1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MDR dementiert geplanten Ausstieg aus ARD-Finanzausgleich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der MDR hat die Spekulationen um einen Ausstieg aus dem ARD-internen Finanzausgleich in seiner jetzigen Form zurückgewiesen. Es sei nicht zutreffend, dass der Rundfunk von der Geber- auf die Nehmerseite wechseln wolle. Gespräche über die Thematik seien erst für 2013 geplant.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: MDR dementiert geplanten Ausstieg aus ARD-Finanzausgleich

    Man sollte eh überlegen, die ostdeutschen Rundfunkanstalten zusammen zu legen. Das Programm würde dann wieder besser der Region entsprechen und Gebühren sparen.
     
  3. Heroes

    Heroes Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: MDR dementiert geplanten Ausstieg aus ARD-Finanzausgleich

    Wieso zusammen legen? Wieso sparen? Der MDR zahlt schließlich ein und der RBB ist weder Geber noch Nehmer.

    Erstmal sollte man Radio Bremen zum NDR und den Saarländischen Rundfunk zum SWR geben...
    Nur DAS würde Sinn machen.
     

Diese Seite empfehlen