwender gleichzeitig sechs MBit/S zur Verfügung gestellt bekommen aber ein Einzelner kann dann nicht über 12 - 18 - 24 MBit/S verfügen. Quasi so eine Art Lastverteiler für Zugangsleitungen.

    Was du willst klingt aber eher nach Multiplex. Also das Bündeln von mehreren "kleinen" physikalischen Leitungen zu einer logischen "großen". Damit könnte man dann zum Beispiel bei einen Provider zwei sechs MBit/S Leitungen mieten und diese zu einer 12 MBit/S Leitung bündeln, jedoch muss da auf Beiden Seiten ein entsprechendes Gerät stehen, der Provider muss das, was bei ihm getrennt reinkommt ja auch wieder zusammenfassen, genauso wie auf der Anwenderseite auch. So etwas macht man, wenn Firmen in nicht gut ausgebauten Gebieten S/DSL Anschlüsse buchen. Da werden dann meistens bis zu vier TAL-Leitungen zusammengefasst.

    So etwas gibt es auch für Telefonie, früher wurde das dann sogar auch für Datenübertragung genutzt, nennt sich Primärmultiplexanschluss oder auch E1 in Europa oder T1 in den USA. Der Begriff T1 wird dir sicher schon einmal begegnet sein. E1 sind 32 ISDN Kanäle, T1 24 bzw. 25. Heutzutage nutzt man das um Telefonanlagen anzuschließen (30 B-Kanäle, ein Sync, ein Signal) früher hat man die wie gesagt auch für die Datenübertragung genutzt für bis zu knapp 2 MBit/S (H-Kanäle).

    Insofern wird keines der Produkte die von dir erwartete Leistung bringen, es funktioniert nicht nur auf der Benutzerseite mit zwei drei Verträgen und einen Router einen günstigen Multiplexanschluss aufzubauen, weil wie gesagt Multiplex auch immer etwas mit Demultiplex zu tun hat und da muss der Provider - übergreifend läuft da eh nichts - ebenfalls mitspielen.

    Grüße
     
  6. killerq

    killerq Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2002
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Multicast Fähiger Router mit zwei Anbietern?

    Wilkommen hier!

    Ich hab das genau andersrum in Erinnerung. Multiplex = mehrere Anschlüsse über eine physikalische Leitung schalten.
    Oder bin ich grad auf dem Holzweg?
     
  7. AlBarto

    AlBarto Moderator

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    1.298
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Multicast Fähiger Router mit zwei Anbietern?

    Tja wozu könnte ich das gebrauchen? Größere Bandbreite? Wenn man eben nur 16+ zur Verfügung hat (wobei höchstens nur 12 Mbit vorhanden), dann überlegt man sich so etwas.

    Und der Link ist nur ein Beispiel. Ich weiss ganz genau, dass es auch kleinere Versionen gibt, die nur zwei Anschlüsse für Anbieter haben. Rein theretisch kann man sich auch einen zweiten Anschluss holen, dies wäre aber unsinnig, da ich ja beide Geschwindigkeiten nutzen möchte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen