1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Beobachter7, 21. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    ... und welche Hürden muß man dazu überwinden, und wie geht das?
     
  2. merkur1964

    merkur1964 Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    Als Hürde müßtest du Microsofts DRM knacken. Mit anderen Worten das geht nicht.
     
  3. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    Einzige Möglichkeit derzeit: Am Scart-Ausgang per Framegrabber-Karte abgreifen (Digital-Analog-Digital-Wandlung) oder per DVD-Rekorder auf DVD brennen und die dann am PC importieren.
     
  4. Shaq

    Shaq Silber Member

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    JA sehr schade.
    Aber ich hab mich auch im Internet schlau gemacht und wierklich nichts gefunden.Es scheint wierklich nicht zu gehen.
    Wen doch bitte PN
     
  5. Beobachter7

    Beobachter7 Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    Tja, meine Befürchtungen sind bestätigt. Dabei sind das 2 Aufnahmen vom ZDF-Theaterkanal, wo m.W. keine Bedenken wegen Aufzeichnung für eigene Zwecke bestehen.

    Ohne die Möglichkeit, Aufzeichnungen zur Langzeitaufbewahrung auf DVB zu brennen oder auf eigene, größere Festplatten zu sichern, ist die Recorderfunktion ja ziemlich überflüssig.

    Dabei gibt es ja 2 USB- und 1 SATA-Schnittstellen, and die man externe Laufwerke anschließen könnte. Aber die Hürde, diese zu aktivieren, besteht telekomseitig dann womöglich in deren Wunsch, solche Kopien unbrauchbar zu machen...

    Das Teil steht bei einer guten Freundin als "Try & Buy" Teststellung für zwei Monate. Es wird also nicht bleiben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2011
  6. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    Überflüssig für ne handvoll Nerds wie uns vielleicht. 90% der Bevölkerung nimmt sich doch was auf um es dann im Laufe der nächsten Tage anzusehen. Ein Archiv, noch dazu digital auf Festplatte bauen sich doch nur so Freaks wie wir es sind auf. Und auf DVD bzw. auf den PC bekommst du die Aufnahmen ja. Du musst nur leider den Umweg via Scart auf den DVD-Rekorder gehen. Bei einem guten Scartkabel sind die Ergebnisse recht gut.

    Die Telekom würde dir und uns allen sicher gerne die USB Anschlüsse für unverschlüsselte Aufnahmen auf externe Festplatten freigeben. Aber weder Hollywood, noch RTL, Sat1 und Co. würden dabei tatenlos zusehen. Den Rechteinhabern, also o.g. haben wir das zu verdanken. Die wollen ihre DVD´s und Blu-Ray´s verkaufen und alles unternehmen damit Leute keine 1:1 Digitalkopien anlegen und womöglich auch noch in Topquali ins Internet stellen. Bei Sky, KD, UM usw. bekommst du auf den offiziellen Receivern auch keine Sendungen digital 1:1 auf den PC um sie zu bearbeiten. Du kannst diese Funktion offiziell nirgends nutzen. Um es doch irgendwie zu bewerkstelligen müsstest du z.B. bei Sky einen nicht-zertifizierten Receiver benutzen und gegen die AGB´s verstossen. Rechtlich bewegst du dich mit der Handlung dann in einer Grauzone und verstösst möglicherweise gegen Gesetzt und machst dich strafbar. Logisch das kein Unternehmen wie Sky, Telekom usw. den Kunden dazu noch ermuntern und ihnen die technischen Geräte dazu an die Hand geben. Aber Mittel und Wege gibt es immer für alles.

    Ausserdem muss die Software auf dem Mediareceiver solche Dinge wie ansteuern externer Festplatten auch erstmal unterstützen. Und da hapert es ja ebenfalls. Zustäding dafür ist Microsoft, denn die Mediaroom Software ist von MS. Die Telekom kann, obwohl sie unser direkter Ansprechpartner sind, am wenigsten dafür das das bis heute nicht klappt. Telekom ist ja gerade im Bereich IPTV bekannt das sie sehr kundenfreundlich agieren. siehe pers. Konferenz, siehe RTL Restriktionen usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2011
  7. merkur1964

    merkur1964 Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: MR 303: Wie "eigene Aufnahme" zum PC kopieren?

    Naja recht gut ist auch so ne Aussage. Wenn ich mir den Unterschied zwischen einer Aufnahme per VLC und dem überspielen per Scartkabel angucke dann sehe ich da schon erhebliche Verluste. Aber ich bin ja auch einer der nie DVDs auf SVCD oder gar VCD konvertiert hat. Es gab ja etliche die solch eine Konvertierung auch als recht gut bezeichnet haben.
    Ich sehe das eher so, das dieser Weg für diejenigen die es auf dem PC haben wollen eher keine Lösung ist. Für diejenigen für die es eine Lösung ist, die wollen es meist eher nicht auf dem PC haben, denen reicht es eine DVD von der Sendung zu haben.

    Das glaube ich eher nicht.

    Nein zu verdanken haben wir es der Telekom, denn die Telekom ist mit diesem Feature zu den Rechte Inhabern hausieren gegangen. Zu Beginn hatte die Telekom ja sogar erlaubt keine Aufnahmen machen zu können, bzw. keine Überspielung per Scart zu erlauben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen