1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Media Player gesucht

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von otto23, 31. März 2019.

  1. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Bin jetzt nicht so sicher, was dein Problem ist.

    Der Kodi/FireTV nicht gut genug oder findest du die Aufnahmen nur nicht? Du hast das doch auf dem NAS liegen. Kuck dir das halt mal mit dem PC an, wo was liegt.

    Willst du über dlna abspielen oder über Netzwerkfreigabe. Und willst du eine Mediacenteroberfläche haben, oder bevorzugst du etwas Filebasiertes?

    Wenn dein Panasonic dlna abspielen kann, wie sieht es mit deinem NAS aus, kannst du den nicht konfigurieren oder was drauf installieren, damit das geht?

    Also Androidmäßig mache ich das folgendermaßen (ich rede von Apps, aber wenn du Kodi auf den Stick bekommen hast, sollte da doch auch einiges möglich sein): Ich greife auf Freigaben mit der App Dateimanager+ zu und hangel mich durch den Dateibaum, wie es mir gefällt. Und Mediafiles spiele ich ab, mit was auch immer die Mediadatei gut abspielbar ist. vlc versagt bei mir beispielsweise bei den .ts, da glänzt der mx player bei mir. Kodi hab ich auch auf dem Tablet, das kann direkt auf die Freigaben zugreifen, aber mit so Centeroberflächen bin ich bislang noch nicht warm geworden.

    Jedenfalls um vom NAS Zeug abzuspielen, sollte jeder Toaster reichen. Dafür gibt es dlna. Der Knackpunkt dabei ist normal die Fernbedienung. Komplizierter wird es, wenn du Extrafeatures haben willst, wie etwa direkten Zugriff auf die Freigaben vom NAS oder eine Medienbibliothek.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.061
    Zustimmungen:
    8.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nur der FireTV macht da ordentlich Zicken.
    dlna ist genauso bescheiden denn es stellt nur eine Verbindung her, mehr nicht. Ob dann die Filme (egal ob ts oder mkv (aus mpeg4/AC3) abgespielt werden steht auf einem anderen Blatt. Panasonic TVs tun sich da sehr sehr schwer.

    Ich habe daher auch einen Mediaplayer (Dune TV-303D) Mit Hilfe von einem Datenbankprogramm (yadis) gibts dort eine schöne Videowall mit dr dann die Bedienung deutlich besser klappt wie mit Kodi.
     
  3. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Allerdings hat er Kodi drauf und wenn der Firestick sonst keine Mucken macht, ist das doch nun egal, ob das Kodi auf nem raspberry oder auf dem Firedings läuft. Wenn nicht irgend eine Hardwarebeschleunigung fehlt, spielt Kodi doch alles ab, was man so rumliegen hat.

    Hinzu kommt noch, dasss Kodi nicht auf dlna angewiesen ist und direkt auf den NAS zugreifen könnte.

    Und je nach NAS könnte man die Mediaserver da drauf vielleicht auch überreden, besser mit dem TV zu reden. dlna kann mehr, als nur die Verbindung herzustellen, die Frage ist, was bisher gemacht wird und ob das überhaupt das Problem ist. Was ich aus dem OP lesen konnte, werden die Files irgendwie nicht gefunden, aber mir ist schleierhaft, wie das durch einen anderen Medienplayer gelöst werden soll.

    Das sind eben so Features, die man erwähnen sollte, wenn man sie haben will. :D. Kodi hat laut Featureliste jedenfalls allerlei für eine Medienbibliothek.

    Der Knackpunkt ist halt, OP hat bereits einen Softwareplayer. Wenn Features gewollt werden, die nicht durch Software auf dem Gerät realisiert werden können, gut, neuer Medienplayer her. Ansonsten kann man sich halt erstmal anschauen, was denn fehlt und ob man das nicht nachinstallieren oder nachkonfigurieren kann. Gerade Kodi hat doch auch allerlei Addons, vielleicht gibt es ja eines, mit dem man vu+ Aufnahmestrukturen besser lesen oder erkennen kann. Oder es reicht schon, wenn man nicht per dlna, sondern per Netzwerkfreigabe zugreift (oder umgekehrt).
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.061
    Zustimmungen:
    8.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Jaein, mit dem Raspberry Pi geht es problemlos auf ein NAS zuzugreifen, mit dem FireTV sieht das vollkommen anders aus.
    Ja, aber nicht wirlich brauchbar in der Bedienung.
    Es ist aber nicht dafür zuständig einen codec bereitzustellen.
    Dlna nutzt mir am TV nur etwas um jpg Bilder zu übertragen. Bei Videos zeigt er mir generell an das das Format nicht unterstützt wird (jedenfalls bei den üblichen Formaten).
     
