1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehrzahl der deutschen Smartphone-Nutzer nur mit 3G unterwegs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. November 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    98.471
    Zustimmungen:
    760
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weltweit soll der neue Mobilfunkstandard 5G eingeführt werden. Auch in Deutschland soll ein entsprechendes Netz aufgebaut werden, die Lizenzen dafür sind bereits versteigert – währenddessen surft man hierzulande größtenteils noch mit 3G.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    49.423
    Zustimmungen:
    6.816
    Punkte für Erfolge:
    273
    Deutschland einig Schnäppchen Land. Die Leidensfähigkeit der deutschen Schnäppchenjäger ist hoch, sollte mind. hier im Sky Forum bekannt sein.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.118
    Zustimmungen:
    2.526
    Punkte für Erfolge:
    213
    Klar ist Deutschland ein "Schnäppchenland", aber man darf die Frage stellen, warum Verträge, die ohnehin nach einem bestimmten Datenvolumen gedrosselt werden, nicht automatisch LTE enthalten.
     
  4. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.646
    Zustimmungen:
    1.618
    Punkte für Erfolge:
    163
    Selbst wenn man LTE im Vertrag hat, geht hier in der U-Bahn nur 3G und da fließen kaum Daten
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    123.737
    Zustimmungen:
    9.633
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Reicht doch auch vollkommen aus.
     
    Grandmaster-C und Nordi207 gefällt das.
  6. Senso

    Senso Gold Member

    Registriert seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    686
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das wird spätestens dann kommen, wenn 3G abgeschaltet wird (angeblich bei allen Anbietern bis Ende 2021), sonst können die Anbieter ja keine Verträge mehr verticken. ;)

    Nur blöd, daß die Versorgungakarte dann größtenteils wieder weiß und Deutschland zum mobilen "#neuland" wird, weil der ländliche Großteil überhaupt nicht mit LTE versorgt ist und so schnell (nächsten 5 Jahre) auch nicht wird.
    Der Plan 3G abzuschalten wird noch ganz übel enden, zumal über die Hälfte der genutzten Geräte auch gar kein LTE können und vor allem ältere Automaten überall herumstehen (Fahrkartenautomaten, Wetterstationen, Überwachungssysteme, etc.), die auf 3G angewiesen sind.
    Das wird noch ganz übel enden mit diesem (mal wieder) undurchdachten Plan... :whistle:

    Naja, mir persönlich isses wurscht, ich wohne und halte mich größtenteils in der Kölner Innenstadt auf, hier ist durch NetCologne fast überall auch kostenfreier WLAN-Empfang, ich bin also nichtmal auf LTE angewiesen, sondern werde auch mein Uraltes S3 wohl noch bis zum St. Nimmerleinstag nutzen können.. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2019
  7. luha68

    luha68 Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hatte die letzten 5 Jahre für meine Frau und die beiden Kinder Mobilfunkverträge bei 1&1 im Vodafone Netz. Zu dieser Zeit waren diese kostengünstig (< 10 €) und LTE noch kein Thema. Inzwischen wird 3G bei Vodafone auf dem Land zumindest gefühlt immer dünner. Leider bietet 1&1 keine LTE-Option im Vodafone Netz und kann auch nicht sagen, ob das je passieren wird. O2 ist hier bei uns leider erst recht keine Alternative, da reicht es nicht mal für 3G für viele Teile meines Wohnortes. Nun habe ich vor einigen Monaten die Mobilfunkverträge bei 1&1 gekündigt, bin zu einem kleineren Reseller (Otelo) des Vodafone Netz gewechselt und bekomme für 5 € mehr LTE (wenn auch "nur" mit 25 Mbit) und deutlich mehr Inklusivleistungen. Die Netzabdeckung mit LTE ist in unserer Gegend im Vodafone-Netz quasi besser, als 3G im gleichen Netz! Was ich damit sagen will: letztlich muss der Kunde aktiv werden und den Anbietern, die das LTE-Netz nicht öffnen, einfach den Rücken kehren. In unserem Fall war das die richtige Entscheidung, was natürlich sicherlich nicht für alle gilt...
     
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.265
    Zustimmungen:
    1.938
    Punkte für Erfolge:
    163
    Kommt noch sehr viel schlimmer, da mit der Abschaltung der Analog-Telefonie viele Aufzugsfirmen den Notruf auf 3G Mobilefunk für viel Geld umgerüstet haben.;):p
     
  9. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    704
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das ist alles ziemlicher Quatsch.
    * Die Abdeckung von LTE ist viel besser als die irgendeines anderen Mobilfunk-Standards je war; gerade auf dem Lande. 3G/UMTS spielt dagegen dort überhaupt keine Rolle, weil die einzige noch dafür verwendete Frequenz "einen Sender pro Dorf" erfordern würde und Außerorts sowieso nicht hinkommt. Wenn ich von hier aus in die zweitgrößte Stadt des Landkreises fahre, komme ich durch zwei kaum besiedelte Abschnitte von zusammen 5 km, auf denen ausschließlich (!) LTE verfügbar ist.
    * Was der heutige Bestand an Mobiltelefonen kann, spielt 2022 kaum noch eine Rolle, weil die meisten davon eh nach zwei Jahren schon wieder ersetzt sind. In meinem Umfeld gibt es noch genau drei Geräte, die kein LTE können – witziger Weise zwei davon auch S3 bzw. S3 mini ;)
    * Stationäre Geräte nutzen in der Regel GSM; allenfalls können sie *zusätzlich* UMTS (was dann natürlich als "3G-Gerät" vermarktet wurde). Die werden also schlimmstenfalls etwas langsamer – ist aber bei zum Beispiel einem reinen Notruf-Gerät auch egal.

    Selbst die Meldung hier ist viel "bla bla", wenn man genauer liest: "…waren häufig überhaupt nicht mit einem mobilen Datennetz verbunden.". In der Zählung sind also auch die ganzen Geräte drin, die als reines Telefon betrieben werden – laut dem Original-Artikel sind das etwa die Hälfte dieser Verträge ohne LTE-Option. Ein ungeeignetes Gerät ist nach selbigen Daten nur bei 15% der Grund (und fehlende Abdeckung bei 3%).
     
    hexa2002 gefällt das.
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    123.737
    Zustimmungen:
    9.633
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Aber mit Sicherheit nur für deren Kunden! ;)