1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Media Center selber bauen?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von baeumel, 30. September 2007.

  1. baeumel

    baeumel Senior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    204
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hallöchen zusammen,
    da sich die ganzen fertigen HTDV-PVRs (Wollte eigentlich den Technisat HD-S2 kaufen!) eh alle noch monströs verschieben überlege ich gerade ob ich mir nicht einfach selber baue, was ich brauche!

    Nur: So richtig Ahnung von der benötigten Hardware hab ich nüscht; aber es gibt ja auch immer wieder neue Prozessoren und Technik :roll:

    Nun habe ich einfach mal bei ALTERNATE ein bisschen rumgeklickt - und hoffe nun, dass ihr mir sagen könnt, ob das "beklickte" auch was taugt :oops: - Gerne auch Verbesserungsvorschläge.

    Können soll das Ganze:

    • - DVB-S (besser: DVB-S2)
      - Dolby-Digital (vorhandene Lautsprecher: Elta 8801 CLS)
      - PayTV (Premiere über AlphaCrypt Classic) [Hier weiß ich absolut nicht, was man bei einem PC braucht, um das Modul nutzen zu können!]
      - Multi-Brenner (CD -/+ R/RW, DVD -/+ R/RW, DVD-RAM [evtl. mit Light Scribe])
      - Normale PVR-Funktionen [Programmierung, Time-Shift, etc. - Gerne auch fernprogrammierbar über tvtv.de]

    Und hier mal mein "Geklicke" von Alternate:
    http://www.baeumel.com/media-center-v1.pdf

    Wichtige Fragen:
    1. Die Anleitung meines TV-Gerätes (Samsung LCD-TV LE32R7) gibt bei den Bemerkungen zur HMDI-Buchse an "Versuchen Sie nicht, den HDMI/DVI-Anschluss mit der Grafikkarte eines PCs oder Laptops zu verbinden (In diesem Fall würde ein leerer Bildschirm angezeigt)" - Das beunruhigt mich etwas!?

    2. Wie erwähnt: Wie kann man ein CI-Modul z.B. für Premiere am Media-PC nutzen? - Was braucht man da an Hard- bzw. Software?

    3. Ist es wirklich besser sich ein Raid mit 2 Platten anlegen zu lassen (Empfiehlt Alternate für Media-PCs)? - Und welches RAID nutzt man da?

    4. Welcher Prozessor ist für HDTV ausreichend? - Lieber AMD oder Intel?

    5. Wieviel RAM muss es sein? - Über 2 GB funzt laut Alternate nur mit Vista 64 [und das funzt ned mit Vista-TV von sceneo!]

    Natürlich sind sonstige Tipps und Tricks auch gerne gesehen!!!

    Grüße
    Patrick B.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Media Center selber bauen?

    Willst du HD dann brauchst du zwingend eine DVB-S2 TV Karte. Der überwiegende Teil aller HD Programme werden in S2 gesendet (Darunter auch die Premiere HD Programme).

    Dann braucht der PC die passenden Tonausgänge. Hat das Set z.B. 6 analoge Toneingänge braucht der PC natürlich die pasenden 6 analogen Tonausgänge.
    Der Rest ist Software.
    (Auch wenn jetzt nicht benötigt sollte der PC natürlich auch einen digitalen Tonausgang haben. Sowas ist eigentlich heutzutage üblich)

    Deine DVB-S2 Karte braucht eine CI Schnittstelle. Da kommt das Modul dann rein.

    Das solltest du mal nachharken (evtl. mal die genaue Begründung dafür beim Hersteller erfragen). Normalerweise solte es klappen wenn die Grafikkarte das Video im passenden Format ausgibt.

    Da sehe ich jetzt keinen besonderen Grund für ein RAID. Bei DVB hantiert der PC mit kompremierten Videodaten (MPEG2/4). Das ist nicht sonderlich viel.


    Ansonsten, CPU, RAM usw. Du brauchst auf alle Fälle die pasende Grafikkarte mit der Hardwareunterstützung für MPEG4 (Und selbstverständlich mit DVI/HDMI Ausgang (Am besten einen der auch noch den Digitalton mit ausgibt)). CPU und RAM hängen denn eher vom genutzten Betriebsystem und der darauf laufenden Media Center Software ab.


    Wobei ich bei der Hardware jetzt nicht so das Problem sehe. Bei so einem Projekt hängt alles an der Software (Der Punkt wirkt bei dir so vernachlässigt). Läuft die nicht ordentlich macht das alles keinen Spaß.
    Evtl. kannst du die gewünschte Software vorher erstmal auf deinem PC testen (oder dich hier mal in Foren genauer informieren). Dann weist du worauf du dich da einlässt.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2007
  3. baeumel

    baeumel Senior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    204
    Ort:
    München
    AW: Media Center selber bauen?

    Also softwaremäßig scheint es für DVB-S2 eh nur TV-Central und Vista-TV von Sceneo zu geben.

    Die Windows-Media-Center-Versionen können - was man so liest - ja kein DVB-S2.

    Was meinst du denn zu meiner Hardware-Zusammenstellung usul?

    (Gut, da gibt es wohl noch Verbesserungsbedarf bei der Sound-Karte, weil die müsste dann schon einen Digitalausgang haben; weil das Lautsprecherset hat nur etweder 2 x Chincheingänge oder eben optisch Digital! - Und wegen der HDMI-Anschluss-Geschichte muss ich wohl noch bei Samsung geanu nachfragen; aber sonst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2007
  4. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: Media Center selber bauen?

    Als Softwarealternativen gibt es noch 'DVB Viewer Pro' und/oder 'WatchTV Pro Ex'. Diesen beiden Programmen kann Vista-TV/TV-Central nicht das Wasser reichen.

