1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Modernisierung der Kabelanlage im Haus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von gkt, 2. Mai 2017.

  1. gkt

    gkt Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich hoffe mir kann jemand helfen. Es geht umfolgendes:

    Seit Jahren war unser Haus (Miets-Wohnung, 8 Parteien) und die Nachbar-Häuser (alle selber Vermieter) an eine Satelitten-Kopfstation angeschlossen, die ins Kabelnetz einspeiste. Nun wird diese abgebaut und die Häuser werden direkt an das Kabelnetz von Unitymedia angeschlossen (was auch Heute schon passiert ist).

    Ich bekam jetzt jedoch Post, dass weitere Arbeiten im Haus und jeder Wohnung selber notwendig seien (Stichtag in gut 1 Woche). Auf dem Brief steht, dass im Haus Arbeiten durchgeführt werden müssen (welche auch immer) und in jeder Wohnung eine Multimedia-Dose installiert werden muss.

    Bisher habe ich nur eine normale Kabel-Dose (TV und Radio), kein Data-Port.

    Nun meine Frage: Sind diese Arbeiten zwingend notwendig, sprich, muss meine Dose wirklich zwingend ausgetauscht werden? Ich frage, weil es mir nicht möglich sein wird, die Dose freizuräumen. Es sind leider Schränke vor dieser montiert und an die Wände geschraubt, ein freiräumen der Dose wäre mit enormer Arbeit verbunden, was wegen Krankheit ich zzt nicht in der Lage sehe dies zeitgemäß umzusetzen.

    Ich hatte gesehn, dass es auch Aufsteck-Adapter gibt, zB sowas hier: [​IMG]

    Kann ich nicht einfach so einen Adapter besorgen und aufstecken? Wie sehen die Arbeiten an der Dose denn aus, muss etwas am Abstandswiderstand geändert werden, sprich, würde ich, wenn ich den Austausch der jetztigen Dose verweigere, damit Störungen der anderen Teilnehmer im Haus verursachen?

    Ich habe außerdem auch gar nicht vor, einen Kabel-Internet Anschluss abzuschließen.

    Hoffe mir kann jemand helfen, Gruß und Danke schon mal!
     
  2. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich wüßte ehrlich gesagt nicht wie man dir helfen könnte.
    Außer dem Rat gehe zu deinem Vermieter und sprich mit dem darüber.

    Sieht nach einer Modernisierung der Antennenanlage aus, da macht es schon Sinn wenn da alles was austauschbar ist mit ausgetauscht wird.
    Stören dürfte die alte Dose nicht, möglicherweise wird auch der Hausanschlußverstärker gewechselt, dann muß der neu eingepegelt werden, könnte sich auf den Empfang an der Dose auswirken.

    Der Adapter, wie willst du den auf die Dose bekommen, wenn da Schränke vor dieser sind?
     
  3. gkt

    gkt Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Weil zwischen Schrank und Dose ca 15cm Platz sind und man mit der Hand von der Seite an die Dose greifen kann... Somit würde so ein Adapter anbringbar sein, und die Anschlüsse gehen nach unten. Aber Arbeiten um die Dose zu Tauschen wäre nicht möglich, ohne die gesamte Wohnung auszuräumen. Es ist nur eine kleine Wohnung (42cm) und der Schrank wurde beim Einzug damals direkt aus dem Treppenhaus reingetragen und dort aufgebaut zusammen mit dem Bett. Ich weiß nun wirklich nicht was ich machen soll und bin ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dreilochdosen mit F-Modemanschluss sind ebenso "normal" wie Dreilochdosen mit F-Sat.-Anschluss oder Zweilochdosen unterschiedlichster Auskoppeldämpfung mit selektiver Signalauskopplung oder Breitbandversionen (volles Spektrom auf beiden Anschlüssen), als Durchgangs- oder Stichdosen.

    FAZIT: Es gibt keine Einheits-Zweiloch-Dose.
    Klassische Laienfrage für ein Orakel oder Glaskugeln. Ohne Kenntnis der Verteilnetzstruktur und wenigstens der Dosentype die beste Glaskugel.

    Ob eine Dose mit anderem Auskoppelwiderstand erforderlich ist, können dir nur die mit der Projektion beauftragten Experten sagen. Wenn die Dose Class A Schirmung hat und fachgerecht angeklemmt wurde, sind Störungen bei anderen Teilnehmer auszuschließen. Nur ungenügend geschirmte 60 Ohm-Altkoaxhabel müssten allerdings nach EMV-Bestimmungen wie insbesondere SchuTSEV gewechselt werden.
    Auch in einer kleinen Wohnung mit 42 Quadratmetern ist es zumutbar für eine Netzsanierung einen Schrank wegzustellen. Alternativ reicht vielleicht auch ein Ausschnitt in der Rückwand. Es gibt objektiv gravierende Anlässe für Verzweiflung.
     
    hellboy 12 gefällt das.
  5. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    123
    Genau das wollte ich auch gerade vorschlagen.
    Wenn soviel Platz hinter dem Schrank ist kann man ja problemlos mit der Stichsäge ein Loch in die Rückwand schneiden welches groß genug ist um an der Dose zu arbeiten.
     
  6. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    946
    Punkte für Erfolge:
    123
    Du willst aber och TV schauen, wie willst Du das machen wenn Du dich nicht an die Dose hängen willst.
     
  7. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    38
    Naja, so ein Adapter dämpft aber auch den Signalpegel, also nicht unbedingt die Lösung.

    Für meine Begriffe gibt es zu viele unbekannte Faktoren, so das hier ein richtiger Ratschlag eher nicht möglich ist.

    Ich bleib dabei, kontaktiere deinen Vermieter, wir können nicht wissen was da wie geplant ist.
    Wenns dumm kommt werden neue Kabel gezogen, die Dosen werden neu installiert, so ist es mir ergangen vor einigen Jahren.
     

Diese Seite empfehlen