1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mal wieder Probleme mit Sky

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Jungautor, 25. Mai 2010.

  1. Jungautor

    Jungautor Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    vor fast einem Jahr habe ich mein Sky-Abo gekündigt. Es hatte mich schon gewundert, dass alles reibungslos über die Bühne ging. Denn von Freunden, Bekannten, Verbraucherzentrale, anderen Foren, ja sogar bei Fremden, die zufällig mitbekommen hatten, dass ich kündigen wollte, habe ich die schlimmsten Sachen gehört. Das sie einen über den Tisch ziehen würden usw.Doch es kam nur ein freundlicher Brief, dass sie es bedauern würden, mich als Kunden zu verlieren, da ich einer der ersten Abonennten überhaupt war.Ansonsten nichts. Nur dass ich die Box zurück senden müsse, was sich nach einem Anruf als Irrtum heraus stellte, da ich die Box schon einige Jahre zuvor gekauft hatte, nachdem ich sie lange Zeit gemietet hatte. In diesem Gespräch erklärte mir die Dame mit der ich sprach auch, dass ich die Smartcarte vernichten könnte. Ich war froh dass es kein Probleme gab. Alles war super. Bis heute. Da schreiben die mir doch fast ein Jahr später (und zwischenzeitlich habe ich dutzende von Briefen mit Werbung oder neuen Vertragsangeboten von denen bekommen) ich solle die Smartcarte zurück schicken. Ansonsten würde es mich 35 Euro kosten. Ich habe zweimal eine neue Karte bekommen und immer hieß es die Alte könnte vernichtet werden. Auch auf den Schreibe die beigefügt waren und die ich gott sei dank aufgehoben habe, steht nirgens ein Verweis darauf genau so wenig wie in der Kündigungsbestätigung. Ich habe einem nicht besonders zuvorkommendem Mitarbeiter am Telefon erklärt ich wäre nicht bereit auf Grund einer falschen Aussage einer Mitarbeiterin ( die er bestätigt hat), 35 Euro zu bezahlen. Er sagte mir die Telefonate würden aufgezeichnet und protokolliert und es würde sich schon zeigen, ob meine Angaben richtig seien. Also hat er mir durch die Blume zu verstehen gegeben, dass ich lüge. Ich hatte schon einmal ein Problem mit, damals noch, Premiere.Es ging um einen bestellten, nicht freigeschalteten Beitrag und der Kundendienst gestand den fehler von Premiere ein. Er sollte zum späteren Zeitpunkt freigeschaltert werden. Das gescha nicht und ich rief nochmal an. Alles war nicht mehr wahr und Aufzeichnungen von ersten Telefonat gab es angeblich nicht. Ich denke jetzt ergeht es mir wieder so. Sky kann ja entscheiden ob Aufzeichnungen und Protokolle zur verfügung stehen. Wir Normalis können ja da nichts bewirken. Sorry, dass mein Bericht so lange und ausführlich ist. Aber ich rege mich echt auf und musste mir mal Luft machen.:wüt: Es geht mir nicht um die 35 €, obwohl dass in der heutigen Zeit auch viel Geld ist. Es geht darum, das die sich immer wieder neue Maschen einfallen lassen.
    Danke fürs zuhören (lesen:). Mich würde interessieren ob euch auch so was mit Sky passiert ist und was ihr davon haltet.

    Eurer Jungautor;)
     
  2. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.909
    Zustimmungen:
    2.087
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mal wieder Probleme mit Sky

    Die Karte gehört nicht Sky, sondern Nagra bzw NDS. Wenn Sky die Karten nicht zurück gibt, dann muss auch Sky Kosten tragen. bei einem Austausch ist das was anderes. Ausserdem steht auch in AGBs drin, das man die Smartcard zurückschicken muss.
     
  3. Jungautor

    Jungautor Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Mal wieder Probleme mit Sky

    Das mag sein. Aber warum sagte mit die Mitarbeiterin dann so etwas. Auch hätten sie es in den Kündigungsschreiben nochmals erwähnen sollen. Ich bin so viele Jahre Kunde gewesen. Hab 94 oder 95 den Vertrag mit Premiere abgeschlossen. Hab in den letzten Jahren 48 € in Monat bezahlt. Da kommt in den Jahren einiges zusammen. Und jetzt soll ich für den Fehler einer Mitarbeiterin gerade stehen. Wie gesagt es geht mir nicht um die 35 €. Mag sein, dass es in den AGBs steht. Aber ich bin nur ein normaler, dummer Sterblicher, der auf eine Mitarbeiterin von SKY gehört hat. Mag für mich dumm gelaufen sein, aber ärgern darf ich mich doch trotzdem. Zumal ich die Karte noch einige Monate aufgehoben hatte und sie erst dann vernichtete. Und jetzt nach fast einem Jahr sagen die auf einmal bescheid.
     
  4. AAS

    AAS Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Mal wieder Probleme mit Sky

    Eine Aufzeichnung der Telefonate OHNE deine ausdrückliche Zustimmung.
    Gesteht der besonders zuvorkommende Mitarbeiter da nicht eine Straftat?
     
  5. Jungautor

    Jungautor Neuling

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Mal wieder Probleme mit Sky

    Ich weiß es nicht.Besteht da eine Straftat? Machen das nicht auch andere? Ist allerdings eine ziehmlich einseitige Sache. Straftat hin oder her. Man selbst hat ja keinen zugriff darauf und kann nicht nachvollziehen was aufgezeichnet wurde und ob die Aufzeichnung noch existiert. Am besten zeichnet man, wenn man die Möglichkeit hat, auch mit, dann hat man wenigstens selbst was in der Hand.
     

Diese Seite empfehlen