1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Moderate Moderation erwünscht

Dieses Thema im Forum "Lob, Kritik, Anregungen" wurde erstellt von Poffel, 22. Oktober 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Poffel

    Poffel Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Sehr geehrte Damen und Herren des Auerbach Verlags,
    sehr geehrte Moderatoren/-innen dieses Forums,

    selbstverständlich gilt es für jeden Forenteilnehmer, Regeln zu beachten, Beleidigungen und persönliche Anfeindungen zu unterlassen. Es ist mithin eine der Aufgaben von Moderatoren, auf sittsamen Umgang zu achten und falls erforderlich, durch geeignete Maßnahmen einzuschreiten. Die Betonung liegt auf geeignet, denn hierfür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

    Eine - nach meiner persönlichen Beurteilung nach - gänzlich ungeeignete Maßnahme war die gestrige Sperrung des Threads Pairing - AGB, Kündigungen, Technik (2) offenbar infolge dieses Postings.

    Die Sperrung ist IMO auch nicht dadurch zu rechtfertigen, dass das letzte Posting nur das Tüpfelchen auf dem i war und dem vielfache Regelverstöße des betreffenden Forenteilnehmers vorangingen. Solche kann ich nicht erkennen. Dass allein die schiere Anzahl an Postings mit einer Argumentationsrichtung entscheidend für eine Sperrung sein sollen, widerspricht doch arg dem Sinn und Zweck eines Forums. Maßgeblich verantwortlich für diese anhaltend erforderliche Auseinandersetzung sind ja nicht der eine betreffende Forenteilnehmer - so der mitunter vom Moderator zuvor schon geäußerte Vorwurf - oder einige wenige Forenteilnehmer, sondern das Thema des Threads, das nicht einmalig öffentlichen Diskussionsstoff bietet, sondern von dem verursachenden Unternehmen Kunden individuell über den Zeitraum von zwei Jahren ereilt. Da darf es den Betreiber dieses Forums nicht wundern, wenn auch die Diskussionen latent anhalten.

    Es ist auch für jeden normalen Forenteilnehmer erkennbar, dass gerade der oben genannte Thread und dessen Vorgänger zu zahlreichen Neuanmeldungen in diesem Forum führten. Es gibt diesbezüglich offenbar ein Informations- und Diskussionsbedürfnis.

    Es war die Tage zu lesen, dass dieser Thread, sein Vorgänger und sicherlich auch seine unausbleiblichen Nachfolger für Sie, die Forenbetreiber, ein Dorn im Auge darstellt. Selbstverständlich sind Sie der Hausherr dieses Forums. Wenn Sie ein Thema vom Forum ausschließen möchten, ist das Ihr gutes Recht. Durch die Reichweite Ihres Forums für Digitalfernsehen im deutschsprachigen Raum appelliere ich allerdings auch an die Verantwortung der Achtung der freien Meinungsäußerung.

    Zu guter Letzt möchte ich anregen, Moderatoren mögen sich in den Threads, für die sie eingeteilt sind, ausschließlich in ihrer Funktion als Moderator bewegen und nicht durch eigene private Beiträge auftreten. Nicht selten vermischen sich private und moderative Teile innerhalb eines Postings und weniger aufmerksame Forenteilnehmer erkennen nur die Benennung als Moderator, lesen ein Posting aber nicht als private Meinung. Diese Zwiespältigkeit führt leider oft zu emotionaler Zuspitzung. Eine strenge kategorische Trennung erachte ich persönlich deshalb für sinnvoll und würde einigen Threads guttun.
     
  2. holgerwolf

    holgerwolf Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    __________________
    SKY komplett für 34,90€
    gekündigt Ende September

    Kathrein UFS922 mit AC light und S02

    Samsung UE55HU7200
  3. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.319
    Zustimmungen:
    6.198
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Ich denke, da mich diese Sache ja betrifft darf ich ich mal eine Stellungnahme abgeben die meine Sicht darstellt. Seit Existenz dieses Themas Pairing wird äußerst kontrovers diskutiert. So kontrovers, dass man sich als Moderator dort gar nicht heraushalten kann. Er hat nicht nur moderativ zu wirken, sondern auch dafür zu sorgen das alle Meinungen im Gleichgewicht und Gleichberechtigt zur Sprache kommen. Wer mich kennt weiß, das ich dabei auch meine private Meinung zum Thema abgegeben habe.
    Man kann drüber diskutieren ob ich diese Meinung bei mir behalten soll. Seltsamerweise stört sie nur in diesem Thema einigen Beteiligten.

    Es betrifft nicht nur mich. Damit kann ich ja leben. Ich habe MarcBush gebeten, ganz sachlich, sich zurückzunehmen und alle Meinungen gelten zu lassen. Seine Meinungsauffassung ist dominierend in diesen Themen. Heute hat er dies sogar ausgeweitet auf das CI-Unterforum.

