1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MR 400 wie 2TB HDD anschließen - RAHMEN (Festplatte) zum selber drucken

Dieses Thema im Forum "Telekom und Vodafone IPTV" wurde erstellt von doing100, 7. Juni 2016.

  1. d3000fan

    d3000fan Silber Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    VDSL 25 (nur noch :-/)
    Speedport Smart
    MR 401
    Samsung UE48JU6430
    Denon AVR-X1000
    Anzeige
    Vielen Dank an @ReismannRS auch von mir :) Der Rahmen kam schon am Mittwoch, gestern habe ich als Test erst einmal die alte 320-GB-Platte aus meinem Windows-Notebook eingebaut. Mechanisch passt alles tadellos. Und obwohl die Platte aus einem Windows-System stammt, wurde sie vom MR sofort erkannt, allerdings mit nur 11 GB freiem Speicher. Nach "Festplatte löschen" waren dann ca. 295 GB frei.

    Die Original-Platte im MR 400 scheint übrigens nur 7 mm dick zu sein. Ich weiß nicht, ob das schon einmal erwähnt wurde.

    Ich hätte noch einen Vorschlag für eine mögliche zweite Auflage des Rahmens: Du könntest den Rahmen gleich in den äußeren Abmessungen des Original-Festplatteneinschubs, inkl. Abdeckhaube, fertigen. Natürlich oben offen, um die Platte einsetzen zu können. Also im Prinzip der jetzige Rahmen mit etwas mehr Plastik drumherum. Dann kann man die Platten noch leichter tauschen und muss den Original-Einschub nicht auseinandernehmen. Ich weiß nicht, welchen Aufwand eine solche Änderung bedeuten würde ... ist nur so eine Idee.
     
  2. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.599
    Zustimmungen:
    1.905
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic EZ 1000 65"
    Panasonic TX P50" C10E
    Samsung UE32"J5150
    Magenta TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7590/7490/Repeater 450E
    Amazon Echo
    Warum den Orginal auseinander nehmen? Ich hab das jetzt ohne Decke im MR stecken und geht.
     
  3. d3000fan

    d3000fan Silber Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    VDSL 25 (nur noch :-/)
    Speedport Smart
    MR 401
    Samsung UE48JU6430
    Denon AVR-X1000
    Getestet habe ich auch ohne Deckel, aber auf Dauer erscheint mir das doch etwas wackelig.
     
  4. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.599
    Zustimmungen:
    1.905
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic EZ 1000 65"
    Panasonic TX P50" C10E
    Samsung UE32"J5150
    Magenta TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7590/7490/Repeater 450E
    Amazon Echo
    Rüttelst du den MR? Bei mir steht der nur da und wird nicht Bewegt. :)
     
  5. d3000fan

    d3000fan Silber Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    VDSL 25 (nur noch :-/)
    Speedport Smart
    MR 401
    Samsung UE48JU6430
    Denon AVR-X1000
    Klar ... immer wenn ein Tor fällt, hüpfe ich durchs Wohnzimmer, dass alles wackelt ;)

    Im Ernst, irgendwann denkt man nicht daran und bewegt den MR und die Platte rutscht aus der Steckverbindung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
  6. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.599
    Zustimmungen:
    1.905
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic EZ 1000 65"
    Panasonic TX P50" C10E
    Samsung UE32"J5150
    Magenta TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7590/7490/Repeater 450E
    Amazon Echo
    Naja........
     
  7. peppy0402

    peppy0402 Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich hab mir jetzt diese Platte bestellt...
    Mal sehen wann sie kommt. Noch ist der Rahmen ja auch nicht da ;)
     
  8. Kuki

    Kuki Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Humax 9800C
    D-BOX1
    (Premiere Komplett)
    (Kabel Digital Home)
    Hallo,

    auch ich möchte mich noch mal ganz herzlich für den Rahmen bedanken, der gestern gekommen ist. Wov, Verpackung und Rahmen absolut top und in Industriequalität, das hätte so auch von Conrad oder Reichelt kommen können, und wäre vermutlich trotzdem nicht so sauber verarbeitet. Mit Liebe gemacht und professionell verpackt, dankääääääääh! :)

    Zu meinem "Problem" mit der Platte, die nicht die Spionpoint sondern eine neue 7mm dünne, direkt von Seageate war: Ich habe zunächst einen Schrecken bekommen, da es im Rahmen keine Langlöcher gab, um es auszugleichen, sondern ohne Spiel nur Löcher, in die die Festplatte exakt fixiert wird mit ganz wenig Ausgleichsmöglichkeit. Aber das ist auch gut so, dann es passt sowohl mit der neuen Seagate 7mm aber auch der Spinpoint 9,5mm (ja die habe ich nun auch, dazu später) absolut perfekt. Der Höhenunterschied macht sich offensichtlich erst in der oberen Hälfte über dem Anschluss bemerkbar, spielt aber für das Einsetzen und Anschließen keine Rolle. Abgesehen davon, hat die, die ursprünglich drin ist auch nur 7mm, wie vorhin auch schon geschrieben wurde. Beide Festplatten lassen sich im Rahmen mit der schwarzen Originalabdeckung wunderbar einschieben. Wie hier jemand schon geschrieben hat, ist da sogar ein wenig Luft nach oben, wenn man den Deckel weg lässt. "Passt, wackelt und hat Luft", absolut perfekt und einfach und angenehm rein zuschieben, ohne dass ich den Eindruck habe, dass da was verbogen wird. Saubere Arbeit!

    Als Original ist tatsächlich eine 7 mm Platte drin von Seagate drin, die hier

    ST500VT000, 1DK142-500, 0001SDC1, 9421 D, Seagate SATA: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Eine spezielle Videofestplatte, wie es auf dem Label steht. Ich habe mal nach großen Schwestern gesucht von dieser Serie, oder anderen für diesen Zweck, aber nichts gefunden was mit 2,5 Zoll groß war und speziell für Videoanwendungen konzipiert war. Auch wenn die neue 7mm von Seagate super passt und bei kurzem Probelauf keine Auffälligkeiten zeigte, habe ich trotzdem ein ungutes Gefühl sie im Dauerbetrieb zu halten. Wenn man sich in dem technischen Link, den ich neulich zu gepostet habe, so durchliest, wie diese Kapazität erkauft wird, und was für Verrenkungen da gemacht werden, um diese enorme Speicherdichte zu erreichen, die das 4fache (!) der verbauten beträgt bei gleicher Größe, hört es sich relativ "ungesund" an für mich als Laien, und diese Platte ist vor allem deshalb so klein und bekam den Zusatz mobile, weil sie wohl vor allem für Laptops und Geräte unterwegs gedacht ist, und diese eher selten über eine sehr lange Zeit im Betrieb ist, und auch nicht gerade als "Serverplatte" gedacht sind (?)

    Da traue ich der guten, alten, "dicken" Spinpoint mit ihrer älteren, bewährten Technologie, die ja in der PS4 beliebt ist, und von manchem Zocker erfolgreich unter Dauerbelastung läuft mehr. Ich habe sie nicht so günstig gefunden, wie der vorige Link, wollte auch keine "externe Gehäuselotterie" mehr spielen, und bestellte sie hier:

    Samsung Spinpoint M9T 2TB 2,5" Festplatte für: Amazon.de: Computer & Zubehör


    Dann habe ich erfolgreich mit dem Kopieren (mit dem Paragon Festplattenmanager) eine 1:1 Festplatten-Kopie erstellt, die abspielbar war, und auch keine Probleme im kurzen Testbetrieb gesehen, sowohl bei der Spinpoint als auch Seagate. Aber da das 500 GB-Original aufgrund einiger Hänger beim Skyschauen und Aufnehmen öfter gebootet hat, in den letzten Wochen, gab es einige verlorene Dateiketten, und das meiste was da so drauf war, ist in den Sky-TV-Schleifen schnell wieder drin. Ich fange doch lieber bei null an und habs sie wieder formatiert. Ich habe mir nun also zwei gleich große Festplatten gekauft, mit dem Hintergrund auch eine Backupstrategie durchzuführen. Die 7mm Seagate kam wieder zurück ins Gehäuse, und dient als Backup, die Spinpoint ist nun im Einsatz. Einmal im Monat, wird die Spinpoint auf die Seagate kopiert, und ich habe immer einen relativ aktuellen Stand.

    Ich weiß, es sind ja nur Videodateien, und ich sollte mir nicht so viel Stress machen, das ist schon etwas krank :LOL: . Aber wisst ihr, es ist ein wenig berufsbedingt; ich bin Datenbankadministrator und mein Job färbt wohl auch ins Privatleben ab, und ich sichere auch alles Mögliche, und mache mir immer Sorgen, dass mir der Himmel auf den Kopf fällt!:whistle:. Vermutlich sind meine Gedanken bezüglich der Festplatten zu ängstlich und es funktioniert so ziemlich jede, auch im Videobetrieb, lasst euch durch mich nicht verrückt machen! T-Entertain warnt zwar auch davor irgendeine xbeliebige Platte einzubauen, und sagt es dürfen nur spezielle rein, es kann aber auch Marktstategie sein um vielleicht mal "Upgradesets" zu verkaufen (?)

