1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MDR soll mehr sparen: Rechnungshöfe mahnen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Januar 2023.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    115.974
    Zustimmungen:
    1.835
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Rechnungshöfe haben eine Reduzierung der Ausgaben des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) angemahnt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Televisio

    Televisio Wasserfall

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    4.987
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ist für mich immer wieder nicht nachvollziehbar, wie man in Millionenhöhe Defizite für Perioden hat.
    Die haben doch genügend Geld. Da sollte man vielleicht vorher etwas zaghafter rangehen und lieber erstmal etwas weniger anbieten. Das hat den Vorteil, dass man sich hinterher von Dingen nicht verabschieden muss (oder Personal entlassen), das einem lieb geworden ist. Das hilft auch keinem.
    UNd man würde sich Empörungsdebatten sparen. Vorteil 2.

    Jeder Privathaushalt kann letztlich auch nicht mehr ausgeben, als reinkommt. Die Öffis offensichtlich schon. Und das ist schwer zu vermitteln. Außerdem tun die ja immer so, als könne man sich nicht auch auf andere Weise informieren, bilden, unterhalten. Der Markt hält mehr bereit und da kann man sich wenigstens raussuchen, was man sehen möchte.
     
  3. 81westley

    81westley Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    BSkyB-FTV
    Ok, fangen wir mal beim Radio an:
    - MDR Klassik wird mit Kultur wieder fusioniert.
    - MDR Tweens einstellen, für die Jugend gibts Sputnik.
    - MDR Schlagerwelt einstellen, ein ARD-weiter Schlagersender reicht, dann nehmt halt den vom NDR

    Gerade der MDR ist ein Beispiel dafür, wie bei der ARD die Radiosender ins Kraut schießen. Dabei machen die zT grauenvolles Radio, siehe Jump.
     
    Nobb66 gefällt das.
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.834
    Zustimmungen:
    5.677
    Punkte für Erfolge:
    273
    Zudem hat niemand sonst so gut vorhersehbare Einnahmen, wie die ÖR-Anstalten aus der Zwangsgebühr.
     
    Televisio und FCB-Fan gefällt das.
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.602
    Zustimmungen:
    8.899
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Den hat man doch erst regionalisiert. Also aus 1 mach 3.
    NDR Schlager, mit Plattdeutschen Liedern, wird in Sachsen bestimmt der Brüller.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    142.404
    Zustimmungen:
    23.095
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ist glaube ich nicht ganz einfach es jeden recht zu machen.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.602
    Zustimmungen:
    8.899
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Gerade bei Schlager. Gibt ja Schlagersänger aus der ex DDR die im Westen niemand kennt. Monika Herz usw. die aber auf Schlagerwelt laufen.
    Ein bundesweiter ÖR Schlagersender wäre ein Flop.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    142.404
    Zustimmungen:
    23.095
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Jas z.B. dürfte bei anderer Ost Musik aber nicht anders sein.
     
    Nelli22.08 gefällt das.
  9. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    3.732
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hatte gestern schon etwas im SR-Thread dazugeschrieben, aber nochmal in kürzer:

    Es ist politisch gewollt, dass alle Öffentlich-Rechtlichen seit Jahren mehr Geld ausgeben als sie einnehmen. Der Grund dafür: In den letzten Jahren haben sie mehr eingenommen als sie sollten. In der laufenden Rechteperiode haben die ÖR die Beitragsrücklage II, die entstanden ist, weil die Politik den Rundfunkbeitrag nicht auf 17,20 Euro gesenkt hat, sondern nur auf 17,50 Euro. Die 30 Cent, die wir vier Jahre zu viel gezahlt haben, sollen jetzt von den Sendern aufgebraucht werden. Und das führt dazu, dass die Ausgaben die Einnahmen übersteigen: Das Geld aus dem Jahren 2017 bis 2020 sind ja keine neuen Einnahmen.

    Wenn es dabei bleibt, dass der MDR diese Beitragsrücklage II bis Ende 2024 aufbraucht und keine weiteren Schulden macht, hat der MDR alles richtig gemacht.

    Problematisch wird es für die Zeit nach 2024, wenn die Kosten dann weiterhin steigen und ggf. nur eine kleinere Rücklage zur Verfügung steht. Insgesamt scheint es so, als würde der ÖR in der aktuellen Periode erneut mehr als eine halbe Milliarde mehr einnehmen als die KEF eigentlich erwartet hat. Wie viel davon beim MDR liegt, weiß ich nicht. Ich hab eine Aussage vom MDR vom November 2022 gefunden, wonach sie das nicht so verlässlich prognostizieren könnten. Wie dem auch sei: Egal wie viel Geld kommt. Das Geld muss in eine Rücklage gepackt werden und würde dafür sorgen, dass der Rundfunkbeitrag ab 2025 weniger stark steigt. Und wenn es einen Überschuss gibt, könnte der MDR auch zwischen 2025 und 2028 wieder mehr ausgeben als einnehmen ohne dass das grundsätzlich ein Problem ist. Weil das Geld ist, dass Menschen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bereits gezahlt haben und sonst keine Leistung dafür bekommen würden.

    Problematisch ist u.a. die Altersversorge, die denen über den Kopf wächst.. und dem muss der MDR ab 2025 entgegensteuern, wenn die Verluste aus einem Geschäftsjahr einfach nur das Aufbrauchen von zu viel gezahlten Geldern bedeutet.
     
    yra und 81westley gefällt das.
  10. körper

    körper Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-50HXN888
    Sky komplett mit Sky Q Receiver
    Mdr jump war mal richtig gut z. Z von Heiko und Maiko. Jetzt ist es nur noch grauenvoll.