1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Mai 2011.

  1. Xaphox

    Xaphox Junior Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Wo setzt Dream denn DRM ein? Gibt's da konkrete Beispiele?
     
  2. MilchGnom

    MilchGnom Guest

    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Im Hintergrund läuft ein Modul, was die "Echtheit" der Dreambox prüft. Da hat man viel Zeit und Geld investiert, um das zu entwickeln. Jetzt versucht man, möglichst viele Teile der Software so zu modifizieren, dass die nur noch läuft, wenn das TPM-Modul grünes Licht gibt.
    Das TPM-Modul greift dabei auf die integrierte Smartcard im Receiver zurück (da ist zusätzlich zu den Smartcard-Schächten aussen noch eine DreamCrypt-Karte drinne)

    Bislang bezieht sich der Schutz auf den Bootloader, die Treiber und einige Plugins.
     
  3. Lichtblick

    Lichtblick Senior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Bemerkenswert sachlich fundiert... fast perfekt... aber nur fast: :eek:

    1) DM 8000 HD kann kein HD 720/24p?
    Läßt sich zwar im Autoresolution-Plugin aktivieren, stürzt aber beim Abspielversuch ab, außerdem sind die Umschaltzeiten mit dem Plugin zu lannnnnnnnnnnnnnnngsaaaaaam
    2) Es werden alle H.264 Profile unterstützt??
    H.264 >4.1 mit CABAC >5 geht in 1 von 10 Fällen
    3) Dual-Core CPUs werden auch jetzt schon verbaut ???
    Wo? In meinem Smartphone, aber nicht in DM Receivern.
    4) Blu-ray????
    Blu-ray abspielen??? Wenn ich einen Multimediachip eines 3D-Blu-ray-Spielers einbaue (oder einen anderen Hardwarebeschleuniger - siehe NVIDIA/AMD 3D) und ein Slim-Blu-ray-Laufwerksschacht dann geht das locker. Nichts anderes wird bei einem HTPC gemacht (siehe: halber PC).
    5) GBit-LAN/WLAN?????
    Schon einmal Daten mit der DM 8000 HD im LAN-Netzwerk kopiert? Da ist bei lächerlichen 12 MByte/s Ende...
    6) Booten??????
    Mein HC-Receiver bootet in 4s.
    Mein PC in 32s.
    Meine DM 8000 HD in 1 min 35s.

    DM 8000-Axiom

    DM = Das Muss doch gehnn....
    8000 = die Anzahl der Versuche bis es endlich klappt.... (Geht doch...:D)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2011
  4. dhwz

    dhwz Silber Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Ist zwar Offtopic hier aber trotzdem nochmal.

    Bei mir stürtzt da nix ab, die Umschaltzeiten sind aber weniger vom Reiceiver sondern vielmehr vom verwendeten AVR/Fernseher abhängig.

    Wenn du wirklich Videos hast die nicht gehn, warum schickst du nicht mal ein Sample an Ghost, er hat bisher alles möglich gemacht was möglich ist, 4.1 ist offiziell auch gar nicht möglich mit dem Chip in der DM8000 und trotzdem geht es mittlerweile.

    Die DM8000 hat eine Dual-Threaded CPU
    DIE DM500HD und DM800se sowie die zukünftige DM7020HD haben alle eine Dual-Core CPU.

    Was verstehst du an der Sache nicht, DMM würde niemals eine offizielle Lizenz für das Abspielen von Blu-Rays bekommen. Es geht hier nicht darum dass die Hardware das möglichweise nicht könnte, das wäre wohl noch das kleinste Problem.

    Sorry, aber du wirst doch wohl kaum den ganzen Tag Daten hin- und herschaufeln. ;)
    Wie gesagt gängige STB-Chips packen sowieso keine Gbits, wenn es gut kommt packst du dann vielleicht 300Mbit/s.
    In die DM8000 wirst du vielleicht mal eine WLAN-N Karte einbauen können, aber das ist im Moment nicht möglich, dazu muss erst auf einen aktuellen Linux-Kernel umgestellt werden.

    Die DM8000 ist auch schon etwas älter.
    Die DM800se bootet in ca. 40s, die DM500HD ebenfalls.

    Und zu guter letzt vergiss bitte nicht wir reden hier über einen Sat-Receiver und nicht über eine von dir gewünschte Multimediazentrale.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2011
  5. liebe_jung

    liebe_jung Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    12.495
    Zustimmungen:
    2.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    @Lichtblick

    Warum kauft man sich ein Gerät, wenn es einem so wenig zusagt? :confused:

    Dir wäre mit einem HTPC doch besser gedient, oder?
     
  6. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    13.720
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Von den oben erwähten Kritikpunkte unterschreibe ich den Gigabit Punkt, um die HD Aufnahmen wesentlich schneller auf den PC kopieren zu können.
    Naja, ich hoffe, dass es spätestens bis zum Erscheinen des Dreambox 8000 Nachfolgers einen Chip gibt, der das unterstützt und dann auch eingebaut wird.
     
  7. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    dhwz hat es schon geschrieben, es gibt noch keine Settopbox-Chips mit Gigabit LAN.
    Gigabit LAN braucht eine Menge CPU-Leistung. Das ist derzeit nicht drin.

    Man braucht sich nur einmal die anderen embedded CPUs mit Gigabit anschauen.
    Die Systeme wo diese verbaut sind schaffen nur ein Bruchteil der möglichen Übertragungsrate.

    Und in einem DVB Receiver laufen noch viele andere zeitkritische Anwendungen.
    Selbst 100MBit wird bei vielen STB Herstellern nicht voll ausgenutzt, weil alles zu unstabil wäre.
     
  8. Lichtblick

    Lichtblick Senior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Umschaltzeiten: also mein LED schaltet verzögerungsfrei bei meinem HTPC

    Dual-Threaded CPU: ist ungleich Dual-Core

    Lizenz: mit dem Sigma SMP 8910 geht alles :D
    HD+, Sky geht auch ohne Lizenz. Nur die DEPPEN von DM suchen irgend welche Gründe, damit sie weiter Museumsschrott verkaufen können.

    wirst doch wohl kaum den ganzen Tag Daten hin- und herschaufeln:
    da die Speicherkapazität in der Dreambox begrenzt ist (besonders wenn eine SSD läuft) schaufel ich schon eine Menge Daten ins Netzwerk (Beispiel: Formel 1-Wochenende mit allen Trainings in HD sind schon stattliche GByte)

    WLAN: siehe LAN oder USB 3.0 und vorherigen Punkt
    USB 3.0 = >100 MByte/s = >800 MBit/s

    Multimediazentrale: was liegt näher auf der Hand, als einen zeitgemäßen Multimediachip einzubauen, der bei jeder Multimediafestplatte (2 TByte samt Chip für 140€) schon enthalten ist

    DM verkauft derzeit nur Museumshardware. Wenn ich mir die Moderatoren in deren Forum anschaue, wundert mich das auch nicht... ,,Die DM 8000 kann XVID im MKV-Container abspielen, wenn ich einfach nur die Dateiendung von MKV in AVI ändere... NEIN???? [Moderator]... Doch... ganz easy [User]"
    Da wundert mich immer noch, dass die Box HDTV kann... vermutlich wie ALLES bei DM eher Zufall...


    Ich habe die DM 8000 wegen ihres Aussehen gekauft. Bei mir kommt Schönheit vor Charakter. Was soll ich darauf antworten... Die DM 8000 war schon bei ihrer Veröffentlichung veraltet... heute würde ich mir die billigere Konkurrenz kaufen + Multimediafestplatte (leider reicht meine Rente dafür nicht mehr)

    HTPC: den habe ich auch noch --> ASRock 3D Vision


    Schon dieser Bruchteil ist mehr Wert als der 100 MBit-Schrott von DM.

    Zeitkritische Anwendungen: statt irgend welche Plugin-Wettbewerbe mit nutzlosen Funktionen zu veranstalten, liegt darin genau die Aufgabe der "DM - Fachkräfte"

    Was soll der Mist mit den Internetstreams auf die DM, HD (Blu-ray ist der Maßstab) ist angesagt und nicht der Video-Schrott/HD-Pixelmatsch von Youtube oder anderen Medienportalen.

    DM ist einfach nur noch peinlich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2011
  9. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Dreamboxen erzielen im Vergleich zu anderen DVB Receivern noch mit die höchsten Übertragungsraten.
    (wenn man mal von den Boxen mit eher langsamen Prozessoren absieht)
     
  10. MilchGnom

    MilchGnom Guest

    AW: Markenstreit: Dream Multimedia geht gegen VU+ Duo vor

    Der eigentliche Gag ist ja:

    Pressemitteilung vom 6.10.2010
    Heute liest sich der selbe Fakt von der selben Person dann so: