1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG in Xvid bzw. DivX, klappt nicht ganz!

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Blue7, 16. Oktober 2004.

  1. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    15.159
    Ort:
    Deutschland
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Anzeige
    Hallo kann mir jemand helfen,

    ich habe eine MPEG TV aufnahme und möchte diese in Xvid kodieren, da ansonten das MPEG-File ca.980MB aufweist, was bei Xvid ja ganz schön reduziert werden kann.

    Verwende den VirtualDub Mod, habe auch die Einstellungen bezüglich des Xvid für first pass / second pass eingestellt.

    Aber am Ende egal wie die Rate und Auflösung eingestellt wurde ist das Format nachher groß und mit einer Auflösung 720x576.

    Oder weis jemand noch Tools die es möglich machen ein MPEG File in DivX bzw, Xvid zu koderieren.

    Am Ende sollte das File halt nicht alzugroß sein (max 400MB) und Qualität gut.
    Auflösung 720x576, wobei das bei DIVX ned möglich ist.

    Kann mir jemand hilfe oder ratschläge geben?
     
  2. ThulsaDoom

    ThulsaDoom Junior Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Berg der Macht
    AW: MPEG in Xvid bzw. DivX, klappt nicht ganz!

    Hi Blue7 !

    Kannst ja mal DVDx versuchen. Habe damit früher ne ganze Menge Filme geschrumpft (in DivX), die ich von Premiere am PC aufgezeichnet hatte. Seit ich ´nen DVD-Brenner habe, nutze ich das ganze nicht mehr. Geht auch mit jedem anderen Codec, denke ich !

    Bin daher auch nicht ganz sicher, welche Version jetzt aktuell ist und da ich z.Zt. am Arbeitsplatz bin :D kann ich auch nicht genau sagen, welche Version ich denn noch auf´m Rechner habe.

    Ich hatte seinerzeit aber mal ne Anleitung gepostet. Wenn ich richtig weiß, dann war das auch in einem von diesen Foren von digitv. Kannst ja mal mit den Suchbegriffen "DVDx" und "ThulsaDoom" suchen...uuups kann ich ja auch machen....:eek:

    Voila, da ist er schon, der Thread: Go

    Bin mir auch nicht ganz sicher, ob das noch alles dem Stand der Dinge entspricht (schneiden jedenfalls nicht mehr mit PVA-Cut :D), aber im Prinzip müsste das so sein. Mein 1. Beitrag kommt irgendwo auf Seite 2 :eek:

    Kannste ja mal durchlesen und probieren !

    Ansonsten wieder melden...:p


    Gruß

    ThulsaDoom
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2004
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: MPEG in Xvid bzw. DivX, klappt nicht ganz!

    Hihi... Die Frage war ja von mir damals...

    Also ich verwende die modifizierte VirtualDub-Version und DivX. Klappt damit ganz gut. Aber ich werde mir DVX auch nochmal ansehen. Denn ich hab mittlerweile herausgefunden, warum das bei mir damals immer abgeschmiert ist. Da brauchte nur ein winziger Fehler im Audio-Stream zu sein, schon rasselt der Encoder zu seinen Ahnen.

    VirtualDub frisst ja bedauerlicherweise keine MP3-Files als Tonspur, sodass ich diese zunächst in WAV umwandel (sind zwei Mausklicks und die Konvertierung dauert 20 Sekunden). Dabei werden auch gleich alle Stream-Fehler rausgebügelt, so dass ich seit dem keine Abstürze mehr hab.

    @Blue7: Warum willst Du denn diese hohe Auflösung haben? DivX unterstützt ja blöderweise nur quadratische Pixelverhältnisse -- das ist völlig praxisfern. Man kann horizontal problemlos mit der Auflösung runtergehen. Das Bild wird dadurch zwar geringfügig unschärfer, dafür aber von der Kompressionsqualität deutlich besser.
    Ich codiere meine Filme immer mit 933 kbit/s und einer Auflösung von 480x576. Damit entspricht das dann in etwa VHS-Qualität und 1,5 Stunden passen auf eine CD. Für Serien und weniger wichtige Sachen ist das ideal.

    Gag
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: MPEG in Xvid bzw. DivX, klappt nicht ganz!

    Hi,

    sehe, dass ich in dem alten thread auch dabei war. Nicht dass ich das hier erwähnen wollte und ausserdem, wen interessiert mich mein geschwätz von gestern ;)

    Ne, umwandlungen haben mich lange nicht mehr interessiert, weil es mit dvds nicht mehr lohnt, zumindest bei sdtv ;) Anders sieht es leider bei hdtv aus. Wahl der coder etc. für video geht ja noch und das *.avi kann ich auch mit ac3 muxen. Wie krieg ich aber z.b. ac3 -> wma für den vme ?
     

Diese Seite empfehlen