1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von ketchupfreak88, 26. Juni 2005.

  1. ketchupfreak88

    ketchupfreak88 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    1x 50cm Satschüssel
    1x Universal LNB
    1x Universal Twin LNB
    1x Analog Receiver
    1x DVB-s (WinTV Nexus)
    1x D-BoxII-c (SAGEM)
    Anzeige
    Ich hab' mich jetzt schon über Jahre mit dem Thema damit rumgeplagt.
    In vielen Foren hab' ich auch gelesen, dass es nicht geht.
    Dennoch möchte ich gern' eine Bestätigung & eine kleine Diskussion über die Möglichkeit der Realisierung.

    Also:
    Seh’ ich das richtig, dass es nicht möglich ist, ohne Reenkodierung einer Mpeg2-Datei nicht framegenau schneiden zu können?

    Hier die Schnitt-Ausnahme, Mpeg2-Dateien framegenau ohne Reenkodierung schneiden zu können.
    In-Cut / Ein-Schnitt: I-Frame
    Out-Cut / End-Schnitt: I-/P-Frame

    Hier eine Liste der Programme, mit denen ich schon gearbeitet hab', um Mpeg2-Dateien zu schneiden:
    - TMPGenc
    - PVACut
    - ProjectX
    - Womble Mpeg2VCR
    - ChopperXP
    - Cuttermaran
    - Mpeg2Schnitt

    Zur Realisierung:
    Es müsste doch lediglich die Anfangs-GOP neukodiert / reenkodiert & ggf. auch noch die End-GOP. Natürlich müssten die Bitraten, etc. übereinstimmen.

    Es wäre ja möglich, dass "von Hand" zu machen.
    Einfach die GOP, in der geschnitten werden soll, in zwei Teile aufteilen & neuzukodieren / zu reenkodieren & sie dann wie gewünscht an den Anfang bzw. an das Ende zu hängen. So wurde nur das Ende & der Anfang "leicht" (nicht mal eine Sekunde) reenkodiert & der mittlere, hauptsächliche Teil wurde "unberührt" gelassen.

    Gibt es kein Programm, was solch eine Vorgehensweise hat?

    MfG,
    ketchupfreak88
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Du hast es eigentich völlig richtig erkannt. Framegenaues Schneiden geht nur, wenn die "halbierte" GOP entsprechend neu kodiert wird. Es gibt auch Programme, die genau das machen.

    Gag
     
  3. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
  4. ketchupfreak88

    ketchupfreak88 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    1x 50cm Satschüssel
    1x Universal LNB
    1x Universal Twin LNB
    1x Analog Receiver
    1x DVB-s (WinTV Nexus)
    1x D-BoxII-c (SAGEM)
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Danke für die Bestätigung. ;)
    Kannst du mir auch noch Programme nennen, "die genau das machen"?

    Entschuldige bitte erbse, aber ich wollte/will eine möglichst große menge an kompetenten Leuten ansprechen & deshalb das "Cross-Posting", wobei es ja nicht verboten ist. *g*
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2005
  5. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Cuttermaran mit zusätzlichen Encoder kann das.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Geht doch. Teste Cutterman nochmal genauer :)

    cu
    usul
     
  7. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    brauchst dich net entschuldigen und verboten ist es klar net (da einzige ist die Aussage mit Kompetent, da koennte man glatt denken du denkst, das es das bei uns net gibt *G*)...deswegen werden sie dir trotzdem nichts anderes sagen, als ich schon bei uns geschrieben habe ;) sie könnten dir höchsten noch die per Hand Methode erzählen, aber im Enddefekt machst du dann das selbe wie Cuttermaran nur mit wesentlich mehr Aufwand ;) von daher...

    mfg erbse
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Nun, frame-genaues Schneiden wäre mit folgendem Trick ohne Neukodierung möglich:

    In der "halben GOP" werden alle vor dem Schnitt vorhandenen B-Frames entfernt. Die verbleibenden P und das I-Frame werdem mit dem PTS-Zeitindex so versehen, dass in Wiedergabereihenfolge jedes Bild einen Zeitindex-Unterschied von 1/90000s hat (PTS hat eine Clock von 90kHz).

    I P(1) P(2) <CUT> B(start) B P B B ...

    entfernen...
    I hat PTS von B(start) - 3/90000 s
    P(1) hat PTS von B(start) - 2/90000 s
    P(2) hat PTS von B(start) - 1/90000 s

    Decoder zeigen dann die I und P-Frames nicht an, sondern beginnen gleich mit B(start), welches vollständig dekodierbar ist. Audio gerät auch nicht asynchron, da es gegen PTS synchronisiert wird, nicht gegen die Anzahl der Bilder.

    Und das ganze wäre DVB konform. Ich glaube aber nicht, dass eine Anwendung solches Schneiden beherrscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2005
  9. ketchupfreak88

    ketchupfreak88 Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    1x 50cm Satschüssel
    1x Universal LNB
    1x Universal Twin LNB
    1x Analog Receiver
    1x DVB-s (WinTV Nexus)
    1x D-BoxII-c (SAGEM)
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung

    Alles klar.

    Man muss bei Cuttermaran nur unter...
    Actions->Settings->Encoding->Use Encoding Mode->... (TMPGEnc)
    ...einen externen Encoder, wie zum Beispiel TMPGenc aktivieren.

    Vielen Dank an alle, die sich mit dem Thema beschäftigt haben. :)
     
  10. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Mpg2 / Mpeg2 - "Framegenaues" Schneiden ohne Reenkodierung



    Dir ist aber schon klar, dass die B und P Frames nach dem Schnitt keine korrekte Basisinfo zu den vorherigen Frames mehr haben. Auch wenn das I Frame noch da ist, es fehlen die Deltainfos der verworfenen BP Frames bis zum Schnitt. Die B und P Frames enthalten ja nur Deltainformationen zu den vorherigen IPB Frames und wenn die fehlen, gibts Bildsalat. Das wird also nicht funktionieren. Man muss genau an die Stelle wo der Cut ist ein neues I Frame hinsetzen und das muss der Encoder aus den vor dem Schnitt liegenden IBP Frames (die ja dann wegfallen) errechnen.
     

Diese Seite empfehlen