1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von spongebob, 16. Oktober 2004.

  1. spongebob

    spongebob Neuling

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    -
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine Sendung aus dem TV mit meinem Digitalreceiver (Dreambox) aufgenommen und möchte diese nun am PC auf DVD brennen.

    Mittlerweile hab ich den TS-Stream auf PC überspielt und mit ProjectX demuxed und geschnitten. Ich habe nun also eine passende mpv- und ac3-Datei. Ich habe nun auch einmal versucht mit Hilfe des Programs Ifo-Edit eine DVD zu erstellen.

    Bevor ich das Ergebnis brennen wollte, habe ich es mir am PC angesehen und bin enttäuscht, daß sich beim Erstellen der DVD die Bildqualität _dramatisch_ verschlechtert hat. Das Bild ist zu Hell, verwaschen und hat kaum Kontrast.

    Das mpv-File ist jedoch vollkommen in Ordnung, weshalb die Qualität also während der Erstellung der DVD verloren geht.

    Wie schaffe ich es, Die mpv-datei OHNE Qualitätseinbusen auf DVD zu bekommen?

     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.409
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Mit IFoedit wird das Bild aber keineswegs schlchter da Ifoedit nichts an der Bildqualität ändert. (ändern kann)
    Gruß Gorcon
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Also ich möchte ja jetzt nicht näher darauf eingehen, was Du da so aufgenommen hast... :rolleyes:

    Aber es kann sein, dass vielleicht einfach nur der Codec, der bei der Wiedergabe verwendet wird, diese Probleme bereitet.
    Wenn ich mir auf meinem PC eine MPEG-Datei ansehe, wir da ein anderer Codec angesprochen, als bei der Wiedergabe einer DVD mit PowerDVD.

    Brenn die DVD doch mal (ggf. auf 'ne RW) und schau Dir das auf Deinem DVD-Player am Fernseher an. Du wirst sehen, dass das Bild identisch mit dem von der Dreambox aufgezeichneten ist.

    Etwas anderes kann nicht sein, da die Daten ja 1:1 verwendet werden. Es sei denn, Du lässt sie bei der Nachbearbeitung auf dem PC nochmals durch einen MPEG-Encoder laufen.

    Gag
     
  4. spongebob

    spongebob Neuling

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    -
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Danke euch schon mal für eure Antworten.

    Ich habe die DVD mittlerweile gebrannt und mir auf dem TV angesehen.
    Ja, auf dem TV sieht die DVD gut aus, lege ich die DVD aber in den PC und sehe mir das Ergebnis mit PowerDVD an, so habe ich wieder die Qualitätsenbußen (;)).
    Da ich mir aber irgendwann auch mal einen Beamer zulegen möchte und diesen dann mit einem PC ansprechen möchte, möchte ich mit diesen Problemen aber eigentlich nicht leben.

    Liegt es an PowerDVD?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.409
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Nein. Das liegt daran das der PC "zu gut" ist. Der verzeiht Dir nicht die niedrigen Datenraten die auf dem TV "verschluckt" werden.
    Für halbwegs gute Bildqualität benötigt man nicht unter 5-6Mbit/s (spitzen sollten schon mindestens 8Mbit/s haben. Nur das ZDF kommt in diese Gegend.
    Gruß Gorcon
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2004
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Zitat: "Das Bild ist zu Hell, verwaschen und hat kaum Kontrast."

    @Gorcon: Das ist nicht der Effekt. Denn die Videos von Premiere haben eine normale Helligkeit und Kontrast. Ich tippe da wirklich mehr auf die Video-Einstellungen des Codecs.

    @spongebob: Sehen denn andere DVDs ähnlich mit PowerDVD aus? Klick in der Oberfläche mal auf das Symbol mit dem Hämmerchen und schau Dir im Tab "Video" die Einstellungen bei "Color Control" bzw. "Advanced" an.

    Gag
     
  7. spongebob

    spongebob Neuling

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    -
    AW: mpv-Datei auf DVD ohne Qualitätseinbusen?

    Hallo,

    meine ganzen original DVDs sehen alle gut aus, nicht zu vergleichen mit der selbst gebrannten. Wäre es anders, würde ich mich nicht so ärgern.
    Auch unterschiedliche Einstellungen "Hell, normal etc" bringen keinen großen Unterschied. Das Bild sieht dann eben "unterschiedlich schlecht" aus.

    Wenn es denn ein Problem mit der niedrigen Datenrate wäre, dürfte doch die mpv-Datei nicht besser aussehen!(?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen