1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DigiFan77, 5. Mai 2011.

  1. DigiFan77

    DigiFan77 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Schönen guten Tag,

    tolle community, die ihr hier habt. Durch den Kollegen google habe ich Euch gefunden. Ich hoffe, es wird eine dauerhafte Beziehung. :) Nun zu meinem Thema. Wir sind im Jahre 2000 in ein Reihenendhaus eingezogen und haben eine Satellitenanlage installiert.
    Hier die Rahmendaten. Kenne nicht alle Marken und Typbezeichnungen. Hat ein Fachbetrieb gemacht.
    - 105er Satellitenschüssel
    - Asta und Hotbird
    - 2 LNBs
    - Multischalter SPAUN SMS 9801 NF

    Wir haben damals in jeden Raum 2 Satkabel gezogen. In den meisten Räumen läuft ein Twin-Receiver. 8 Eingänge reichen auf jeden Fall aus.
    Nun war vor kurzem ein Bekannter bei mir und hat ein paar Anmerkungen abgegeben. Vielleicht könntet ihr diese auf Sinnhaftigkeit überprüfen. :)

    1. Warum Astra und Hotbird. Der letzte Satellit macht doch keinen Sinn oder guckst du türkische oder osteurop. Sender?
    > Mmh. Gucke deutsche Sender und CNN etc. Da scheint was dran zu sein?
    2. Durch Umstellung auf nur-Astra wird zwar das Empfangssignal nicht besser, aber ich hätte ein größere Schlechtwetter-Reserve, da der Empfang von 2 Sendern eine Kompromißeinstellung bedeutet.
    > Klingt nachvollziehbar oder?
    3. Er empfiehlt mir die Umstellung auf Astra. Ich solle mir bei der Gelegenheit einen Kathrein Multischalter zulegen.
    > Die Frage ist, ob Kathrein zu empfehlen ist? Welchen Typ würdet Ihr nehmen?
    4. Soll ich das LNB auch austauschen?
    5. Hat die Abschaltung des analogen Sat Auswirkungen auf meine Situation? Machen die Anschaffungen und die Neujustierung heute Sinn? Oder muss ich die Astra-Veränderungen abwarten?
    6. Er hat Zugang zu einem teuren Messgerät zur Justierung. Das funktioniert wohl heute noch. Allerdings wird ein neues nach der Astra-Umstellung 2012 zum Justieren von Sat-Anlagen benötigt?

    Ich hoffe, ich habe den Bogen nicht gleich mit den vielen Fragen überspannt.
    ;) Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen.

    Greetings
    DigiFan77
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2011
  2. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.675
    Zustimmungen:
    761
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Nur wenn Du lernst Absätze in deinen Text einzubauen! :winken:

    Was hast Du denn bisher auf Hotbird geguckt? Die Frage kannSt Du dir doch nur selbst beantworten!

    Hattest Du bisher schonmal Empfangsprobleme bei schlechtem Wetter?

    Der SPAUN ist völlig in Ordnung!


    Grund? Hattest Du Probleme mit dem LNB oder dem Empfang? (Wir wissen ja auch nicht welche LNBs Du nutzt)

    Da Du schon digital guckst (denke ich) -> NEin!

    In meinen Augen machen die keinen Sinn! Neujustierung kommt darauf an, ob Du mit dem 2ten LNB auf Hotbird bleiben willst!

    Wenn Du bisher keine Probleme mit dem Empfang hattest und bei den Sat Positionen bleiben willst, dann ist doch alles in Ordnung!

    Solltest Du aber merken, dass der Hotbird für Dich doch uninteressant ist, dann könntest Du mit dem 2ten LNB evtl. auf die englische Position wandern (Astra2, 28,2°) und dann wäre auch das Messinstrument zum neujustieren wieder von Vorteil!
    Ob Du den Astra2 aber noch empfangen kannst, hängt von deinem Wohnort ab, da seine Ausleuchtzone begrenzt ist!


    Edit:
    Oh die Absätze sind da!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2011
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.858
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Hmm,
    Ohne das in der Praxis schon erprobt zu haben sehe ich ein anderes Problem, wenn Du bei dieser großen Satellitenschüssel Astra direkt in den Fokus nimmst:
    Da die Schüssel eigentlich überdimensioniert ist, könnte es bei optimalerer Ausrichtung und guten Empfangsbedingungen sogar zu Störungen durch Übersteuerungen kommen.
    Solltest Du keine Probleme (außer vielleicht 2...3 mal pro Jahr bei extremen Gewittern) würde ich es so lassen.
    Eine andere Empfehlung wäre, die bestehende Anlage so umzujustieren, daß man statt Hotbird Astra 28,2 empfangen kann, wenn Du relativ weit westlich in D wohnst.
    Jedenfalls könnte man dann bis zu Ablösung von Astra 2D noch BBC empfangen, ohne groß in neue Hardware investieren zu müssen.

    Edit:
    Zwei Doofe ein Gedanke ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2011
  4. DigiFan77

    DigiFan77 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Guten Tag liebe_jung,

    vielen Dank für die Antwort und das trotz meiner Blocksatzbildung. lol

    Im Prinzip läuft die Anlage gut. Ab und zu habe ich sehr viele Discontinuities/Unterbrechungen - vor allem bei ARD.HD und ZDF.HD. Ist aber auch nur manchmal der Fall. Ich kann das durch die logs von DVBViewer sehr gut nachvollziehen.

    Ich gucke meines Erachtens nur Sender auf Astra. Muss noch mal genauer die Senderliste von Hotbird checken.

    Das ist ein toller Ansatz. Wusste gar nichts von Astra2. Gibt es darüber in der community nähere Informationen?
    Wenn das eine gute Maßnahme ist, könnte der Bekannte das 2. LNB einfach auf Astra2 ausrichten oder?

    Viele Grüße

    DigiFan77
     
  5. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Für jemanden, der nur deutsche Programme sehen will, ist Hotbird in der Tat verzichtbar. Dort finden sich ganz interessante fremdsprachliche Programme und eine Handvoll Sportkanäle, bei denen die Sprache ja nicht das Wichtigste ist, und natürlich auch das Schweizer Fernsehen, letzteres allerdings leider verschlüsselt, was aber kein unüberwindbares Hindernis darstellt.

    Das Entfernen des Hotbird-LNB bringt auch keinen direkten Nutzen, es sei denn, Hotbird wird im Fokus empfangen und Astra schielend; das könnte man ja umändern. Und 105 cm reichen in jedem Fall für den gleichzeitigen Empfang beider Satellitensysteme aus.

    Einen von beiden einfach nur so abklemmen würde ich nicht.

    Durch die Umstellung auf Digitalempfang hat du auf einmal eine viel größere Programmauswahl als bisher.

    Und: der Appetit kommt mit dem Essen.
     
  6. Vodka-Redbull

    Vodka-Redbull Senior Member

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    guck dir die Senderliste von Hotbird an und entscheide selber welche Sender du davon haben willst. Vielleicht stellst du auch auf Astra2 um?!
    Da bin ich mir nicht sicher. ich meine aber, dass man den Hauptsatelliten 100%ig korrekt einstellt und nur der zweitsatellit etwas leidet, da er auf seinen Satelliten schielen muss. Daher wird ich mal sagen, dass das nicht stimmt.
    was soll an deinem schlecht sein? solange alles funktioniert nicht nötig.
    ich denke das ist ein Quattro LNB und du guckst bereits digital, oder? Dann muss man den auch nicht tauschen.
    Also wenn du bereist digital guckst hast die Abschaltung keine Auswirkungen. Guckst du abe rnoch analog dann schon und dann solltest du auch umrüsten. Das umrüsten solltest du dann aber auf jeden Fall vor der Abschaltung schon machen sonst wird dein Bild dunkel.
    Damit kenn ich mich nicht aus.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Servus,

    Rückmeldung aus der meiner privaten Praxis, für den Threadersteller vielleicht gut zum vergleichen: Ich habe bei mir auf dem Dach eine 85er Schüssel von Fuba. Die ist auf 16° Ost ausgerichtet, also weder Astra, noch Hotbird im Fokus, sondern zwischen den beiden.

    Folglich ist in der Mitte selbst gar nichts, ein LNB auf der einen Seite ist für Astra, eines auf der anderen Seite für Hotbird. Ein weiteres LNB, weit aus dem Fokus ist für 5° Ost.

    Diese Entscheidung habe ich bewusst getroffen. Von meinen beiden Hauptsatelliten ist keiner benachteiligt und beide kommen auch ungefähr gleich stark an. Ausfälle letztes Jahr nur bei Weltuntergangswetter, aber da war auch im Kabel Schwarzbild/Testbild! Sonst rein gar nichts!

    Und selbst der deutlich benachteiligte 5° Ost kommt noch gut an, bisher hatte ich selbst bei starkem Regen noch keinerlei Ausfälle. Und falls es doch mal so weit kommt, soll meine Frau an den paar Tagen eben deutsches Fernehen schauen :)

    Schließe ich übrigens einen Receiver direkt nach dem LNB an, wird der übrigens bei Astra selbst bei meiner 85er leicht ausserhalb des Fokus noch ziemlich übersteuert, als LNB habe ich die ALPS Raketenfeet.

    Was ich damit sagen will: Die 105er ist für Astra/Hotbird reichlich überdimensioniert und egal welcher Satellit im Fokus ist, es ist immer noch mehr als genug. Vielleicht stimmt die Ausrichtung nicht mehr ganz, oder der Receiver wird tatsächlich schon übersteuert (Ausfälle HD-Programme).

    Ich würde somit - bei Nichtnutzung Hotbird - die Schüssel auf 28° Ost drehen und auf Astra 19° schielen lassen. Damit nimmst du ein wenig der immensen Power weg und hast noch die Briten mit den klasse Programmen als Zubrot.

    Und lasse dir vom Bekannten den Spaun nicht schlecht reden - der ist gut. Das kann Kathrein auch nicht besser.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Naja, vergleich nicht mit Kathrein (sind die nicht auf dem gleichen schwächelnden "Weg" wie auch Spaun das schon lange ist ? Nichts neues in diesem Bereich seit gefühlten Ewigkeiten), sondern mit besseren Herstellern. Der Markt bewergt sich ja Gott sei dank und nicht nur Spaun und Kathrein bauen gute Sachen.
     
  10. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Meine digitale Satelittenkonfiguration auf dem Prüfstand

    Du solltest dazu wissen das Astra 2 keine Deutschen Sender aufgeschalltet hat, überwigent Englische (dafür aber gute);)
    Hier zum nachgucken: Der 2D ist der interesantere:winken:
    FlySat Eurobird 1 - Astra 2A/2B/2D @ 28.5/28.2° East
     

Diese Seite empfehlen