  5. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ähm? Kodi kann direkt auf Freigaben zugreifen. Dafür ist es nicht notwendig, dass du im Betriebssystem eine Verbindung herstellst.

    Du fügst einfach eine neue Quelle hinzu und durchsuchst und wählst eine Quelle im Netzwerk aus, z.B. eine Windowsfreigabe oder sogar einen ftp-Server und noch paar andere Formate.

    Bei meinen anderen Android-Software-Playern brauche ich den Zwischenschritt über den Dateimanager+, welcher für jedes File bei Aufruf ein virtuelles "File" erzeugt, auf die der jeweilige Player zugreift. Wenn ich direkt zugreifen wollte, bräuchte ich wohl ein gerootetes System und diverse Tools, um eine Freigabe zu mounten. Das meintest du wohl, dass es auf nem raspberry problemlos ginge.

    Kann denn dein Abspielgerät überhaupt diese üblichen Formate? Wie sieht es von Stick aus, wie sieht es aus, wenn es umgemuxt ist? Ein dlna-Server kann jedenfalls prinzipiell von 0 bis alles (also nicht alle Server, aber es ist nicht so, dass jeder Server "nur" die Verbindung zum nackten File herstellt). Ob sinnvoll oder nicht, so ein Teil könnte auch auch transcodieren oder virtuelle Files anbieten, die eigentlich Live-Streams oder ähnliches sind.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.061
    Zustimmungen:
    8.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Funktioniert nur mit dem FireTV nicht. (ich meine keine Windowsfreigaben, die nutze ich generell nicht ich nutze der Einfachheit halt nur noch NFS).
    Der TV nein, der BD Player ja, aber per dlna natürlich nicht. Das ging früher mal als der noch sich direkt per NFS zugreifen konnte, das hat man dann gegen dlna verschlimmbessert, seit dem gibts keine Möglichkeit mehr Filme abzuspielen (von VCDs mal abgesehen :LOL:).
    Daher musste ich mir dann auch einen Mediaplayer zulegen.
     
  7. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wieso natürlich? Du meinst wohl, dein dlna-Server ist subobtimal oder dein dlna-Client ist subobtimal.

    Was funktioniert nicht? nfs? Warum ist das FireTV-spezifisch? Werden da Ports blockiert, oder wie?! Kodi kann sowohl nfs, als auch smb, als auch ftp und diverse Protokolle, die über https laufen.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.061
    Zustimmungen:
    8.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein das ganze System, weil es nicht ausgereift ist.
    Ich habe keine Möglichkeit mit dem FireTV auf NFS zuzugreifen. Die Option gibt es einfach nicht. (die hatmit Kodi ja nichts zu tun, das OS muss das bereitstellen, nicht Kodi selbst.
     
  9. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    648
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das ist nicht richtig, aber du hörst ja seit mehreren Postings nicht richtig zu bzw. liest, was ich schreibe ;).

    Kodi kann seit xbmc v11 nfs. Was dein Betriebssystem, FireTV oder Toaster kann oder nicht kann, interessiert an der Stelle nicht mehr. Außer es werden Ports blockiert

    Was mit deinem NAS nicht stimmt, kann ich nicht sagen, vielleicht hilft dir das hier weiter.

    NFS - Official Kodi Wiki

    Selbiges gilt auch für Windowsshares oder Freigaben auf NAS, die im Windowsstil gemacht werden. Und da kann ich im Kodi dann auch die Passwort/Benutzereingabe machen, wenn nötig. Bei nfs läuft das ja etwas anders, da musst du die Konfigarbeit beim NAS (richtig) machen.

    Ich mach das doch auf meinem Tablet ganz genauso. Damit kann ich nicht auf Betriebssystemebene auf meine Windowsfreigaben zugreifen. Ich brauche entweder eine App wie Kodi, die es alleine kann, oder eine App wie Dateimanager+, welche dorthinbrowsen kann und dann für ein File eine App mit "virtuellem" Filepfad öffnet oder mit welchem Voodoo auch immer der Filebrowser den Dateihandle an die App weiterreicht. (Oder man hat Rootrechte und kann sich irgendwelchen anderen Kram installieren und konfigurieren, um doch auf BS-Ebene Zugriff zu haben, aber wozu. Geht auch ohne).
     
    Wolfman563 gefällt das.
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.061
    Zustimmungen:
    8.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Da brauzche ich nichts konfigurieren, das läuft von Haus aus ohne Probleme (nur für den FireTV gibts da keine Möglichkeit das zu nutzen)
    Das weis ich habe das ja selbst probiert (mit einem Raspi), aber der FireTV kann es nicht (oder Blockiert es). Mit Kodi hat das nichts zu tun! (habe ich jetzt aber schon mehrfach geschrieben). ;)
     

Diese Seite empfehlen