1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von chamann, 15. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chamann

    chamann Neuling

    Registriert seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Ich habe mir kürzlich einen digitalen Kabelreceiver gekauft und wollte die grundverschlüsselten privaten Free-TV Anbieter (Sat 1, RTL etc) bei meinem Kabelanbieter ewt/tss freischalten lassen. tss ist ein sogenannter Ebene 4 Anbieter, der das Angebot von Kabel Deutschland eins zu eins weiterverteilt. Zu meiner Überraschung verlangt tss zusätzlich zu der einmaligen Freischaltungsgebühr von 14,50 € eine monatliche Gebühr von 2,50€ - angeblich für die Bereitstellung des digitalen Zugangs (also nicht etwa für die Überlassung eines Receivers o.ä.). Das mit dem digitalen Zugang ist Quatsch, da die nicht verschlüsselten öffentlich-rechtlichen Programme auch ohne Gebührenzahlung ohne weiteres zu empfangen sind. In der Sache handelt es sich also um eine monatliche Gebühr für die Freischaltung des privaten "Free" (!) TV Angebots. Das finde ich auch deshalb sehr interessant, weil die Einführung einer solchen Gebühr im Satellitenbereich momentan heiß diskutiert wird und auch in den Verhandlungen zwischen Kabel Deutschland und den privaten Sendern eine Rolle gespielt haben soll. Dabei hatten die Sender ein Interesse an der Gebühr, an deren Aufkommen sie natürlich beteiligt werden wollten. Angeblich hat Kabel Deutschland die Gebühr abgelehnt und sich damit letztlich durchgesetzt. Mich würde interessieren ob die Verträge zwischen den Sendern und Kabel Deutschland auf der einen Seite und Kabel Deutschland und den Kabelanbietern der nachgelagerten Netzebene auf der anderen Seite die Einführung einer solchen Gebühr eigentlich zulassen. Und falls das so sein sollte: Kassieren Kabel Deutschland und die Sender mit?

    Beste Grüße

    chamann
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.534
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 VR
    AW: Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

    Nein, nein, nein!Nicht nochmal das Thema [​IMG]
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

    ... tss gehört zu ewt:

    Guckstu -> hier <- oder auch -> hier <-
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

    [​IMG]
     
  5. starnberg77

    starnberg77 Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2004
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Lkr STA
    AW: Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

    [​IMG]

    Holzhammer hilft da nimmer :D
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Monatsgebühr für digitales "Free"-TV ?

    Da sich hier alle auf den Kopf hauen, soll nicht gesund sein, mache ich zu.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen