1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehr PAY-TV für Deutschland

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Mesh, 19. Januar 2005.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    2005 wird das Pay-TV-Monopol von Premiere laut Digital Insider völlig zusammenstürzen., denn sowohl ProSiebenSat1 als auch die RTL-Gruppe wollen eigene Pay-TV-Kanäle über Satellit und Kabel verbreiten. ProSiebenSat1 startet angeblich noch im ersten Quartal 2005 rund acht neue Abo-Kanäle. Auch RTL soll an eigenen Sendern werkeln und könnte z.B. einen Kanal mit Soap-Formaten oder RTL 2 einen mit Sendungen für KInder und Jufendliche anbieten. Selbst DSF Digital steht in den Startlöchern. Die Luft für Premiere wird dünner.

    Wer weiß mehr und was soll das kosten? Dann muss doch Premiere reagieren und die Preise senken.

    Digitelfernsehen
     
  2. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Rostock
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Digital Insider scheint ja ein ziemliches Wurstblatt zu sein.

    Aber wenn wirklich ProSieben in den Startloechern steht
    ( wenn die ein gutes Angebot an aelteren Filmen haben
    nehme ich da ein Abo ), dann ist die Eile beim Boersengang
    von Premiere erklaerlich. Man will noch schnell Kohle machen.
     
  3. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Das stand aber in der Zeitschrift von Digitalfernsehen, die selben, die dieses Forum anbietet :p
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.717
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Wir werden sehen. An Film- und Sportrechten ist eben Premiere wohl nicht zu schlagen. Und die Sparten die Pro7 und Co. (eventuell) abdecken will, interessieren doch eher weniger Leute. Auch das Kabel Deutschland-Paket hinkt weit hinter den ürsprünglichen Erwartungen zurück. Die Bereitschaft mehr Geld fürs Fernsehen auszuzugeben ist in Deutschland traditionsgemäß gering. Vielleicht kann Pro7 und Co mit Pay-TV-Kanälen einiges an Einnahmeverlusten wieder wettmachen, mehr nicht. Eine Konkurenz zu Premiere ist das nicht.
     
  5. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Rostock
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Also, die Sparten, wie aktuelle Serien oder Blockbuster,
    interessieren eher weniger Leute. Das glaube ich nicht.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.717
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Laufen doch bei Premiere. Und ältere Filme bekommst zu Hauf im Free-TV, ohne Geld. Den meisten scheinen auch Werbeunterbrechungen und Laufbänder egal zu sein.

    Ich denke übrigens das Serien weit überschätz werden was das Interesse angeht. Pro7 und Sat.1 haben den Anteil eingekaufter US-Serien drastisch eingeschränkt und sind im Abendprogramm auch kaum noch zu finden. Einschaltquoten sind oft bei diesen Serien kaum meßbar. Stattdessen will "der Deutsche" Eigenproduziertes und Trashshows.:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2005
  7. arno

    arno Gold Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    1.671
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    DIGITAL INSIDER
    Auerbach Verlag und Infodienste GmbH,
    Lauchstädter Str. 20, 04229 Leipzig

    Herausgeber
    Stefan Goedecke, Torsten Herres,
    Stefan Hofmeir, Florian Pötzsch

    :D
     
  8. Simon

    Simon Gold Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Saarland
    Technisches Equipment:
    Nokia dBox2 AVIA 500 GTX,
    Dreambox 7020S
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Dabei darf man natürlich die "moderaten" Abopreise vergessen...
     
  9. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Das einzige was mich reizen könnte wäre ein oder zwei Sportkanäle mit Fussball aus "aller Herren Länder" und American Sports inklusive Farm Teams.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Mehr PAY-TV für Deutschland

    Wenn ich das schon lese...mit was wollen die Konkurrenz machen ? Das, womit man Interessenten holt, ist fast ausschließlich bei Premiere.

    Die „Konkurrenten“ kapieren einfach nicht den deutschen Markt.

    Nehmen wir mal die Einschaltquoten. Bei der Sportschau samstags sitzen ~ 6 Millionen vor dem TV..warum hat Premiere nur sagen wir mal 1,5 Millionen Fussballinteressierte ? Bei der Formel 1 sitzen bei RTL 8-10 Millionen vor dem TV, warum hat Premiere nur sagen wir mal ~ 1 Million Formel 1 Interessierte ? Bei Filmen wie „Titanic“ im FreeTV sitzen 10-15 Millionen vor dem TV, warum hat Premiere nur sagen wir mal ~ 2 Millionen Filminteressierte ?

    Weil der Deutsche nicht bereit ist für Inhalte extra zu bezahlen, die er mehr oder minder umsonst oder billiger bekommt bzw. für die er z.B. schon GEZ bezahlt. Und da wollen jetzt neue Anbieter mit PayTV richtig Kasse machen ? Das ich nicht lache. Die haben nix, was nicht auch so oder so bei Premiere oder im FreeTV läuft.

    Die die heute nach Konkurrenz rufen sind die Ersten, die dann laut heulen, wenn sie mindestens 2 Anbieter abonnieren müssen, um alle für sie relevanten Inhalte sehen zu können. Wie wäre es denn, wenn die 2 Anbieter sich die Hollywoodstudios teilen ? Einer zeigt die Paramount Filme, der andere die von Warner Bros. Einer zeigt Formel 1, der andere Fussball. Einer die Serie XY, der andere die Serie AB. Das ist also der Wunsch vieler ja ?

    Es kann keine echte Konkurrenz im PayTV geben. Wenn geht diese zu Lasten des Abonnenten und nicht zu seinem Vorteil. Premiere+DF1 war zusammen deutlich teurer als alles gebündelt bei Premiere. Wer diese Zeiten wieder haben will..bitte sehr.
     

Diese Seite empfehlen