    Ich bekomme Ärger mit der "Regierung" ;-), wenn die Platte auf einmal zu einem Staffelfinale abraucht, und wenn meine Kleine mit ihren Kinderserien nicht mehr weiterkommt, wäre sie auch traurig. Gerade weil keiner von uns weiß, wie diese Platten im Dauerbetrieb sich so machen, und bei uns zu Hause viel geschaut wird, erschien mir das sinnvoll. Man hat ja ansonsten z.B. über den USB am Gerät keine Möglichkeit was abzuziehen oder zu sichern. Nun sehe ich irgendwelchen Fehlern und Datenverlusten gelassen entgegen. Zum Klonen bzw. nun Regelsicherung nutze ich den Adapter hier:

    Sabrent USB 3.0 SSD / 2,5-Zoll-SATA-Festplatte Adapter [Optimiert für SSD, Unterstützung UASP SATA III] (EC-SSHD): Amazon.de: Computer & Zubehör

    Er ist gerade recht günstig von 19,99 auf 9,99 herabgesetzt und ich habe mir gleich zwei davon gekauft. Es ist zwar ein wenig wackelig, aber es geht sogar diese an die Festplatten anzuschließen auch wenn sie im Druckrahmen oder auch Originalrahmen sind, also ist da auch kein Labelentfernen notwendig, um die Daten auszulesen. Man kann aber auch anstattdessen den Aufsatz aus dem externen Spinpointgehäuse, bzw dem Nun-nicht-immer Spinpointgehäuse ;) dazu nutzen um die Daten aus dem verschlossenen Original oder dem gedruckten Rahmen die Daten zu lesen. Das war die Hilfskrücke gestern. Ist zwar ein wenig wackelig, weil er nicht ganz drin ist, durch den Rahmen als Abstandshalter, wie bei dem obigen Amazonadapter, aber es geht auch, nur gerade wenn man es öfter machen sollte wird sich der USB-Stecker so ungeschützt liegend vermutlich mal von der kleinen Platine lösen, deshalb erschien mir die 9,99 € Lösung bequemer und sinnvoller, die heute gekommen ist.

    Es handelt sich im übrigen um Linux-EXT4 Partitionen, auf denen Schnipseldateien sind, mit den ich so nix anfangen kann. Also wie zu erwarten war nicht über PC abspielbar. Aber das will ich auch gar nicht, ich bin sehr froh, dass ich bei eventuellen Platzproblemen beliebig erweitern kann, und vor allem ein funktionierendes Backupkonzept habe. 2 TB sind ne Menge Platz, wenn man sich da was mühselig zusammenstellt und die Platte raucht ab mit all den Lieblingsfilmen, wäre es schon schade. So greife ich mal kurz zum Schraubenzieher und baue die 7er Backup-Platte in den gedruckten Rahmen ein, und gut is :)


    Nochmals danke an alle, die hier Tipps und Ideen einbrachten und ganz besonders an den hervorragenden 3D-Druckerexperten!

    Allen ein schönes Wochenende; Kuki :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2016
    peppy0402, Kurz und d3000fan gefällt das.
  9. ukle

    ukle Senior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    2 x Dreambox 920 UHD Sat FBC-Dual
    1 x Dreambox 900 UHD Triple Sat/DVB-C/T/T2
    1 x Dreambox DM500HD
    1 x Dune HD Solo 4K
    1 x Amazon FireTV Stick 4K
    Yamaha RX-870
    Naja - was soll da herausrutschen?

    Die Platte ist mit 4 Schrauben im Rahmen fixiert und der Rahmen wird obendrein noch von der Gehäuseklappe nach hinten fixiert.
    Damit gar nichts mehr klappert, habe ich diesen Workaround angewendet:
    Der Rahmen von @ReismannRS enthielt doch als perfektes Verpackungsmaterial die rosa Schaumstoffwürfel.
    Dav0n habe ich zwei abgerissen und hinten zwischen Rahmen und Abdeckklappe gesteckt. Nun klappert nicht mehr etwas, wenn ich den MR400 schüttle.
    Dass der Deckel fehlt, das stört mich nicht und so kann man sogar noch höhere Platten integrieren (4TB?)
     
    ReismannRS und doing100 gefällt das.
  10. Fifaheld

    Fifaheld Lexikon

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    23.280
    Zustimmungen:
    3.283
    Punkte für Erfolge:
    213
    Der MR soll nur genutzt werden für TV schauen und Leute Rütteln und Schütteln in durch. Da muss man sich nicht wundern wenn manche MR Kaputt gehen

    Mein MR steht in einem TV Tisch. Wüsste nicht Warum ich ihn da durch Schütteln sollte....
     
    Scary674 gefällt das.