1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von greatmgm, 21. April 2006.

  1. greatmgm

    greatmgm Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor der Entscheidung LCD mit oder ohne HD-Ready.
    Dabei ist folgendes zu beachten ... ich guck kaum Fernsehen
    sondern eigentlich n zu 80% DVD's.
    Jetzt liefert die DVD ja nur die geringe Auflösung.
    Wann wird es die ersten HD-DVDs geben, wie teuer werden die
    Abspielgeräte und DVDs sein?
    Bei diesen Fragen tendiere ich wieder zu Geräten ohne HD-Ready,
    es sei den die höhere Pixelauflösung beschert mir auch eine
    bessere Wiedergabequali von meinen normalen DVDs.

    Wer kann mir das sagen :eek:
     
  2. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    HD-ready hat nicht nur mit der Auflösung zu tun, sondern auch mit der Verarbeitung von Signalen und v.a. mit den Anschlüssen. Ich würde nur noch zu HD-ready tendieren, denn diese Geräte sind einfach zukunftssicher.

    Und auch aus den "alten" PAL DVDs kann man dank passendem Abspielgerät und geeigneter Kabel noch einiges an Potential rausholen. In nächster Zeit werden erstmal DVD-Player mit HDMI-Ausgang populär. Die können dann deinen LCD optimal mit digitalen Signalen versorgen und eine DVD wird in neuem Glanz erstrahlen. Der Unterschied zur Röhre ist wirklich bemerkenswert (konnte ich auch erst nicht glauben).

    Wenn der LCD allerdings nicht HD-ready ist, dann wird es auch bei vielen Kauf-DVDs dunkel bleiben, denn hierzu muss das Gerät HDCP verstehen.
     
  3. greatmgm

    greatmgm Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    5
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Dieser letzte Satz mit dem HDCP

    wenn ich mitnem scart kabel aus meinem dvd-player rausgeh
    und in einen nicht-hd-ready lcd rein dann muss der doch was zeigen :rolleyes: oder ?
     
  4. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Na klar. Das mit dem HDCP hatte ich in Verbindung mit digitalen Anschlüssen, also DVI und HDMI gemeint. Wenn du dir also einen LCD mit DVI kaufst, solltest du schon darauf achten, dass der HDCP unterstützt. Denn vielleicht willst du ja irgendwann mal per DVI anschließen! HDMI unterstützt standardmäßig HDCP.

    Wenn du allerdings tatsächlich nur per Scart anschließen willst, dann solltest du dir eine Röhre holen, denn viele LCDs bieten über Scart keine optimale Qualität, sondern allenfalls über YUV oder eben DVI/HDMI.
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Sicher?

    Mit HDCP kann auf der HDMI-Schnittstelle gesteuert werden, welche Signalart zum Anzeigegerät erlaubt wird. Da normale DVD-Player jedoch keinen HDMI-Ausgang besitzen, ist das hier irrelevant.

    Den Player schließt man ganz normal analog über RGB oder YUV an -- und gut ist. Da bleibt nichts dunkel.

    Das wird sich erst mit der HD-DVD ändern. Der dafür notwendige Player wird einen HDMI-Ausgang besitzen, der auch HDCP unterstützen muss. Dann kann der Anbieter der HD-DVD bestimmen, welches Signal "hinten" rausgehen darf.

    Von daher ist es schon richtig, auf ein "HD Ready"-Modell zu setzen. Wehren können wir uns dagegen sowieso nicht.

    Noch eine Anmerkung zur ursprünglichen Frage: Ob das Bild bei normaler DVD-Wiedergabe tatsächlich besser ist, steht und fällt mit der Elektronik und dem Display des Fernsehers. In der Regel stellen die Flachmänner Videos digitalen Ursprungs aber gut dar, da dieses sich recht leicht auf die höhere Display-Auflösung umrechnen lassen.

    Qualitätseinbußen im Vergleich zur Bildröhre hat man jedoch insbesondere bei analogem Fernsehempfang oder z.B. VHS-Videos.

