1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medien-Imperium vor dem Fall?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von Peter Trilling, 9. Dezember 2001.

  1. Peter Trilling

    Peter Trilling Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Murdoch greift nach Kirch-Gruppe
    Die Spekulationen um eine Übernahme der gesamten Kirch-Gruppe durch Medienmogul Rupert Murdoch reißen nicht ab. Die Kirch-Gruppe stelle sich auf einen feindlichen Übernahmeversuch ein, der schon in den nächsten Tagen erfolgen könne, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". In der Münchener Kirch-Zentrale würden bereits Optionen durchgespielt, wie ein Angriff Murdochs und seines Medienkonzerns News Corp. abgewehrt werden könne. Ein Sprecher der KirchGruppe sagte, die Spekulationen entbehrten jeglicher Grundlage.
     
  2. Peter Trilling

    Peter Trilling Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    6
    Übernahme per Ausstiegsoption?
    Wie eine feindliche Übernahme der nicht börsennotierten KirchGruppe vollzogen werden könnte, ist unklar. Allerdings könnte Murdoch die Kirch-Gruppe mit einer Ausstiegs-Option unter Druck setzen, die er bei Premiere World besitzt. Erreicht das defizitäre Pay TV-Angebot der KirchGruppe bis Herbst 2002 nicht genau festgelegte, hochgesteckte Ziele, kann Murdoch seinen 22 Prozent- Anteil an der Kirch-Pay-TV zurückgeben. Kirch müsste ihm dann dem Vernehmen nach seinen Einstiegspreis plus Zinsen zurückzahlen - laut Medienberichten immerhin zwei Milliarden Euro.

    [​IMG]
     
  3. Peter Trilling

    Peter Trilling Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    6
    Kontrolle übernehmen
    Sollte Kirch die Forderung nicht bedienen können, könnte Murdoch die Kontrolle über den Kirch-Konzern übernehmen, hatte die "Financial Times" spekuliert. Diese Möglichkeit habe Murdoch mit seinen Beratern diskutiert. Kirch und Murdoch arbeiten bereits seit Jahren zusammen. Der australo-amerikanische Medienunternehmer ist auch an der Kirch-Media mit einem kleinen Anteil beteiligt, in der Leo Kirch das lukrative Kerngeschäft um den Rechtehandel und die Free TV-Aktivitäten bündelte. [​IMG] [​IMG]
     
  4. Peter Trilling

    Peter Trilling Neuling

    Registriert seit:
    7. Februar 2001
    Beiträge:
    6
    Enorme Verschuldung
    Die Höhe der Verschuldung der Kirch-Gruppe ist nicht bekannt. [​IMG] In der Kirch-Media, in der das lukrative Kerngeschäft der Gruppe zusammengefasst ist, belief sie sich Mitte des Jahres auf 2,25 Mrd Euro. Dazu kommen Branchenexperten zufolge noch einmal mehrere Milliarden in anderen Bereichen [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  5. pitm

    pitm Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Obertraubling
    dann wirds ja bald heissen 1.2.3 weg ist er...

    und was passiert mit den abbonenten ??? [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  6. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Wenn der Kirch Konzern Liqudiert wird, haben die Abbonennten im Schlimsten fall das Problem das sie ihre Kaution nicht wieder bekommen.

    Ein Konkurs von Kirch wird den Deutschen Fussball in eine Finanzkrise stossen, da es bestimmt keinen Sender auf die schnelle gibt, der bereit ist 750 Mill. DEM /Season zu zahlen.

    Es wird eher kommen das Murdoch den laden übernimmt.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Nanana.... Also mal etwas langsam mit den Horrorphantasien. Ein Unternehmen wie Kirch kann nicht pleite gehen. Warum? Weil sie laufende Geschäfte haben. Und die würden dann im Falle einer Insolvenz sehr schnell von andern Interessenten übernommen. Die Kunden würden am Ende nichts davon mitbekommen. Nur, dass auf den Briefen in der Fußzeile sich die Namen der Vorstände geändert haben.
    Also, das höchste, was Kirch Media passieren kann, wäre eine Zerschlagung bei einer Zahlungsunfähigkeit. Dann würden sich Bertelsmann, UFA und RTL vielleicht die Free-TV-Sender schnappen und Murdoch und Mallone prügeln sich ums Pay-TV.

    Gag
     
  8. pepe.quo

    pepe.quo Gold Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2001
    Beiträge:
    1.136
    Ort:
    Wangen
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Gag Halfrunt] Dann würden sich Bertelsmann, UFA und RTL vielleicht die Free-TV-Sender schnappen und Murdoch und Mallone prügeln sich ums Pay-TV.

    Gag</strong><hr></blockquote>

    Na ja, aber ich habe keinen Bock z.B. für einen Tyson-Kampf 50€ zu Löhnen. [​IMG]

    Wenn ich mir die Pay-Rechnungen in England und den USA so anschaue könnte dies bei einer Übernahme doch locker passieren.

    Gruß
    Pepe
     
  9. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Gag Halfrunt]Die Kunden würden am Ende nichts davon mitbekommen.
    </strong><hr></blockquote>

    Da liegst du sicher falsch! Oder glaubst du wirklich, dass M. oder M. einfach so weiter machen würden wie PW bisher?

    Ich denke, viele, die gegen PW oder LEO mit zum Teil ziemlich fragwürdigen Argumenten (an berechtigter Kritik oder konstruktiven Verbesserungsvorschlägen beteilige ich mich, wie ihr wisst, auch gerne!) motzen, wären sicher von den neuen Abo-Bedingungen, die Schritt für Schritt durchgesetzt würden, ziemlich geschockt.

    In einem anderen Thread hat das Roli treffend beschrieben:
    Na dann freuen wir uns eben auf britische Verhältnisse. Wenn ich z.B. an denen ihr Gesundheitssystem denke, oder an die Armut in Großstädten wie London, Manchester oder Liverpool.
    Dann können die 10,-DM für Pro 7,Sat 1, Kabel 1 und DSF auch nicht mehr stören. Und PW dann für 120,-DM mit allen 10 min. Werbung.

    [​IMG]
     
  10. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    @wilfried56
    Aber das scheint hier einige Herren absolut noch nicht klar zu sein, die sich amerikanische oder englische Verhältnisse wünschen, wo alles besser, schöner, greller und größer ist. Gerade die Amerikanischen Konzerne verschenken ihr Geld.
     

Diese Seite empfehlen