1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MTV startet kostenlosen Livestream

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. März 2017.

  1. axelf04

    axelf04 Senior Member

    Registriert seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Ja gibt es

    FTA Streams für VLC
     
  2. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    5.802
    Zustimmungen:
    921
    Punkte für Erfolge:
    123
    Da liegt es aber auch in den Händen der Kabel- und Satellitenpaketbetreiber, dem entgegenzuwirken. Denn Kabel- und vor allen Dingen Satellitenempfang ist technisch deutlich zuverlässiger. Es droht, dass man die naturgegebenen Vorteile leichsinnig verspielt. Nichts spricht dagegen, dass sie - ebenso wie Magine & co. - flexibere Modelle anbieten. Sie müssen nur ihre Situation begreifen.
     
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    18.732
    Zustimmungen:
    2.921
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sky Q (UK) incl Q mini + UHD, Apple TV 4K
    LG OLED 55C8
    das liegt in erster Linie bei den Programmanbietern, die die Kosten in die Höhe treiben. In zweiter Linie sind's dann erst die plattformbetreiber, die natuerlich auch ne Rendite fuer ihre Investition in die Infrastruktur haben wollen. Am Ende steht halt ein relativ hochpreisiges Produkt. Liegt in der Natur der Sache.

    Was Zuverlässigkeit angeht hab ich noch keine Probleme gehabt. Das ist bei uns genauso zuverlässig wie unsere Satellitenversorgung. Klar, wenn's 20 Millionen Haushalte nutzen wuerde das naturgemäß anders sein. Aber das wird auch in Zukunft nicht der Fall sein.