1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Middleware - die gescheiterten Versuche in Deutschland

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Dezember 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Von den drei in den vergangenen Tagen vorgestellten Middleware-Technologien MHP, Open TV und Mediahighway gelten die ersten beiden als in Deutschland gescheitert. Die DF-Redaktion schaut auf die Entwicklung der Technologien zurück.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Pekelo

    Pekelo Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Middleware - die gescheiterten Versuche in Deutschland

    MHP-fähige DVB-T Box (Viola Plustext T1) wird derzeit bei einer großen Einzelhandelskette in Deutschland für unter 50€ angeboten. Für ORF/ öffentlich rechtliche deutsche Programme in Süddeutschland bestens geeignet.MHP ORF/ATV läuft auch sehr flüssig.
    mfg pekelo
     
  3. giovanni11

    giovanni11 Gold Member

    Registriert seit:
    19. September 2001
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    66
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2 plus
    Sat-Empfang
    Astra/Hotbird
    AW: Middleware - die gescheiterten Versuche in Deutschland

    Eigentlich haben nur ARD/ZDF halbwegs brauchbares bei MHP gebracht. RTL hatte nur sowas wie kleine Spielchen drin, keine kontextbezogenen Applikationen, und bei Sat1Pro7 hab ich außer der Ankündigung nie was von einer Applikation gesehen - vielleicht ging sie gar nicht auf Sendung. Premiere hat seine Zusage nicht eingehalten, d.h., da kam nie MHP auf Sendung, auch wenn es eine Betaversion für die dbox2 gab. Obendrein hat Premiere nicht mal MHP-Boxen zur Nutzung erlaubt, d.h., sie blockten da ab. Die Kabel-TV-Plattformanbieter haben von vornherein MHP boykottiert und keine einzige MHP-Box zugelassen. So waren die Rahmenbedingungen denn doch nicht so gut, zumal z.B. Leute, die evtl. für eine MHP-Box mehr Geld ausgegeben hätten, diese nicht für Premiere nutzen durften - und im Kabel-TV-Bereich es sowieso nicht ermöglicht wurde.

    Der Vorteil von MHP und auch von OpenTV war und ist, dass deren Nutzung nicht an (fiese) AGB gebunden ist, wie es z.B. beim unseligen Blucom verlangt wird und bei der Betty ebenfalls verlangt wurde. Letztere ist ja inzwischen vom Markt verschwunden.

    Eine Möglichkeit, ohne fiese AGB dennoch interaktives TV zu pushen, wäre in Verbindung mit Internet. Fortschrittliche Receiver-Betriebssysteme wie z.B. Neutrino ermöglichen da schon einiges. Aber auch hier blocken (bzw. erschweren) die Plattformanbieter mittels Ihrer Marktmacht die Nutzung. Das hat natürlich auch Einfluss auf die Verkaufszahlen, denn nicht jeder ist bereit, ein Empfangsgerät zu kaufen, ohne zu wissen, ob über ein Alphacrypt-Modul die Nutzung mittelfristig noch möglich ist...

    Insgesamt ist MHP ein schönes Beispiel, wie ein Markt auch (nicht nur) durch die Marktmacht vereinzelter, aber auch durch Verunsicherungen (wozu auch die Verschlüsselungen analog frei empfangbarer TV-Sender gehört) wegen unklarer, z.T. unfairer Rahmenbedingungen sich gar nicht erst entwickelt....

    Insgesamt macht Digital-TV keinen Spaß mehr ...
     

Diese Seite empfehlen