1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Matthias K., 10. Dezember 2006.

  1. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    Anzeige
    Ich hatte mir im Frühjahr eine Playstation 3 vorbestellt und wartete
    ungeduldig auf November.
    Dabei war mir die Spielefunktion weniger wichtig, als die Abspielmöglichkeit
    für BD-HD-Filme.
    Und wenn Spiele, dann gibt es mehr Fun- und Partyspiele, wie SingStar,
    Buzzer u.ä.
    Ein richtiges HD-Medium war und ist lange überfällig.
    Ich war auch von vorne herein mehr von BD als von HDDVD überzeugt.
    Nicht zuletzt, weil ich finde, dass wenn man schon ein ganz neues System
    einführt, der Sprung groß genug sein muss.
    HDDVD ist eine Kompromisslösung mit gerade mal 15 GB pro Layer.
    BD mit 25 GB pro Layer war eher angekündigt und wurde sogar sehr früh mit
    der Schlagzeile "Damit es nicht zu einen Streit kommt wie bei plus- und
    minus-DVD" beworben. Es ist schon frech, dann HDDVD wie damals "+"
    im Nachhinein erscheinen zu lassen.

    Als dann der PS3-Start in Europa verschoben wurde dachte ich,
    so ein Mist, jetzt könnt´s vorbei sein mit BluRay, und HDDVD wird der
    Standard.
    Weil ich nicht länger warten wollte holte ich die XBOX360+HDDVD-Laufwerk.
    Toll dachte ich, jetzt kann ich HD-Filme gucken und gute Spiele spielen.
    Aber irgendwie fühle ich mich enttäuscht.
    Auf HDDVD gibt es in meinen Augen überwiegend Schrott-Filme (bis Ende 2006),
    während auf BluRay durchaus einige Top-Filme erhältlich sind oder bald
    erscheinen.
    XBOX360: Mit dem Spielen verhält es sich genauso.
    An den fast kunstfehlerhaft lauten Kühlsystem denken wir mal absichtlich
    nicht !
    Überwiegend PC-Game-Renner, aber keine richtigen Konsolenkracher.
    Da ist Nintendo und Sony einfach besser !

    So glaube ich wieder mehr daran, dass sich trotz Verzögerungen und höheren
    Preisen BD und ggf. die PS3 durchsetzen.
    Es ist klar das bessere Medium, gleichzeitig mit den besseren Firmen
    dahinter.
    Qualität hat halt seinen Preis und dieses Bewusstsein kommt glücklicherweise
    wieder mehr in
    die Köpfe der Konsumenten.
    Geiz kann nämlich auch ganz schön arm sein.

    Sollten sich irgendwann gute Filme tatsächlich 50:50 auf HDDVD und BD
    aufteilen,
    werden bereits angekündigte Multiplayer für beide Systeme der Renner und
    keines von beiden wird sich alleinig durchsetzen.
    Dann gibt es eine andauernde Co-Existenz beider Systeme, wie heute bei
    DVD-R/RW und DVD+R/RW,
    davon bin ich fest überzeugt.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Die unterscheiden sich ja auch nicht so gravierend wie die beiden HD Formate.
    Bevor es keine Player gibt die beide Formate abspielen können hat keines der HD Medien eine Changse.

    Gruß Gorcon
     
  3. moejoe187

    moejoe187 Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    aber warum jetz Blu Ray so viel besser sein soll als HD (bis uaf die Speicherkapazität) hast du uns nicht verraten...zudem sidn Blu Ray Rohlinge um einiges teurer..
     
  4. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Zudem haben Tests in Fachzeitschriften ergeben, dass die ersten Blu-ray-Filme qualitativ schlechter sind als ihre HD-DVD-Konkurrenten.

    Mit einem Massenmarkt für HD-Filme rechne ich erst dann, wenn es entweder Kombi-player zu vernünftigen Preisen gibt; oder eines der beiden Formate ALLE grossen Filmstudios hinter sich vereint. Aber das kann durchaus noch ein paar Jahre dauern.
    Bei DVD-Brennern hat es auch ca. 2 Jahre gedauert, bis sich die Multi-Brenner durchgesetzt haben; bei den Standalone-DVD-Recordern hat es sogar noch länger gedauert.

    Aber da ich mit der Qualität der DVDs nach wie vor sehr zufrieden bin, habe ich keinerlei Probleme, die weitere technische Entwicklung einfach abzuwarten.
    DVDs haben zudem den unschlagbaren Vorteil, dass sie kopierbar sind! :LOL:
     
  5. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    1.) Die Qualität zwischen BD und HDDVD ist im Prinzip genau identisch.
    Sie könnte unter BD besser sein, als unter HDDVD, eben wegen der Speicherkapazität.
    Einzelne BDs sahen bisher schlechter aus, da sie bisher nur im SingleLayer verfahren aufgenommen und in MPEG2 kodiert wurden.
    25 GB MPEG2 HD für einen ganzen Film ist ein bisschen wenig.
    Eine HDDVD nutzt schon meist (immer?) VC1/H264 auf DoubleLayer (30GB)
    Erste schlechtere BDs sind quasi nur aus Zeitdruck, schnell was raus zu schmeißen entstanden

    2.) Die getesteten BD-Player sind besser und das bei theoretisch gleichen Preis. Die Toshibas sind wesentlich günstiger, weil das Gerät massiv subventioniert wird, um die BD-Konkurenz auszustechen.

    3.) Richtig, der Speicherplatz. 15 GB pro Layer ist definitiv zu wenig, zumindest wenn man auch selber Filme erstellen möchte, und sich auf SingleLayer beschränken möchte. Mir ging schon bei den DL-DVDs auf´m Keks, dass die DL-Rohlinge teurer sind, komplikativer zu produzieren und zumindest dort einen sichtbaren Layerbreak erzeugen.
    Aber ungeachtet das Layerbreaks, wollt ihr denn nicht einen riesen Sprung nach vorne machen, wenn ihr gleich ein ganz neues System anschafft ?
    Eine Verfünffachung des Speicherplatzes (pro Layer) ist doch wohl das Mindeste.
    Normalerweise sollte es beim kompletten Systemwechsel mindestens ein Faktor von 10 sein.

    4.) Rohlinge teurer ?
    Ich habe noch keinen HDDVD-Brenner und keine HDDVD-Rohlinge gesehen. Im BD-Sektor gibt es beides schon seit Monaten. Bis HDDVD soweit ist, sind wahrscheinlich die BD-Preise schon gefallen. Sie sind ja schon seit Monaten leicht im Preisrutsch.

    5.) BD ist vorzeitig verabschiedet worden, damit es keinen neuen Formatstreit gibt. Dass danach "jemand daherkommt" und den Erfolg zerstören will, um eine eigene Entwicklung durchzubringen, ist verständlich, aber dennoch mehr als Frech.
    Hätte es die HDDVD-Hoschis nicht gegeben, wäre BD bestimmt schon länger draußen und der Erfolg von HD "auf Disc" wäre garantiert.

    6.) Vergleiche ich jetzt das Angebot auf Amazon.de
    So komme ich persönlich zu dem Schluss, dass zumindest alle bis Ende 2006 verfügbaren Filme bei HDDVD dürftig (weniger gut) und bei BD ziemlich gut sind.


    Den richtigen Vorsprung erhält das HDDVD-Lager jetzt durch das XBOX-Zusatzlaufwerk und dem Ausbleiben des PS3-Starts in 2006.
    Wären alte Planungen aufgegangen und die PS3 wäre schon längst in ausreichenden Stückzahlen auf dem europäischen Markt, hätte ich am Sieg von BD überhaupt nicht gezweifelt.

    Multichips für die gleichzeitige Verarbeitung von BD und HDDVD sind schon genauso in der Entwicklung, wie kombinierte optische Leseeinheiten für beide Systeme, wie man der Fachpresse in den letzten Wochen entnehmen konnte.
    Es dauert noch einige Zeit und es wird wegen der Unterschiede verständlicherweise am Anfang auch wesentlich teurer sein, als ein Player, der nur ein Format unterstützt.

    HDDVD ist für mich derzeit eine Notlösung, bis BD weiter verbreitet ist.
    Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass es genauso eine Notlösung ist, wie die WMV-HD-DVD bisher.
    Toll, echt toll von Microsoft finde ich es, dass die XBOX360, die mit dem HD-Laufwerk HDDVDs abspielen kann und technisch in der Lage wäre, auch WMV HDDVDs abzuspielen, genau dies ohne PC nicht kann.

    Aber es gibt ja auch ein drittes Format (mit WMVHDDVD ein viertes), welches auf dem roten Laser basiert und bald starten soll.
    Gelesen auf www.high-def.de

    Für alle, die "blau" nicht mögen ?!
     
  6. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Schrottfilme auf HD-DVD? Die wären?

    Du urteilst nicht nur von der mitgelieferten King Kong HD-DVD die es zum HD-DVD Laufwerk der XBOX gibt, oder?

    Realismus siegt, den solltest du auch mal walten lassen.


    MfG

    CableDX
     
  7. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Naja, die "Stimmungsmache" ist hier sehr schnell zu erkennen...
     
  8. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.441
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Der Nachfolger für die DVD ist ein Paradebeispiel inkompetenter Firmenleiter und ein Spiegelbild unserer derzeitigen Firmenkultur.

    Neue Systeme brauchen ihre Entwicklungszeit. Davon scheint sich die Industrie aber immer mehr zu verabschieden. Bestes Beispiel dafür war wohl die LKW-Maut in Deutschland.
    Die ganze Thematik HD inkl. der Kastrierung der Geräte durch die Filmindustrie scheint doch viel komplizierter realisieren zu sein als es die Planer und Marketingabteilungen wahr haben wollten.

    Dazu kommt – und da wiederhole ich mich hier schon des Öfteren – keine bis marginale Verbesserung des Bildes bei 70 bis 80% der Bevölkerung, weil die entweder noch in ihre alten Röhren-TV’s schauen oder aber in Flachbildschirme, die deutlich unter 100 cm Diagonale aufweisen.

    Dazu kommt, dass der Qualitätssprung zwischen ST und HD diesmal bei weitem nicht so deutlich zum tragen kommt wie zwischen VHS und DVD. Alles keine wirklich guten Vorraussetzungen um ein neues DVD-Format ins Leben zu rufen; noch dazu zwei, die sich mit unterschiedlichen Techniken das Leben zusätzlich schwer machen.

    Aufgeschreckt durch einen mittlerweile jahrelang dauernden Umsetzungsstreit des DRM, kaum vorhandener SETTOP Boxen für den HD-TV-Empfang, Probleme mit den Handshakes zwischen den Geräten und der Zurückhaltung der großen TV-Veranstalter in Sachen HD-Übertragung wird es zumindest in D für die HD-DVD oder BR ziemlich schwer in den nächsten Jahren einen wirklichen Massemarkt zu erreichen.

    Keine Frage, die Homecinema Freunde lechzen nach den neuen Scheiben, da sie wirklich – entsprechendes Equipment vorausgesetzt – ein Bilderlebnis bieten, der den Gang zum Kino erspart. Aber das ist leider nur eine kleine Minderheit.

    Und die Zukunft: die paar Early adaptors werden die neuen Geräte kaufen, keine Frage, der Rest der Kunden wird erstmal abwarten und frühestens bei Kombiplayern zuschlagen oder bei Preisen der jetzigen DVD-Player. Bis dies aber soweit ist dürfte der Nachfolger der HD-DVD schon in den Startlöchern stehen. Bei dem tippe ich auf Speicherkarten und mindestens zwei bis 3 konkurrierende Systeme. :rolleyes:
     
  9. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Velbert
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Stimmungsmache ?
    Naja, kann sein, dass ich mit meiner Meinung auch "Stimmung" mache.

    Der Weg zum Massemarkt ist lang und HD-Medien werden wohl in den nächsten 10 Jahren nie den Platz einnehmen, den DVDs heute haben.
    Das sehe ich genauso.
    Andererseits gab es weniger DVDs, als heute BDs, als ich meinen ersten DVD-Player hatte und das ist auch schon viele viele Jahre her.
    Vermutlich wird es irgendwann ein neues Nachfolgerformat geben, welches dann wieder alle einnimmt.
    Wenn eines der jetztigen Neu-Medien das annährend erreichen sollte, dann doch eher BD.
    In meinen Augen ist DVD...
    das was Windows 95 als Betriebssystem war,
    HDDVD...
    das was Windows 95 B oder C war
    und BD...
    das was Windows 98 war.

    Mag sein, dass beide Systeme so wenig angenommen werden,
    wie Windows ME seinerzeit und das erst sowas wie 2000/XP kommen muss.

    Vielleicht könnte man die Systeme auch so betiteln :
    DVD : Heimkino, Version 1.0
    HDDVD : Heimkino, Version 1.5 Reloaded
    BD : Heimkino, Version 2.0


    Thema "Schrottfilme": OK, ich habe übertrieben.
    Die meisten Filme, die auf HDDVD gibt, gibt es auch auf BD.
    Aber es gibt einige gute Filme auf BD, die es nicht auf HDDVD gibt.

    Ich bezog mich nicht nur auf King Kong, den zähle ich zu den brauchbaren Filme auf HDDVD.
    Ich bezog mich auf alle bereits bei Amazon.de aufgelisteten Filme.

    Auf HDDVD hoffe ich doch, die besten Filme bereits abgegrast zu haben :
    - King Kong
    - Running Scared
    - Van Helsing
    - Basic Instinct (alt, aber kult)

    Richtige Highlights sind für mich nur im BD-Sektor zu finden :
    - 50 erste Dates
    - Ice Age 2
    - xXx
    - Hitch
    - Space Cowboys
    und selbst andere Filme in dem Sektor wecken mein Interesse mehr,
    als die HD-Liste.
    Sowas wie Resident Evil wird bestimmt auch in Europa bald auf BD kommen.

    Schaut doch selber mal in den BluRay-Shop und in den HD DVD-Shop auf Amazon.


    Und wenn jetzt jemand sagt: "Matthes, da liegste völlig falsch. HDDVD ist wirklich besser", dann doch bitte mit Erläuterung, warum das so ist.
     
  10. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Meinung zu HD-DVD vs. BluRay Disc BD

    Keines der beiden Formate ist besser oder schlechter als das konkurrierende andere Format.
    Der einzige wesentliche Unterschied ist der grössere Speicherplatz auf Blu-ray. Nur kann die Blu-ray-Fraktion diesen (theoretischen) Vorteil bisher nicht richtig nutzen, was die bisherige Bildqualität der bis jetzt veröffentlichten Scheiben beweist. Erkauft wird dieser Vorteil aber ziemlich teuer durch höhere Preise bei Playern und Scheiben.
    HD-DVD ist nicht Version 1.5 und Blu-ray Version 2.0 von irgendwas; sondern beide treffen sich technologisch auf Augenhöhe!
     

Diese Seite empfehlen