1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mantelstromfilter für Sat?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Running, 18. April 2004.

  1. Running

    Running Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Emsland
    Anzeige
    Wenn ich am PC Fernsehen gucke habe ich Streifen im Bild, das Signal kommt über ein S-Video Kabel von meinen Satelittenreceiver. Am gleichen LNB(Monoblock) ist noch ein Receiver angeschlossen, wo ebenfalls ein PC über S-Video Kabel angeschlossen ist. Wenn ich am anderen Receiver die S-Video verbindung trenne, habe ich hier keine Streifen mehr im Bild, auch wenn ich das Antennenkabel am anderen Receiver ziehe, sind sie Streifen weg! Gibt es einen Filter, für das Antennenkabel?
     
  2. Running

    Running Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Emsland
    Habe was von einen DC-Blocker gehört, ist das teil für sowas da?
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Ein DC-Blocker trennt den Gleichspannungsdurchlass des Innenleiters. Er dient dazu, dass in Einkabelanlagen keine LNB-Spannung vom Receiver in das Kabelnetz eingespeist wird. Mit so einem Ding kannst du dann kein LNB mehr mit Strom versorgen und auch nicht schalten.
    Die einzige Möglichkeit bei LNB-Zuleitungen wäre der Einsatz von Ferritkernen, um einen Wechselstromfluss im Außenleiter (Schirm) zu minimieren, ähnlich der Anordnung bei den sog. 100Hz-Antennenanschlusskabeln. Ob das aber die erforderliche Wirkung hat, wage ich anzuzweifeln.
    In deinem Fall dürfte das erste und wichtigste eine ordentliche gemeinsame Erdung der gesamten Anlage sein. Wenn das noch nicht ausreichend hilft, musst du Mittel finden, wie du die Gleichspannungsverbindungen zwischen den (über das Satkabel) geerdeten Satellitenreceivern und den (über den Schutzleiter) geerdeten Computern auftrennst. Im NF-Bereich werden dafür 1:1-Übertrager verwendet, für Video habe ich so was noch nicht gesehen.
     
  4. Running

    Running Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Emsland
    hmm, meine Satschüssel ist überhaupt nicht geerdet und das werde ich auch nicht machen, weil ich sonst keine probleme habe, nur das Bild am PC! Eigendlich brauche ich nur die beiden PC's voneinander trennen. Schon merkwürdig, wie der andere PC über das S-Video Kabel zum Receiver meinen PC stören kann. Das problem lässt sich mindern, indem ich ein Composite Kabel parallel zum S-Video zusätzlich zwischen meinen Reveiver und PC verbinde. Es ist zwar besser, aber nicht optimal!
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Das Problem ist nicht die Erdung des Spiegels, bzw. des Mastes, die ist nur für den Blitzschutz. Die Schirmung der Kabel muss bei solchen Problemen an mehreren Stellen auf eine geminsame Masse gelegt werden. Ebenso ist ein möglichst guter Potentialausgleich an allen Stellen sicherzustellen, wo Masseanschlüsse (besonders Schutzleiteranschlüsse) vorhanden sind, denn über diese entstehen diese "Brummschleifen".
     

Diese Seite empfehlen