    Kommen mal ganz zaghaft andere Auffassungen zum Thema, z.B. die von Crom oder von horud, dann werden diese Worte von MarcBush zerpflückt.

    Das kann und werde ich dauerhaft nicht tolerieren.
    So jetzt mal Butter bei die Fische:

    MarcBush betreibt in den Pairing-Themen aktive Rechtshilfe. Anders kann man das nicht bezeichnen. Er rät sogar User indirekt sich seinen Spielereien die er mit Sky treibt, anzuschließen.
    Begründet wird es mit seinen Auffassungen wie er sie von den AGBs ableitet. Es vermittelt sich der Eindruck das nur er mit seinen Auffassungen recht hat. Spästens nun hab ich ein persönliches Problem denn:

    LG Berlin: Unerlaubte Rechtsberatung in Internet-Foren



    Das Landgericht Berlin hat auf Betreiben einer Rechtsanwaltskanzlei gegen den Betreiber eines Forums im April 2013 eine einstweilige Verfügung erlassen, die ihm untersagt, Beiträge zu veröffentlichen, in denen rechtlich beraten wird. Tatsächlich gibt es solche unentgeltlichen Hilfestellungen schon, seitdem es das Internet gibt. Auch in Mailboxnetzen haben User Ende der 1980er Jahre bereits Rechtsfragen gestellt, die dann von anderen Nutzern mehr oder minder kompetent beantwortet wurden.
    Es ist zunächst überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn rechtliche Themen öffentlich kontrovers diskutiert werden. Problematisch wird es aber immer dann, wenn ein Nutzer eine Frage stellt, die sich erkennbar auf einen Sachverhalt bezieht, von dem er persönlich betroffen ist. Dann hilft es natürlich auch nicht, wenn er die Frage augenzwinkernd so stellt, als handle es sich um eine abstrakte Frage.
    Nach § 2 Abs. 1 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) ist eine erlaubnispflichtige Rechtsdienstleistung jede Tätigkeit in konkreten fremden Angelegenheiten, sobald sie eine rechtliche Prüfung des Einzelfalls erfordert. Ausgenommen ist nur die an die Allgemeinheit gerichtete Darstellung und Erörterung von Rechtsfragen und Rechtsfällen in den Medien, § 2 Abs. 3 Ziff. 5 RDG. Wer einzelfallbezogen außerhalb familiärer, nachbarschaftlicher oder ähnlich enger persönlicher Beziehungen Rechtsfragen beantwortet, darf das auch unentgeltlich nur dann, wenn er nachweislich von einem Juristen mit zweiten juristischen Staatsexamen (z.B. Rechtsanwalt, Richter, Assessor) oder einer Person, der eine Rechtsberatungserlaubnis behördlich erteilt wurde, zumindest unterstützt wird. Das ergibt sich aus § 6 Abs. 2 RDG.
    Die näheren Hintergründe der Entscheidung des Landgerichts Berlin sind nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass der Betreiber des Diskussionsforums den betroffenen Beitrag nicht löschen mochte, obwohl er von seiner Existenz in Kenntnis gesetzt wurde. In einem solchen Fall haftet der Betreiber persönlich. Löscht er den Beitrag auf eine solche Information hin umgehend, ist er regelmäßig aus dem Schneider. Natürlich haftet auch – und vorrangig – der auskunftsfreudige Nutzer persönlich auf Unterlassung. Der war aber mutmaßlich im Verfahren vor dem Landgericht Berlin namentlich nicht zu ermitteln.
    Die Ansicht des Kollegen Solmecke, dass der Entscheidung des Landgerichts Berlin keine einzelfallbezogene Beratung zugrunde lag, teilen wir nicht. Auch wenn wir den Kontext des Verfügungstenors nicht kennen, kommt in dem Text hinreichend zum Ausdruck, dass ein Nutzer ein eigenes Problem dargestellt hatte. Das ergibt sich aus unserer Sicht daraus, dass konkrete Daten genannt werden und der Autor des Ursprungsbeitrags nach noch nicht bekannten Daten konkret gefragt wird.
    Im Ergebnis wird daher die Entscheidung des Landgerichts Berlin auch einer Prüfung im Widerspruchs- oder Hauptsacheverfahren Stand halten. Das mag man für erwünscht halten oder für äußerst unbillig. Richtiger Ansprechpartner wäre dann aber nicht die Justiz, sondern der Gesetzgeber, der insoweit eine eindeutige Entscheidung getroffen hat.
    Fazit: Forenbetreiber sollten tunlichst darauf achten, ob konkrete Rechtsfragen von Nichtjuristen beantwortet werden. Spätestens auf eine Rüge hin, sollten sie dann tätig werden und den Beitrag löschen.
    Ob und in welchem Umfang ein Rechtsanwalt im Forum antworten darf, ist übrigens bislang nicht abschließend geklärt. Zwar verstößt der Kollege dann natürlich nicht gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz. In Betracht kommt aber ein Verstoß gegen § 4 Abs. 1 des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG), der bestimmt, dass in außergerichtlichen Angelegenheiten eine niedrigere als die gesetzliche Vergütung vereinbart werden, im Ausnahmefall auch umsonst beraten werden darf. Das muss dann aber in einem » in einem angemessenen Verhältnis zu Leistung, Verantwortung und Haftungsrisiko des Rechtsanwalts stehen«.


