1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Motorsport (außer Formel 1) im TV 2018

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Paytv h3, 5. Januar 2018.

  1. VilPat

    VilPat Silber Member

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    Gut das der Fotografenstand mit Leitschienen verbaut is, mit ner offenen wäre das bei weitem schlimmer ausgegangen. Auch gut das da bei der Einschlavstellekeiner stand.
     
  2. fccolonia10

    fccolonia10 Gold Member

    Registriert seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    1.147
    Punkte für Erfolge:
    163
    "Nach Angaben des Veranstalters zog sich Flörsch eine nicht näher definierte Fraktur an der Wirbelsäule zu. Das ergab die erste Untersuchung durch den Chefarzt des General Krankenhauses Conde S. Januario in Macao. Sie sei bei Bewusstsein, ihr Zustand stabil. Flörschs Vater sagte, dass seine Tochter keine Lähmungserscheinungen habe und alles bewegen könne. Sie klagt der Verletzung entsprechend aber über Rückenschmerzen."

    Unfall bei Formel 3 (Macau): Sophia Flörsch verletzt, Mick Schumacher auf Platz 5
     
  3. west263

    west263 Wasserfall

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    7.341
    Zustimmungen:
    3.365
    Punkte für Erfolge:
    213
    auf der Seite von gmx News

    "Die deutsche Nachwuchs-Rennfahrerin Sophia Flörsch ist beim Weltfinale der Formel 3 schwer verunglückt.

    Die 17 Jahre alte Münchnerin kam am Sonntag in Macao an der schnellsten Stelle der engen Strecke vom Kurs ab. Die Bilder ihres Rennwagens, der mit weit über 250 Stundenkilometern abhebt und praktisch ungebremst durch die Fangzäune und gegen in mehreren Metern Höhe angebrachte Leitplanken kracht, ließen am Sonntag das Schlimmste vermuten.

    Wie durch ein Wunder war Flörsch nach dem Horror-Crash beim Weltfinale der Formel 3 aber zumindest bei Bewusstsein und ansprechbar.


    Mittlerweile ist sie im Krankenhaus. Nach Untersuchungen durch den Chefarzt des General Krankenhauses Conde S. Januario in Macao ist klar, dass sie eine nicht näher benannte Fraktur der Wirbelsäule erlitten hat. Das teilten die Veranstalter am Sonntag. Ihr Zustand sei zudem stabil.

    Flörschs Vater sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass seine Tochter keine Lähmungserscheinungen habe und alles bewegen könne. Flörsch klagt der Verletzung entsprechend aber über Rückenschmerzen.

    Vier weitere Personen wurden bei dem Crash verletzt. Neben Flörsch wurde ein weiterer Pilot, zwei Fotografen und ein Streckenposten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Details und Angaben zu möglichen Verletzungen wurden zunächst nicht gemacht."
     
  4. fccolonia10

    fccolonia10 Gold Member

    Registriert seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    1.147
    Punkte für Erfolge:
    163
  5. YellowLED

    YellowLED Talk-König

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    3.335
    Punkte für Erfolge:
    213
    Sorry, das so zu sagen müssen ... aber leck mich am Arsch, was sie da für Glück gehabt hat!
    Fraktur an der Wirbelsäule und keine Lähmungserscheinungen, da muss aber Mal unglaubliches Vieles im positiven Sinne zusammenkommen und passen. Das eine Fraktur an unserer "Lebensader" auch ganz schnell anders ausgehen kann, hat man dieses Jahr leider bei Wickens sehen müssen ...
    Bei der Geschwindigkeit und Art des Unfalls im wahrsten Sinne des Wortes, welch Glück ....
     
    maliilam und fccolonia10 gefällt das.
  6. maliilam

    maliilam Institution

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    15.390
    Zustimmungen:
    1.357
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nicht nur sie, alle Beteiligten hatten unfassbares Glück, da standen ja etliche Leute rum und der Turm war ja auch besetzt...

    Unglaublich, dass man noch sowas so schnell wieder twittern kann und dass die OP offensichtlich noch einen Tag Zeit hat.
     