    MfG
    WeSt
     
  5. hugo13

    hugo13 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    344
    AW: Media Center selber bauen?

    @baeumel,

    Willst du auch mit deinem PC daddeln ? Deine PC-Komponenten-Auswahl sieht danach aus, auf jedem Fall wird die Kiste für Wohnzimmer zu laut sein.

    Auf jedem Fall kann ich dir nur eins sagen, nach jetzt schon 2 jähriger Suche, eine vernünftige PVR-App für den PC gibt es nicht, welche wirklich in Qualität und Funktionalität mit einem Standalone-PVR mithalten können.
    Die beste PVR-App ist im Moment, jetzt werden gleich welche schreien, VistaMCE mit einem kleinen Zusatztool für Powermanagement wobei kein HD geht und man das EPG von Microsoft nutzen muss. Als besste Zapper- und Adhoc-Recording-App finde ich den DVBViewer, aber als PVR ist er noch nicht ausgereift genug.

    Wenn du wirklich einen richtigen PVR (also nicht Recording alla VCR) möchtest, kann ich dir nur raten auf ein Doppeltuner-Standalone-Gerät (TechniSat, Topfiled) zu warten. Singletuner- System gibt es schon wie Kathrein oder Esy-Box.

    Sorry ist leider so.

    Hugo
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Media Center selber bauen?

    Ich habe hier seit kurzem den VDR. Und ich glaube nicht das es einen standalone PVR gibt der es damit aufnehmen kann ;-)

    Ich weiß nur nicht wie weit VDR mittlerweile mit HD ist. Aber für SD ist es wohl unschlagbar.

    cu
    usul
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Media Center selber bauen?

    Bedenke dann aber das die Karte auch DDL beherscht sonst kommt aus dem digitalen Ausgang nur maximal Stereo. Klick.

    Gruß Gorcon
     
  8. westad22

    westad22 Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    814
    Ort:
    51°29'N/11°55'O
    Technisches Equipment:
    Receiver:
    ---------
    DM7080(S-S-C)

    DB an Sony KDL-40W4500 und
    Teufel Dec. Station 7
    Teufel Central AV / Cubycon 2
    AW: Media Center selber bauen?

    Der VDR kann noch nicht so richtig was mit DVB-s2 anfangen. Die Treibernentwicklung steht nachwie vor in der "embryonalen" Entwicklung.
    Deswegen ist man was Premiere-HD u.ä. betrifft noch auf einen Windows-PC angewiesen.
    Im Bereich DVB-s, da gebe ich dir recht, ist der VDR wirklich unschlagbar.:winken:

    MfG
    WeSt
     
  9. baeumel

    baeumel Senior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    204
    Ort:
    München
    AW: Media Center selber bauen?

    @westad22:

    Nun Vista-TV / TV Central ist halt schön Klicki-Bunti und hat den tvtv-EPG (damit auch fernprogrammierbar übers Netz).

    Die anderen beiden Varianten sehen jetzt ned ganz so "kommerziell" aus; ich muss hier ja auch drauf achten, dass das Ganze auch familien- und eigentlich auch noch seniorenfreundlich genug sein muss, damit mich die Familie nicht lyncht ;)

    @hugo13:
    Also daddeln ist eigentlich nicht vorgesehen gewesen. - Dat Ding soll wirklich nur Media-Zentrale werden. - Ist das so überdimensioniert??? (Man ließt ja, dass HDTV recht resourcenfressend ist - sollen schon 3,2 GhZ bei der CPU sein [da wäre ich ja sogar noch drunter; sofern das nicht ein bisschen übertaktet wird!]

    Hauptsächlich soll das Ding, TV wiedergeben, TV aufzeichnen und ggf. noch das Musikarchiv speichern.

    Die Unterscheidung zwichen "richtigen PVR" und "Recording ala VCR" wird mir jetzt nicht ganz klar - ist das nicht das Gleiche? :confused:


    Auf jeden Fall erstmal Danke für eure Tipps und Tricks - werde jetzt erstmal Samsung befragen was die meinen mit Graka nicht über HDMI anschließen, weil nada funzt!

    Melde mich dann nochmal!

    Grüße
    Patrick
     
  10. hugo13

    hugo13 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    344
    AW: Media Center selber bauen?

    @baeumel,

    Überdimensioniert kann man nicht so direkt sagen, ok die CPU muss nicht so schnell sein. Aber vor allem solltest du auf die Lautstärke des HPTCs achten, sonst ist der WAF nicht sehr hoch. Also passiv gekühlte Grafikkarte, Bequiet Netzteil, HDD Silencer, ..... .

    Achtung, das VistaMCE ist nicht direkt was für DAUs, eher etwas für die gehobenen User. Meine Mutter hätte damit Probleme.

    Wenn du TVTV magst, ist gegen VistaTV nicht so viel zu sagen (es soll jetzt ja einigermassen laufen). Aber es ist eben ein Abo und kein Programm. Wenn das Abo abläuft, funktioniert die App nicht mehr. Ich weiss auch nicht, was passiert wenn mehrere Tage kein Internet verfügbar ist. Ich schalte mein Internet aus, wenn ich ein paar Tage nicht daheim bin oder nachts. Deshalb bevorzuge ich DVB-SI Daten.

    Bei einem VCR macht man "genau" geplante Einzelrecordings. Bei einem "guten" PVR hat man eine Menge von Serienrecordings und man gibt als Recording z.B. ein "CSI*" auf RTL und die Box nimmt ab jetzt alle Senderungen, wo "CSI" im Programmnamen steht auf und passt auch die Zeiten an, wenn sie sich verschieben. Ein PVR ist somit eigentlich ein temporärer Speicher von Sendungen wie z.B. der TiVo

    Gruss,

    Hugo
     

Diese Seite empfehlen