1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

max. Kabel zwischen 45er und Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von die.katze, 14. Januar 2009.

  1. györgy3

    györgy3 Guest

    Anzeige
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Zur Abwechslung mal ein Digidishbesitzer:

    25 bis 30 m Kabel sind mit einer 45er Digidish kein Problem. Zu einem guten, d. h. vierfach geschirmten Kabel solltest du jedoch auf jeden Fall greifen.

    Mit größeren Kabellängen habe ich keine Erfahrung. Allerdings konnte ich keinen extremen Unterschiede im Vergleich ca. 5-10 m und 25-30 m Kabellänge feststellen. Die Signalqualität war mit längerem Kabel weniger als 0,5 dB niedriger.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2009
  2. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    danke für deine Nachricht @györgy3.

    das stimmt mich wieder etwas positiv.

    was hälst du von diesem Kabel
    hier

    und besitzt du eine Single oder Twin Ausführung der Digidish???

    DANKE
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Warum die Raterei. Nehmen wir mal das LCD 95 von Kathrein was bei 2150 MHz 43 dB auf 100 Meter verliert.
    Bei 10 Meter verliert man also 4,3 dB und bei 40 Meter verliert man viermal so viel, also 17,2 dB. Also 12,9 dB weniger am Receiver.

    Man kann natürlcih besseres Kabel nehmen, ein LNB was mehr verstärkt oder einen Verstärker an der Schüssel. Aber jede Verstärkung verschlechtert das Signal.

    Soviel zur Theorie. Ich habe aber keine Ahnung welchen Gewinn die Schüssel bring oder welche Verstärkung das LNB hat.

    Aber wenn die Schüssel nicht grösser geht dann muß man es halt einfach mal probieren (bleibt ja eh keine Wahl).

    BTW: Der Signalverlust im Kabel hat nichts mit nem Gelmantel oder 3400dB Abschirmung zu tun.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2009
  4. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Die Singlevariante.
     
  5. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    also ich kann mich nur auf die Werte beziehen, welcher der MF4-S von Technisat ausspuckt. Diese liegen ziwschen 0 und 10 dB.

    ORFsport bspw. ist sehr schwach ca. 6,5 db

    Pro7 etc. ist ok. ca. 9dB

    das alles bei 10 Meter kabel (2050 von Technisat)

    die andere ANzeige vom Receiver liegt zwischen 80 und 100
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.081
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Naja, wenn die angezeigten 6,5 dB für das tatsächliche Träger/Rauschverhältnis stehen (sollten), dann liegst Du bereits bei 10m nur ganz knapp über der Empfangsschwelle. Das läßt nicht viel Freude bei zukünftig 20 bzw. 40m Kabellänge erwarten.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Das sind aber keine allgemein aussagekräftigen Werte (ich nehme an diese Anzeige meint die Signalstärke?). Jeder Receiver zeigt hier etwas anderes an. Diese Anzeigen sind nur zu ersten Einschätzung gut. Ferner um die Stärke verschiedener Transponder zu vergleichen oder das Maximum bei der Schüsseleinstellung zu finden (wobei man hier haupsächlich die Signalquallität betrachtet und nicht die Stärke).
    Ferner gibt es Receiver die mit einem schwächeren Signal besser klarkommen und dann gibt es wieder welche die hier schwächeln.

    BTW: Du wirfst in deinen Postings auch Signalstärke und Signalquallitä durcheinander. Das sind vershciedene Dinge die man getrennt betrachten muß.
    Ein schwaches Signal kann auch gut (gute Quallität) sein. Das reicht dann vollkommen hin solange es noch stark genug ist damit der Receiver es verarbeiten kann.
    Genauso kann ein sehr starkes Signal nicht zum Empfang reichen wenn die Quallität zu schlecht ist.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2009
  8. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    6,5 dB sind nicht das tatsächliche Träger/Rauschverhältnis. Die SQ-Anzeige der TS-Receiver sind in der Regel so konzipiert, dass man bereits ab 0,5 bis 2 dB Signalqualität ein aussetzerfreies Bild hat. Auf dem Raitransponder (Hotbird) hatte ich sogar mal trotz Anzeige SQ 0,0 dB ein nahezu aussetzerfreies Bild.

    @usul Die Angaben von @Katze bezogen sich auf die Signalqualität. Die Signalstärke wird ohne Einheit in einer Skala von 0 bis 100 dargestellt. Das kann @Katze also nicht gemeint haben. Ab einer Signalqualität von 10 dB füllt der Balken die ganze Anzeige aus. In Zahlen werden jedoch auch noch Werte jenseits von 10 dB angezeigt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Januar 2009
  9. ramius666

    ramius666 Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    Hallo.

    Habe die Multytenne Twin aufgebaut mit rund 20 Meter Kabel dran. Erst 10 Meter das mitgelieferte Kabel und danach 10 Meter Kathrein Kabel doppel geschirmt, wobei beide Kabel durch eine einfach Verbindung verbunden sind und kein Verstärker zwischengeschaltet ist. Die Qualität am Fernseher ist sehr gut und selbst bei Nebel, Schnee und stärkerem Regen kann ich alle Programme ohne Beeinträchtigung schauen.

    Werte des Receivers schwanken zwischen 9 und 12,5 je nach Programm, aber wie die Vorposter geschrieben haben, sind dieser nicht aussagekräftig. Ich kann nur sagen, dass es funktioniert und ich keine Probleme habe.

    Grüße
     
  10. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: max. Kabel zwischen 45er und Receiver

    hallo,

    kannst Du mir mitteilen, welches Kabel Du geanu benutzt @ramius666?

    wollte dieses evtl. nehmen

    hier
    ist mir eigentlich ein wenig zu dick zum verlegen, aber da ich doch zwischen 30 - 40 meter Kabel für eine Strecke brauch, sollte es dies doch schon sein.

    was meinst DU?

    DANKE