1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MegaRadio Pleite - Strohfeuer-Strategie wie erwartet erfolglos.

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Gummibaer, 22. März 2003.

  1. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Anzeige
    http://www.digitalfernsehen.de/News/1037710938?mid=n5744633080100

    Recht Lustig oder? (Naja, für die Mitarbeiter sicher nicht)

    Aber wen wundert es eigentlich? Das Programm war weder revolutionär noch dauerhaft zu ertragen und es gab so ziemlich keine noch so kranke Verbreitungsart, die MegaRdaio nicht genutzt hätte.

    Schließlich haben die nicht nur lokal per UKW gesendet, sondern auch analog per Mittelwelle, aber nur ab 19:00h mit hoher Leistung (wer bitteschön tut sich Mittelwelle an?) und dachten auch über digitales Mittelwellenradio nach (wer bittschön hätte einen passenden Empfänger gehabt?), haben per NBC-Videotext-Austastlücke im mp3-Format gesendet (auch ein Nischenbereich, der einen PC mit TV-Karte erfordert und in dem r@dio.mp3 schon gescheitert ist) und haben sie nicht auch noch analog per Astra gesendet? Nur per ADR und DAB gab's den Sender AFAIK nicht.

    Hätten sie sich einzig und allein auf DVB-S konzentriert, gäbe es den Sender wahrscheinlich noch. (Wobei MegaRadio per DVB-S nicht als Radiosender, sondern als zweite Tonspur von NBC Gaga gefunden wird, also recht gut versteckt -> wer nicht weiß, wo er suchen muß stößt auch nach einem Sendersuchlauf gar nicht erst auf den Sender)

    <small>[ 22. M&auml;rz 2003, 17:41: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    @Gummibaer

    Also Radio@MP3 war wohl 10mal besser als MegaRadio.

    Das kann man auch nicht miteinander vergleichen, denn immerhin war RadioMP3 gänzlich kostenlos zu empfangen.

    MegaRadio hat ja kassiert und ist trotzdem abgestunken.
     
  3. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Hmm, r@dio.mp3 habe ich auch oft genutzt, war schon cool, wie die mp3s so Flatrate-Mäßig reingeströmt kamen (damals hatte ich noch kein DSL)

    MegaRadio war mit der Registrierung so penetrant, dass ich es gelassen habe, dass die auch noch Kohle wollten wußte ich gar nicht. Haben die vermutlich erst später eingeführt.

    Jedenfalls als ich bei NBC mal nach einer zweiten Tonspur geguckt habe, fand ich dort MegaRadio und habe dann beschlossen, dass sich eine Registrierung, um den Kram als mp3 serviert zu bekommen definitv nicht lohnt.

    Auf Mittelwelle hatte ich es vorher auch schonmal gehört, ich frage mich allerdings für wen man im Jahr 2002 Musik auf Mittelwelle sendet... Das Geld für die 3 bis 4 AM-Hörer hätten die wohl besser gespart.

    Megaradio ist ausserdem wohl eher abgestunken, WEIL sie kassiert haben. r@dio.mp3 wollte ja kurz vor Schluß auch Kassieren, aber mehr als einen Euro/Monat wäre mir das definitv nicht wert gewesen. Naja, jedenfalls hat sich für Pay-Radio dann kaum jemand interessiert.

    Dabei wäre es so einfach gewesen: anstatt ständig für CD-Rohlinge und sonstigen Nonsens Werbung zu machen (Rohlinge bekomme ich im Laden um die Ecke eh' genauso günstig wie im Versand) hätte r@dio.mp3 mal lieber ganz normale Werbekunden ranholen sollen. Eben solche, deren Spots man auch auf UKW hören würde, ggf. auch mit Audio-Spots anstatt nur Grafik.

    Übrigens dachte ich, dass hinter MegaRadio ein fetter Konzern steckt, die haben ja am Anfang jede Menge Werbung gemacht und wenn sich ein Sender dann noch den Luxus leistet Mittelwellensender mit riesiger technischer Reichweite aber Null potentiellen Sado-Maso-Hörern zu betreiben... (nicht wegen der Musik, über die kann man streiten, sondern ganz einfach weil Mittelwellenradio im Vergleich zum heutzutage seit Jahrzehnten Gewohnten voll für'n ***** ist!)

    <small>[ 25. M&auml;rz 2003, 21:41: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     

Diese Seite empfehlen