    SR-SS und YellowLED gefällt das.
  7. Echti

    Echti Wasserfall

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    7.589
    Zustimmungen:
    1.219
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    - Gibertini OP85XP
    - Inverto Black Ultra
    - VU+ Solo SE V2
    - Samsung UE40H6470
    Anhand der zahlreichen Amateuraufnahmen ist klar, dass der blaue "Baguette" Curb auf der Innenseite des Kurvenscheitels als natürliche Sprungschanze fungierte und das Auto von Sophia Flörsch zum Abheben brachte. Ein Wahnsinn, dass diese Dinger wieder einmal beinahe eine Katastrophe verursacht haben. Es ist schon paradox: die Sicherheitsfanatiker von der FIA tun ja angeblich alles, um die Autos und Strecken sicherer zu machen. Aber statt das Track Limit Problem oder das Abkürzen durch vernünftige Curbs und Auslaufzonen zu lösen (die könnten ja die Autos beschädigen...buhu), bauen sie diese Baguettes dahinter, die mehr Schaden verursachen als alles andere.
    Mir ist durchaus bewusst, dass es da in Macau auf der Innenseite keine anderen baulichen Möglichkeiten gibt, aber dieser Baguette Curb gehört da definitiv nicht hin, da es an der Stelle eh keine Möglichkeit fürs Kurven schneiden gibt bzw. kein Abkürzen möglich ist.
     
    LucaBrasil, sid80, SpongeTheBob und 3 anderen gefällt das.
  8. maliilam

    maliilam Institution

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    15.390
    Zustimmungen:
    1.357
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hier bin ich nicht ganz konform:



    Für mich sieht der Ablauf sogar so aus, als hätte ihr der Curb in dieser ganz speziellen Konstellation evtl. sogar den Hintern gerettet.

    Schau Dir mal ab 15s den Ablauf in Superzeitlupe an.

    - Das Auto kommt bereits in vielleicht 50cm Höhe angeflogen
    - Nase ist tiefer als das Heck und sinkt immer weiter runter, in der Position droht mehr Aufwind und ein weiteres Abheben,
    - Nase hat Kontakt mit Curb, hierdurch ändert sich der Drall und die Nase geht "langsam" wieder hoch. Gleichzeitig wirkt aber die Aerodynamik auf die noch nicht genug geänderte Fluglage und der Wagen steigt auf.
    - Der Drall sorgt dafür, dass sich das Aufsteigen in Grenzen hält
    - Erster ganz leichter Einschlag ist im oberen Bereich des Fangzauns, entscheidende Auswirkungen hat der nicht, evtl. begünstigt er minimal das Hochklappen (nächster Punkt)
    - Beim Einschlag ist die Nase dann so hoch, dass der Wagen leicht schräg einschlägt und dann "hochklappt", somit ist es nicht nur ein einziger schlagartiger Einschlag mit extrem hohen G-Kräften ist sondern dass das Ganze sich ein wenig besser verteilt.

    Was jetzt ohne Curb an der Stelle passiert wäre, ist schwer zu sagen aber ich halte es für recht wahrscheinlich, dass sich der Drall nicht ganz so stark geändert hätte, es nicht zum "Hochklappen" gekommen wäre, damit der Einschlag ein ganzes Stück höher und gleichzetig mit Ausrichtung des Wagens exakt in "Flugrichtung" passiert wäre, zudem stellt sich die Frage, wo sie sonst eingeschlagen wäre. Evtl. mit dem Heck genau durch das "Guckloch" durch....

    Nein, das heißt jetzt nicht, überall die "Baguettes" hin sondern nur dass man derartige Unfälle einfach nicht wirklich "planen" kann. Ich bin schon begeistert, wie gut der Turm gesichert war. Wäre der anders konstruiert gewesen, hätte es sehr einfach sowohl die Fahrerin als auch die Fotografen erwischen können...
     
    SR-SS gefällt das.
  9. maliilam

    maliilam Institution

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    15.390
    Zustimmungen:
    1.357
    Punkte für Erfolge:
    163


    Klingt sehr kompliziert. Gleichzeitig positiv, dass sie ansonsten so gut beisammen ist, dass man ohne Druck arbeiten kann.
     
    SR-SS gefällt das.
  10. SR-SS

    SR-SS Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    9.553
    Zustimmungen:
    1.280
    Punkte für Erfolge:
    163
    Tolle Analyse

    "Bestätigt" durch:

    Analyse: Wie Sophia Flörsch den Horrorcrash in Macau überlebte