1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.232
    Anzeige
    Leipzig - Wie soll es weitergehen mit der GEZ? Diese Frage wird seit längerem in der Öffentlichkeit diskutiert. DIGITAL FERNSEHEN sprach darüber mit Christoph Waitz, dem medienpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    Frechen
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Die GEZ hält die gemeldeten Adressen der letzten zehn Jahre vor und hat damit eine wunderschöne Historie, wer wann wo gelebt hat. Warum alte Adressen (also abgemeldete Hauptwohnsitze) nicht bei der Ummeldung der GEZ gelöscht werden, ist schleierhaft. So als Ergänzung zum Datenschutz bei der GEZ
     
  3. DeltaEagle

    DeltaEagle Senior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Man will geld dafür verlangen das man im internet video senden darf.

    Das system ist nicht reformierbar.
    Wir brauchen ein komplett neues system,und dieses system muss von leuten geschaffen werde,die sich mit den Medien auskenne,und nicht auf so kranke ideen kommen zu verlangen das man für live streams ne lizens braucht.

    Rundfunk gibt es im internet nunmal nicht.
    Funk hat was mit begrenztheit zu tun,und das internet hat keine grenzen.
     
  4. digimale

    digimale Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    1.187
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Das wäre ja noch schöner, eine Lizenz um Videos senden zu dürfen. Dauert nicht mehr lange und sie können gleich eine Mauer um Deutschland zu bauen, wenn plötzlich alle Deutschen kriminell automatisch kriminell sind, weil man hier und da mal Videos uploaded oder gar selbst vShare und Co auf seiner Homepage einsetzt.

    Die GEZ muss weg, d.h. ERSATZLOS gestrichen werden. Da nützt es nicht, sich neue Schrottmodelle auszudenken, von denen ein paar Leute Jahrelang leben können. Wir sind im 21. Jahrhundert und die Sklaverei sollte endlich aufhören. Geld durch vermeindlich legitime Dinge von den Leuten abzuzocken und immer mehr Steuern zu kassieren kann es nicht sein.

    Je länger ein System da ist, desto mehr lieben die Leute es und fangen an das auch noch zu verteidigen: Siehe nachfolgende Posts...
    Ist wie mit dem Fernsehen: Zeig den Leuten so lange Müll bis sie nur noch Müll sehen wollen und das auch noch toll finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2008
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Warum? Will man nach einer Änderung nicht mehr mit dem LEA zusammen arbeiten? Wie sollten die Schnüffler das rausbekommen? Dürfen die dann wie das AA Zahnbürsten zählen kommen? Wenn der deutsche nicht schnüffeln kann und sich nicht beschnüffeln lassen kann geht es ihm nicht gut, ein krankes Volk.
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Wenigstens einer der mal nicht nur die Rundfunkgebühr kritisiert :love:

    Ich verteidige nicht das system. Ich verteidige die aufträge :winken: .

    Auch befürchte ist das die Landschaft dadurch dann noch schlechter wird wenn man abschafft :winken:


    Gibt es zu der Internet video Lizenz auch irgendwo eine quelle?
    Würde mich mal interessieren.
    In der obigen News steht davon jedenfalls nichts...

    Oder sind damit die Streams vom ÖRR selbst gemeint das wir die bezahlen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2008
  7. digimale

    digimale Gold Member

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    1.187
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    Ich kritisiere neben der Rundfunkgebühr noch einige andere Dinge, Die Programme an sich sind gut bis sehr gut.
    Da wäre zunächst die Pflicht permanent auf die Ampel achten zu müssen (Was ich als Fußgänger und Fahrradfaher nur sehr selten mache) und nicht nur bei Gefahr nach persönlicher Einschätzung
    (Mein Favorit: Kairo).

    Und noch tausend andere Dinge wie Krankenversicherungspflicht...
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    @digimale
    Da bist du hier aber alleine.

    Hier gibt es einige die kritisieren den Zwang bei der rundfunkgebühr aber kritik zu den anderen zwängen???

    Naja ist aber hier nicht das thema...

    Hast du eine quelle zu der lizenz für internet videos?
    Mich verwundert das die GEZ da die finger im spiel haben soll? Ist das nicht aufgabe der Gema?
     
  9. DeltaEagle

    DeltaEagle Senior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"


    Quelle:blm.de
     
  10. michaxx

    michaxx Gold Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.194
    AW: "Mit einer personenbezogenen Medienabgabe wäre die GEZ überflüssig"

    wobei dies natürlich eine Vermutung ist. Letztlich könnte es auch zu vielfältigeren Angeboten im Pay-TV Bereich führen. Ehere weniger im Free-TV Bereich, da der Werbemarkt natürlich beschränkt ist.

    Letztlich aber auch nur eine Vermutung - von mir.
    Öffentliche Investitionen verdrängen aber gewöhnlicherweise Private, von daher nicht unbegründet der Gedanke :)
     

Diese Seite empfehlen