    Gag
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Dumme Frage: Warum? Die Auflösung zum analogen Fernsehen ist die selbe.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Das lieht schlicht daran, welche Verarbeitungsschritte für die Umrechnung auf eine andere Auflösung notwendig sind. Denn an erster Stelle steht das Deinterlacing, das ja nach wie vor eines der größten Probleme überhaupt darstellt.

    Beim Deinterlacing müssen zwei Halbbilder kombiniert werden. So lange diese beiden Halbbilder von demselben Vollbild abstammen (Film-Modus), ist das noch okay. Stammen sie von unterschiedlichen Vollbildern ab (Kamera-Modus), dann muss das jeweils "fehlende" Halbbild errechnet werden. Hier kommen dieselben alten Probleme zum Tragen, die auch die 100-Hz-Fernseher haben. Insbesondere die Bewegungskompensation macht hier den größten Kummer.

    Hat man ein "glattes" Videobild ohne Rauschen und Störungen, dann funktioniert das mittlerweile recht gut. Aber sobald irgendwelche Störungen drin sind, werden auch diese oft als Bewegung erkannt, womit der gesamte Algorithmus dann auf die Nase fällt. Das Ergebnis sind dann oft diese verwaschenen Bilder.

    Diese Probleme werden dann durch den zweiten Schritt, die Skalierung, noch weiter verstärkt. Wenn man ein Bild einfach vergrößert, hat man einen "Treppeneffekt". Also werden Zwischenwerte berechnet, die dies ausgleichen sollen (Anti-Aliasing). Dadurch wird das Bild jedoch wieder unscharf, was wiederum durch ein nachträgliches Schärfen eingedämmt werden soll.
    Hat man auch hier ein "glattes" Bild ohne Störungen, dann klappt das auch gut, die Resultate sind mitunter beeindruckend. Rauscht das Bild, arbeitet der Schärfealgorithmus hier jedoch auch das Rauschen weiter heraus, das Ergebnis ist grausam.

    Fazit: Nur ein optimales Eingangssignal lässt sich mit der heutigen Technik gut umrechnen. Ist das Signal schlecht, dann verschlechtert es sich subjektiv noch weiter.

    Wie mies das manchmal aussieht, kann man ja in verschiedenen Blöd-Märkten sehen, bei denen zig Fernseher an einem Antennenkabel hängen und alle ein gleich besch... Bild liefern.

    Gag
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    So, dachte ich das. Das typische" analoge (Kabel-)Rauschen fällt weg. Nicht aber die Anpassung an die höhere Schirmauflösung des LCDs. Und dieses Problem fällt eben nicht weg. Ein beeindruckendes Bild habe ich daher auch von DVDs auf einem solchem Schirm noch nicht gesehen. Nur ein "glatters".
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Das Bild ist halt größer -- und je nach verwendetem Umrechnungsalgorithmus auch subjektiv besser. Je höher übrigens die Auflösung gegenüber der Originalauflösung ist, desto besser ist das Resultat, weil dann Details nicht in der Unschärfe der Umrechnung untergehen. Besonders groß ist der Unterschied ja, wenn man sich eine DVD am hochauflösenden PC-Schirm anschaut.

    Nur bei analogen Quellen wird's in der Regel eben deutlich schlechter. Oder bei schlechten Digital-Quellen, wie z.B. DVB-T. Das ist der Unterschied.

    Gag
     
  10. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: mit HD Ready auch bessere Wiedergabequali ???

    Ich hatte aber von DVD-Playern geschrieben, die einen HDMI-Ausgang haben. Diese gibt es und sie sind im Kommen. Denn bis Bluray dauert es wohl noch einige Zeit und die ersten Player werden recht teuer sein. Deshalb bieten immer mehr Hersteller solche Übergangs-Lösungen an, die auch noch einen Upscaler und Bildverbesserer besitzen. Und damit sehen DVDs definitiv besser aus als analog über RGB.
     

Diese Seite empfehlen