1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von BimBamBinoTele5, 3. April 2013.

  1. BimBamBinoTele5

    BimBamBinoTele5 Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Weil ich mich leider zu wenig über die Datenbearbeitung von Videos auskenne habe ich folgende Frage:

    Ist es ein grosser Qualitätsunterschied meine ca 23 Minuten MPG Videos von ca 800-850 MB auf 675 MB zu Reduzieren?

    L.G::love:
     
  2. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Sollen die Videos im Zielformat wieder mpg-Dateien sein?
    Sollen die Dinger wieder in einem DVD Player laufen?

    Mit neueren Codecs kannst Du ggf. (fast) dieselbe Bildqualität mit weniger Platz erreichen, aber es bleibt die Frage, ob Dein Player diese dann abspielen kann. Beispielsweise liefert der Codec H.264 bessere Ergebnisse als alte Codecs.
     
  3. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Es kommt auch drauf an, wieviel Zeit man dem Encoder lässt, unabhängig vom Format. Weil wenn der mehr Zeit bekommt und mehrere Durchläufe, dann verbessert sich die Bildqualität. Lässt man ihn schnell encodieren, dann wird die Qualität schlecht sein, wenn man nicht die Bitrate sehr hoch ansetzt.
     
  4. BimBamBinoTele5

    BimBamBinoTele5 Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Die Videos sollen wieder eine MPG Datei haben!
    Die Videos sollen auch wieder in einem DVD Player laufen!

    Hoffentlich wird dass Bild nicht allzu schlecht, wenn ich mit der Bildrate von 8300 kbit/s auf 4200 runter gehe, aber es sollte da eigentlich nur ein leichter Qualitätsverlust vorkommen. (Hoffe ich!)
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    4200 kbit/s MPEG-2 Video ist qualitätsmäßig kein Problem, solange der Encoder nicht aus dem Baumarkt ist. 2-Pass verwenden.
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Klar, mann kann mit 4Mbit durchaus anschaubare Bildqualität erreichen. Auch mit MPEG2. ABER...das braucht VIEL Zeit! Ansonsten ist das Ergebnis unterirdisch! Besser wäre es, es in MPEG4 zu komprimieren! Klar, da kann man dann keine normale Video-DVD mehr von machen. Aber viele DVD-Player können heutzutage auch MP4-Dateien abspielen!
     
  7. BimBamBinoTele5

    BimBamBinoTele5 Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Ich habe nun mal als Test die Bildrate nun von 8300 kbit/s auf 4200 kbit/s runtergedreht und von 850 MB auf 675 MB Reduziert, und der Qualitätsunterschied ist tatsächlich ganz minimal bis gar nicht zu merken!

    Da Frage ich mich doch, wieso man auf eine höhere Bildrate setzt, wenn es auch mit einer kleineren mit der (fast) gleichen Qualität auch geht!
     
  8. Jonas Broda

    Jonas Broda Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied


    Hast du was an deinen Augen???:eek:
    Wenn du von 8300kbit/s auf 4200kbit/s - bzw 850MB auf 675 runtergehst gibt es so Deutliche Qualitätsverluste, die eigentlich jedem mit erschrecken Auffallen müsste, also solltest du dringend zu einem Augenarzt gehen, um dich gründlich Untersuchen lassen!:eek:
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Der Unterschied zwischen 8300 kbit/s in 1-pass verglichen mit 4200 kbit/s in 2-pass kodiert halte ich jetzt nicht für dramatisch, da ich selber bereits Videos mit 3 bis 4 MBit/s mit 2-pass nach MPEG-2 kodiert habe.
    Die Bildqualität ist wirklich gut.

    Der Zusammenhang zwischen Datenrate u. Bildqualität ist nicht linear. Ab 5 MBit/s aufwärts nimmt die Bildqualität bei Videos in SD-Auflösung u. MPEG-2 visuell meist nur noch geringfügig zu.
     
  10. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPG Videos von ca 850 auf 675 MB zu Reduzieren - ein grosser Qualitätsunterschied

    Wie ich bereits schrieb: Es kommt drauf an, wieviel Zeit man dem Encoder lässt.
     

Diese Seite empfehlen