1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. November 2012.

  1. Mythbuster

    Mythbuster Forengrinch Premium

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    12.113
    Punkte für Erfolge:
    288
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    Anzeige
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Hass? Nein! Eher ungläubiges Staunen! Wenn man Veranstaltungen von denen live erlebt hat, kann man sich nur an den Kopf fassen und fragen, wie die jemand wählen kann, der auch nur fünf Minuten nachdenkt ...

    Und nein, das Gefühl hatte ich bei den Grünen nie!
     
  2. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Dem kann ich nur beipflichten. Zwar mobilisieren sie Nicht- oder Protestrwähler... aber ein Land kann man nicht ohne Inhalte gestalten oder gar (mit)regieren. Mal von den Machtkämpfen innerhalb der Partei abgesehen, hört man bis in die Führungsspitze zu konkreten Fragen nur, dass demnächst darüber abgestimmt wird - allerdings das schon, seit die Partei in einigen Landtagen sitzt.

    Und ganz wichtig ist das Wort Transparenz. Das hat man ja bei Parteitag in Wolfenbüttel gut gesehen, wie transparent die Partei ist - inhaltlich genauso transparent wie deren Programm, um nicht zu sagen unsichtbar.

    Viele verwechseln Flashmobs, coole Twitterbeiträge, LAN-Parties und Gossensprache mit Parteiarbeit. Interessant ist auch, wie sich die Partei rekrutiert. Von Nerds oder Menschen deren bisherige Lebensleistung nur die Schule und vielleicht das Studium war, will ich jedenfalls nicht regiert werden.

    Will ich heiße Luft, gehe ich in die Sauna. Die Partei ist wie ihre Liquid Democracy (noch so ein denglisches Buzzword das beim Bullshit Bingo von kreativen Langzeitstudenten erdacht wurde): überflüssig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Nur weil du zu der Zeit noch deine Windeln vollgeschissen hast. :D

    Langhaarige Männer in Norwegerpullovern die auf dem Parteitag ebensolche Pullover gestrickt haben und Bachblütenteezirkel waren da sogar noch die harmlosere Variante des frühgrünen Selbstverständnisses.

    Und man darf dabei nicht vergessen, in welcher Zeit das war. Das war schon sehr sehr peinlich, was die da abgezogen haben. Heute sind die Grünen ja zur CDU-light mutiert aber damals waren die in Sachen Peinlichkeit mit den Piraten von heute absolut vergleichbar.
     
  4. Mythbuster

    Mythbuster Forengrinch Premium

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    12.113
    Punkte für Erfolge:
    288
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Mag sein, daß man Dich bis in die Pubertät oder darüber hinaus pampern musste ... bei mir war das nicht der Fall. ;)

    Der Kleidungsstil der Grünen ist eine Sache. Aber: Sie hatten ein klares Konzept und Ziele. Und sie haben nicht von rechts bis links gefischt, nur um Mitglieder zu bekommen. Die diversen Peinlichkeiten, die sich die Piraten binnen der letzten 24 Monate erlaubt haben, haben die restlichen Parteien zusammen nicht in den letzten 20 Jahren vollbracht ... und das will schon was bedeuten, allein, wenn man an die FDP denkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Dann erkläre mal deine Wissenslücken bezüglich der Grünen anders. Bin gespannt. ;)
     
  6. Schnellfuß

    Schnellfuß Talk-König

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    5.370
    Zustimmungen:
    16.252
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Nicht verwechseln mit Spiegel inhalieren.:)
    Nachdenken geht anders.
    Beispiel
     
  7. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Er wird es niemals lernen. :rolleyes:
     
  8. modus333

    modus333 Guest

    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Es soll ja auch TV-Konsumenten geben, die sind bei der Sendung mit der Maus intellektuell überfordert. So gesehen ist für dieses Klientel ein Ausflug zu Raabs Sofa Talk schon Information genug. Danach aber gleich wieder zurück an die Brust von Mutter RTL.
     
  9. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.263
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Medienanstalten loben ProSieben für Stefan Raabs Polit-Talk

    Vielleicht sollte man sich eben nicht nur vom Spiegel und co blenden lassen.

    Sondern sich einfach mal richtig informieren, was die Piraten angeht.
    Z.B. auch mal durch deren Wiki schländern. Protokolle durchlesen usw. usf.

    Und genau das ist denke ich das Problem. Die wenigsten machen das.
    Im Spiegel und co werden Sachen kritisiert, die es überhaupt nicht gibt. Oder nichts mit den ganzen Piraten zu tun haben.
    Wünsche auch auf 1400 Seiten, sind nunmla nur Wünsche und nicht das, was am Ende auch abgestimmt und ins Wahlprogramm kommt.

    Die Piraten haben eben das Problem, das man jeden Furz eines MItgliedes nachlesen kann.
    Ich würde meinen ***** verwetten, dass es bei der CDU und co nicht viel anders aussehen würde, wenn man mal die Wünsche derer Mitglieder auf eine Internetseite oder ähnliches zusammenfasst.

    Aber wie gesagt, guck dir die Diskussionen im Wiki an, guck dir die Abstimmungen zu den Punkten an und und und.

    Und du wirst erkennen, dass es eben nicht der Sauhaufen ist, die Zeitungen wie der Spiegel immer wieder in die Welt herausposaunen.


    Und genau deswegen unterstütze und wähle ich die Piraten. Eben weil ich mehr als 5 Minuten mich darüber informiert habe.

    Und ja, aktuell läuft es in der Öffentlichkeitsarbeit richtig *******. Aber das gab es wie gesagt, bei anderen Parteien auch.
    Wer sich in den Punkt richtig informiert, wird genug parallelen zu den Piraten finden.

    Aber man sollte auch nicht vergessen, dass es früher auch noch nicht so war. Das ein Furz von Mitglied X dank dem Internet durch die halbe Welt getragen wurde ;).
    Somit ist es auch der Zeit geschuldet, dass man eben bei den Piraten mehr "schlechtes" findet, als bei vergleichbaren Parteien aus früheren Zeiten.


    Und wenn du dich dann mal richtig informiert hast. Wirst du auch erkennen, dass die Piraten durchaus feste Ziele haben.
    Aber das Totschlagargument ist ja bei vielen Kritikern, dass einzige was die überhaupt vorbringen. Da will man die Ziele wohl einfach nicht erkennen?


    MIr persönlich ist das letzendlich auch egal.

    Für mich hat das aber schon etwas mit Hass zu tun.
    Wenn man in jedem Thread mit irgendwelchen Pseudoargumenten vom Spiegel kommt und die Piraten (unnötig) ins schlechte Licht rücken will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012