    Link:
    LG Berlin: Unerlaubte Rechtsberatung in Internet-Foren


    Fazit: Ihr habt einzig und allein meiner Person zu verdanken, das es dieses Thema geben darf.

    Warum man mich also in den A*sch tritt auf deutsch gesagt, erschließt sich mir nicht.
    Denn eigentlich müsste ich jede Post von MarcBush löschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
  4. zyz

    zyz Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    4.640
    Zustimmungen:
    830
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Das "Danke" wurde offenbar wieder fix entfernt. Das Eike immer schon mitgestichelt hat und sich dabei auf eine Privatmeinung beruft, fand ich auch ziemlich deplatziert. Auf Argumente ist er eh nicht eingegangen.
     
  5. holgerwolf

    holgerwolf Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2012
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    __________________
    SKY komplett für 34,90€
    gekündigt Ende September

    Kathrein UFS922 mit AC light und S02

    Samsung UE55HU7200
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Nene, das ist schon noch da. Wird leider nicht im Link oben mit angezeigt. Aber im Thread ist es noch drinne.

    Gruß
    Holger
     
  6. zyz

    zyz Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    4.640
    Zustimmungen:
    830
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Falsch. Mich stört gewaltig, dass auf Argumente nicht eingehst und immer wieder gestichelt hast. Es stört mich deine Meinung nicht im Geringsten, aber wie du sie vorträgst und dabei konsequent Argumente ignorierst und auf einen Bodensatz reduzierst geht gar nicht.
    Du meinst die zaghfaten Nachfragen, wo MarcBush quasi als Irrer bezeichnet wird? Natürlich.
     
  7. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.319
    Zustimmungen:
    6.198
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Die Nachfragen von MarcBush waren nicht fundiert, das nenne ich Rechtsverdreherei. Horud (der in Rechtsfragen übrigens vom Fach ist) wurde nicht nur von MarcBush angegangen, sondern auch von seinen "Jüngern" die klar auf Krawall gebürstet sind und wo ich manchmal den Eindruck habe (ist nur ein Gefühl) das sie von MarcBush instruiert werden für seine Zwecke.

    Das obige Urteil erlaubt oder zwingt mich gerade dies zu stuzen.
    Auch behalte ich mir das Recht vor jederzeit den Thread zu schließen - schon zum Schutz des Plattformgebers.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
  8. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.877
    Zustimmungen:
    2.001
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Moderate Moderation erwünscht

    Ganz ehrlich? Noch morderater? :eek:

    1. Wenn eine Diskussion total aus dem Ruder läuft, weil die Leute meinen sich nicht benehmen zu können, ist es ein absolut probates Mittel diese temporär zu schließen, damit alle mal durchatmen können.

    2. Ich hoffe der Starter des nächsten Threads hat vorher bei Eike nachgefragt. Falls nicht - Hut ab vor Eike das er so ruhig bleibt. In 99% sämtlicher mir bekannten Internetforen und auch in anderen Bereichen dieses Forums ist so ein Verhalten Sperrwürdig. Wenn ein Moderator einen Thread schließt, denkt er sich etwas dabei. Als Nutzer dann direkt einen neunen zu öffnen ist ein absoluter Sperrgrund und das weiß hier auch jeder der sich mal in anderen Foren aufgehalten hat - auch wenn es jetzt die üblichen Modbasher wieder nicht zugeben werden.

    3. Die Beiträge 2 - 6 sowie 90% der Folgebeiträge des neuen Threads sind reines Modbashing und haben mit dem Thema Pairing wirklich garnichts zu tun. Auch hier ist Eike zu bewundern, dass er keine Punkte wegen "Störung des Boardfriedens" oder Alternativ "Off-Topic" verteilt (ich würde es tun), was bei einigen der beteiligten Nutzern ebenfalls zu einer Sperre nutzen würde.

    Summa Summarum ist die Forderung nach einer moderateren Moderation mehr als lächerlich (!!!) denn es dürfte wirklich schwierig sein, ein Forum zu finden, in welchem ihr soviel Narrenfreiheit genießt wie hier!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
  9. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.319
    Zustimmungen:
    6.198
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Als ob mich wer fragen würde - aber ok... ;)
     
  10. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.877
    Zustimmungen:
    2.001
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Moderate Moderation erwünscht

    Hätte ja sein können. Habe das im Small-Talk und Politik Bereich schon öffters erlebt, dass bei geschlossenen Themen eine Zeit später eine freundliche Anfrage per PN kam, ob man nicht des Thema wieder öffnen könne oder man ein neues aufmachen dürfe.

    Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen