1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Batman 63, 22. Juli 2011.

  1. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.368
    Anzeige
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Welchen Sinn macht es ein smartphone zu falten? Es könnte eine Vorstufe(Test) zum aufrollbaren tablet PC sein.:p
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Ob man die Geräte wirklich falten können muss, wage ich auch zu bezweifeln. Jedoch halte ich ein flexibles Design für interessant, da die heutigen Smatphones absolut verwindungssteif sein müssen, weil man sonst das Display "knackt", wie ja bei den ersten iPhones noch reihenweise passiert ist.

    Ein dünnes Gerät mit großem Display, das man auch mal in die Hosentasche stecken kann. Das wäre doch nicht schlecht, oder?
     
  3. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.384
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Das hier finde ich ziemlich interessant:

     
  4. iSelger

    iSelger Guest

    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Moin, Moin
    Als ich gestern die folgende Meldung gelesen hatte muste ich an unseren längst vergessenen und eingestaubten Threat denken.

    Sehr, sehr beeindruckend ! Link

    Wenn das Ding tatsächlich so arbeitet wie in dem Video kann ich genau sagen was ich ab Dezember bei mir stehen hab ;)
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Ich empfinde "Freihandbedienung" für nicht wirklich praktikabel. Schon vor 15 Jahren gab es da entsprechende Lösungen, damals allerdings noch mit einem kleinen Sender, den man sich an den Finger gestreift hatte.

    Das freie Herumfuchteln in der Luft fand ich sehr anstrengend, da jedes Feedback fehlte.
     
  6. iSelger

    iSelger Guest

    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Kann sehr gut sein, aber ich denke man muss es erst probieren. Auch kann ich mir z.b. Nicht vorstellen so ein Spiel zu spielen oder einen Brief zu schreiben - da fallen einem sicher die Arme ab ;)
    Aber zum z.b. scrollen oder blättern denke ich ist es perfekt.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    20.477
    Ort:
    Rheinland
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Bei all dem Hype, bleibt die Frage wie sich sowas im Alltag durchsetzen soll?
    Wenn ich heute zuhause eine Email empfange und beantworten will, dann kann ich das mit meinem Handy machen, mit meinem Tablet, mit meinem Netbook, mit meinem Desktop PC, mit meiner PS3 oder mit meinem Fernseher.
    Mit dem Handy kann ich swypen, auf dem Tablet habe ich eine virtuelle Tastatur, an der PS3 habe ich eine richtige Tastatur mit integriertem Trackball, mein Netbook hat eine schnurlose Maus, mein PC hat eine "normale" Maus und eine Space Maus, und mein Fernseher hat eine Fernbedienung.

    Am Ende sieht es so aus, dass ich kurze Texte eben auf dem Handy swype, aber für alles längere nehme ich das Netbook oder den PC, mit ganz normaler Maus und Tastatur. Spätestens wenn ich Links einfügen möchte, Bildausschnitte hinzufügen will, Teile aus anderen Texten kopieren möchte, dann stellt man fest wie wichtig so simple Dinge wie eine Zwischenablage und ein einheitlicher Umgang aller Programme damit sind.
    Wenn ich heute am PC einen Text schreibe, diesen mit Links versehe, und mal eben bearbeitete Bilder einfüge, dann ist das eine Sache von Sekunden(!). Ich habe eine Kundenanfrage, dann wird die mal eben beantwortet, mit den entsprechenden Links zur Homepage, und dem passenden Auszug aus dem Handbuch. Die Geschwindigkeit ist dabei entscheidend.
    Jedes alternative Bedienkonzept muss nicht nur intuitiv zu erlernen sein, es muss am Ende auch die gleiche Arbeitsgeschwindigkeit ermöglichen. Mit Maus und Space Maus bewege ich mich vollkommen flüssig, schnell und präzise, auch in einer 3D Umgebung, kann Objekte und deren Eigenschaften exakt manipulieren, und das in Sekunden. Schon eine Spracheingabe würde mich bremsen, weil ich gar nicht so schnell sprechen kann wie ich dort arbeiten kann.
    Und genau damit müssen solche Konzepte konkurrieren. Wenn sie im professionellen Bereich scheitern, werden sie zuhause nur als Gimmick existieren.
    Dein präzisestes Werkzeug sind deine Hände, mit denen kannst du greifen, und mit den Rezeptoren in deinen Fingerspitzen kannst du feinste Kräfte äusserst genau dosieren. Wenn du diese Fähigkeit aufgibst, um in der Luft herumzufuchteln, dann vergeudest du ein unglaubliches Potential.

    Deswegen tue ich mich sehr schwer, mit all diesen alternativen Eingabemethoden. Die Wii, die Move Controller der PS3 und Microsofts Kinect zeigen eigentlich den Weg, all diese Dinge sind Spielzeug. Richtig arbeiten kann man damit nicht, zumindest kann man damit nie die Arbeitsgeschwindigkeit eines Profis mit der richtigen Ausrüstung erreichen, denn die richtige Ausrüstung, passt zu den besonderen Fähigkeiten deiner Hände, und die können viel mehr, als irgendwo hinzeigen...;)
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Spätestens dann, wenn du dich an der Nase jucken musst und dein Rechner dir das Buch schließt und in den Papierkorb wirft, wirst du dieses kleine Kästchen ebenfalls dorthin befördern.

    Was ich nicht so ganz begreife: Schon vor 30 Jahren hat ein britischer Autor sehr plastisch beschrieben, wie praxisfern solch ein Bedienkonzept ist...

     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    105.648
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Sehe ich auch so. wehe man schaut gerade einen Film und unterhält sich getikulierend mit seinem Partner....

    Spielkram.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Moderne Bedienkonzepte für Mac, PC, Tablet & Co

    Ist doch dasselbe wie mit der Spracherkennung. Im Auto funktioniert das i.d.R. nur auf Knopfdruck. Manche Systeme arbeiten auch mit einem "magischen Wort". Wenn man das ausspricht, erst dann schaltet sich die Spracherkennung scharf.

    Bei der Gestenerkennung müsste man dann wohl eine "magische Geste" einrichten. Aber ob das am Ende dann wirklich praktikabler ist, als schlicht zum Controller zu greifen, wage ich zu bezweifeln.

    Zumal zumindest ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich wesentlich entspannter und präziser arbeiten kann, wenn ich meine Hände irgendwo aufstützen kann. Das in dem Video gezeigte "freihändige" Schreiben mit einem Stift ist ja wohl der allergrößte Humbug, den ich mir so vorstellen kann. Schon allein die "normale" Schrifterkennung ist ja recht anstrengend.
     

Diese Seite empfehlen