1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mit einem Satreceiver Kabelprogramme empfangen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von victory, 26. Juli 2001.

  1. victory

    victory Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Ist es möglich mit einem Satreceiver wie Nokia 9902 Kabelprogramme empfangen und entschlüsseln? Der Receiver hat doch terrestrische Antennenanschlüsse RF connector genannt? Wenn Nokia das nicht kann, gibt es welche, die es können?
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Mit der DVB- Satvariante lässt sich kein DVB- Kabel nutzen. Die beiden genannten Buchsen dienen dem „Durchschleifen“ von terrestrischen und Kabelsignalen, sofern vorhanden, bzw. div. analogen Signalen allgemein. Auch ist die Signalführung zu TV- Geräten ohne Scartanschluß, sofern diese noch eingesetzt werden, möglich.
    Ich selbst habe Deine Variante ohne Festplatte, also den 9800S. ;)
     
  3. victory

    victory Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Köln
    Danke für deine Antwort, schade daß es so ist. Vermutlich versuchen die Hersteller doppelt abkassieren, da einen Satreceiver mit Kabelfunktionalität auszustatten kein besonderes Problem darstellen soll.
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Grundsätzlich sollte es wirklich kein Problem sein. Gerade Nokia ist dazu in der Lage, da sie über die notwendigen unterschiedlichen Empfangsteile verfügen. Aber wie viele sind bereit ein solches Gerät und den gewiss höheren Preis zu bezahlen. Für mich wäre eine solche Variante interessant. Mit Digenius habe ich wiederholt bezüglich einer Kabelvariante gesprochen und gedrängt bald es solches preiswertes und ein ausgezeichnetes (bei den gemachten Erfahrungen mit der Satvariante) Gerät auf den Markt zu bringen. Andere mögliche Hersteller verweisen auf eine notwendig gesicherte Abnahmemenge von 100.000 Stck. Aus diesem und anderen Gründen sehe ich leider diese Kombinationsvariante nicht.

    Wichtiger werden Twinempfänger für Sat sowie für Kabel, wobei es bis heute bei DVB- Kabel immer noch keine Ausführung mit OpenTV gibt und ich kaum Hoffnung habe, dass zur IFA etwas gar in Richtung MHP angeboten wird. Samsung will angeblich eine OpenTV- Kabelbox anbieten, aber wann und zu welchen Preis?

    Die Situation bei DVB- Kabel ist ganz bescheiden. Hauptgrund hierfür ist die Tatsache, dass staatlich sanktioniert die Vielzahl der Kabelnetzbetreiber festlegt welche Kabelbox eingesetzt wird. Dies ist ähnlich zu sehen als wollte man festlegen von welchem Hersteller TV- Geräte und dazu welche Ausführung genutzt werden kann und darf. Hier versagen völlig die sonst alles regulierenden Landesmedienanstalten.

    In Bezug auf DVB- Kabel halten sich ARD und ZDF völlig zurück. Vor 4 Jahren gab es besondern von Herrn Pleitgen/ ARD großes Geschrei bezüglich der Nutzung ihres „EPG“. Bis zum heutigen Tag ist immer noch kein Kabelkunde (von ca. 20 Mio.) in der Lage diesen zu nutzen. Zur IFA 1999 wurde verkündet, dass man mit den Herstellern sprechen wolle. Ergebnisse gibt es keine.
    :mad: ;)
     

Diese Seite empfehlen