1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mediensystem zu Hause

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Macalberto, 17. Juli 2012.

  1. Macalberto

    Macalberto Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    * Hallo, Kenner der neuen Medien,

    ich bin dabei, unsere „Medienlandschaft“ neu zu organisieren, und zwar von SD auf HD, vom schönen, alten Loewe-Röhrenfernseher zu einem neuen HD Flachbildfernseher.

    Das ist zunächst ganz einfach, der Fernseher ist da, mal davon abgesehen, dass ich als erstes die neue Firmware aufspielen musste. Das ging, und der Philips PFL 6606 läuft nun einwandfrei und mit großartigem Bild. Soweit sogut.

    Nun kommt der Schritt ins Unbekannte. Wie zeichne ich Sendungen in HD auf? Ein Panasonic BS-Recorder ist mir zum einen zu teuer und er erlaubt auch keine Backups auf einer externen Festplatte. Was tun?

    Zur Zeit nehme ich mit EyeTV SAT Free auf meinem iMac auf die Festplatte auf. Die Aufnahmen kann ich auf einen USB-Stick kopieren und mit dem Fernseher sehen. Das geht, aber es ist ein mühsames Geschäft, und ich suche eine „richtige“ Lösung. Nebenbei: Die Aufnahmen tragen die Endung eyetv, sind aber mp4-Aufnahmen. Der Fernseher gibt sie einwandfrei am USB-Eingang wieder.

    Wie kann eine richtige Lösung aussehen? Das ist die Frage, die ich an Kenner richte. Einfach ein USB-Kabel vom iMac zum Fernseher, um die Aufnahmen auf der Festplatte des iMac zu sehen, das geht nicht, den Zahn hat mir gerade ein Mitarbeiter bei Conrad gezogen. Ich muss wohl sowas wie ein Netzwerk aufbauen, weiß aber noch nicht so genau, was dazu gehört und wie das verschaltet wird. Also welche Geräte, welche Kabel, welche Stecker, welche Ein- und Ausgänge usw.

    Wer gibt mal etwas aus seiner Erfahrung preis und hilft einem Unkundigen auf die Sprünge?!

    Macalberto

    PS: Ich benutze einen iMac, der Fernseher empfängt vom Satelliten, einen WD TV Live - HD Streaming Media Player habe ich auch – vielleicht etwas vorschnell gekauft.
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Mediensystem zu Hause

    Ich würde mal schauen, ob der Fernseher nicht USB-Recording unterstützt. Die Philips-Fernseher mit Smart-TV sollten das eigentlich tun. Einfach exerne USB-Festplatte an den Fernseher anschließen und die Sendungen mit dem Fernseher darauf aufnehmen und von dort abspielen.

    Wenn der Fernseher UPnP/DLNA unterstützt, kannst du den Fernseher ins LAN einbinden und auf die Aufnahmen auf deinem Mac zugreifen. Als DLNA-Server-Software kannst du z.B. Elgato EyeConnect benutzen.
     
  3. Macalberto

    Macalberto Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Mediensystem zu Hause

    Hallo blue_screen,

    danke für deine Antwort. Da ich mich in dieser Materie noch wenig auskenne, wäre es hilfreich, wenn Du mir ein paar Fragen zu den Details deines Vorschlags beantorten könntest. Ich bitte um Nachsicht, wenn manche Fragen ein bisschen simpel klingen. :rolleyes:

    Ich meine den Vorschlag mit EyeConnect. Die Voraussetzungen zum iMac sind erfüllt. Ist der von mir genannte Mediaplayer "WD TV Live - HD Streaming Media Player" geeignet? In den Listen bei EyeConnect kommt er nicht vor, diese sind aber auch ziemlich alt. Wenn nicht, was würdest Du empfehlen?

    Und wenn ich einen gefunden habe, was müsste ich dann alles "installieren" und "verdrahten"? Ich rate mal "aus dem Bauch" raus:

    1. EyeConnect auf den iMac laden?
    2. Die WD-Mediaplayer mit einem LAN-Kabel mit dem Router verbinden?
    3. Den Mediaplayer mit einem HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbinden?
    4. Was noch?

    Oder ist das alles Quatsch, was ich da schreibe? Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

    Grüße aus dem dauerhaft verregneten Berlin

    Macalberto
     
  4. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Mediensystem zu Hause

    Also eigentlich sind in den meisten neueren Fernsehern bereits entsprechende Funktionen enthalten, so dass kein zusätzlicher Medienplayer erforderlich ist. Du verbindest den Fernseher mit deinem LAN und richtest auf deinem MAC den DLNA Server ein. Über das Menü des Fernsehers solltest du dann auf die freigegebenen Medien zugreifen können und diese auf dem Fernseher wiedergeben können.
     
  5. Macalberto

    Macalberto Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Mediensystem zu Hause

    Entschuldige meine Unwissenheit, aber was heißt das konkret, "auf meinem Mac den DNLA-Server einrichten".
     
  6. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Mediensystem zu Hause

    Da MacOS im Gegensatz zu Windows 7 meines Wissens nach keine UPnP-AV Serverdienste bereit stellt, wählst du eine geeignete Software (wie z.B. EyeConnect) aus, die die gewünschten Funktionen nachrüstet. Üblicherweise muss man der Software noch mitteilen, auf welche Medien im LAN zugegriffen werden darf. Das würde ich als "einrichten" bezeichnen. Am Besten konsultierst du dazu die Anleitung der von dir ausgewählten Software.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2012
  7. Macalberto

    Macalberto Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Mediensystem zu Hause

    Danke.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Mediensystem zu Hause

    Wenn du schon einen Apple benutzt, dann wäre eventuell Apple TV etwas für dich. das ist eine Streaming-Box, die du direkt an deinen Fernseher anschließt, über die Du per Netzwerk Zugriff auf die Medieninhalte deines iMacs hast.

    Apple TV (3. Generation, 1080p) schwarz: Amazon.de: Elektronik
     
  9. Macalberto

    Macalberto Junior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Mediensystem zu Hause

    Das dachte ich auch erst. Dann hat mir aber ein Fachmann erklärt, der AppleTV versteht nur die Sprache von iTunes. Ich müsste demnach alle Aufnahmen von EyeTv nach iTunes konvertieren, und das dauert eine kleine Ewigkeit und ist irgendwie auch nicht elegant.

    Stimmt das?

    Macalberto
     
  10. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Mediensystem zu Hause

    Ja, Apple TV unterstützt als Videoformat ausschließlich MPEG4 mit AAC-LC-Audio im MP4 oder MOV-Container sowie Motion JPEG mit Audio im Format .ulaw oder PCM Stereo-Audio im AVI-Container. Quelle: Technische Daten
    Bei DVB in SD-Qualität wird aber normalerweise MPEG2-Video und MPEG-1 Audio Layer 2 im TS-Container verwendet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2012

Diese Seite empfehlen