1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mal den Mohammed

Dieses Thema im Forum "Coole Seiten" wurde erstellt von IGLDE, 9. Februar 2006.

  1. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Mal den Mohammedx

    Immer schön locker bleiben.

    http://www.mal-den-mohammed.de.vu/


    Ich hab dazu noch was gefunden
    Quelle http://www.chart-radio.de/news_artikel.php3?fetchid=210317


    bye Opa;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2006
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Mal den Mohammed

    das kommt mir bekannt vor, lachen darf man nicht, die wahrheit darf man nicht sagen, hiess das nicht einmal D.D.R.?
     
  3. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    AW: Mal den Mohammed

    Wenn ich dich jetzt beleidige und dann darüber lache. Ist das dann OK?
    Meinungs- und Pressefreiheit hört da auf, wo man jemanden beleidigen tut.
    Ich könnte mich ja sonst auch auf die Redefreiheit berufen und dich jetzt wegen deines Beitrages einen I-d-i-o-t-e-n nennen. Und dann darüber lachen? :D :D :D
    Ist dann halt meine persönliche Meinung, dass du ein Idiot bist. Soll ich mir jetzt von dir meine Meinungs- und Redefreiheit verbieten lassen? Oder verbieten lassen zu lachen? Nein ich lass mir doch nicht von einem wie dir verbieten zu lachen! Wo sind wir denn?!!! In der DDR?!!!! :mad:

    Verstanden, was ich damit sagen will?

    Deswegen verstehe ich die ganze Diskussion über Meinungs- und Pressefreiheit und das Recht zu Lachen nicht.
    Sind meiner Meinung nach nur vorgeschobene Themen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2006
  4. moremax

    moremax Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    840
    AW: Mal den Mohammed

    Die Frage ist doch wer da wen beleidigt haben soll, eine Karikatur ist das was sie ist, ein Scherz, sonst nichts weiter und wie die uns so sehen und täglich unsere Fahnen verbrennen, weis ich nicht genau was das für eine Beleidigung noch sein soll. Kann man die überhaupt noch beleidigen oder besser wie kann man sie nicht beleidigen!?
    In einer für sie unerreichbaren Dänischen Zeitung wird eine Karikatur abgedruckt....wer hat sie tausendfach kopiert und ins Heimatland geschleppt. Da beleidigt man sich also seit neuestem selber. Dein Vergleich hinkt auch ein wenig dolle, du schreibst das du wen wörtlich beleidigst und hinterher ihn auslachst, was soll das bitte mit einer Karikatur zu tun haben!?
    Kein Däne hat die Moslems als I.D.I.O.T bezeichnet und hinterher darüber gelacht, das man nun geneigt ist in ALLER WELT doch nochmal über den I.D.I.O.T nachzudenken, kann ich vollstens verstehen.
     
  5. gerste23

    gerste23 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Oberlausitz
    AW: Mal den Mohammed

    Hallo viceroy, Du denkst soweit, wie mein "dümmstes Schw..n sch..ßt". Das war eine Beleidigung, ich widerrufe sie und behaupte das Gegenteil! Du weist nichts, aber auch garnichts, bezüglich der DDR. Hätten wir nicht gelacht und uns herausgenommen, die Wahrheit zu sagen, hätte es auch keine Monrtagsdemonstrationen gegeben. Und heute gibt es zuviele Duckmäuser! Getraut man sich seinem Chef die Wahrheit zu sagen, zu so einer Niete im Nadelstreifenanzug, dann kriegste eine Abmahnung. Gruß gerste23
     
  6. gerste23

    gerste23 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Oberlausitz
    AW: Mal den Mohammed

    Hallo moremax:winken:, ich möchte nie in einem sogenannten "Gottesstaat" leben, und gerade der wurde durch diese Karikaturen angeprangert. Das bedeutet und die Reaktionen zeigen (Brandbomben in Botschaften .... usw.), die fanatischen Anhänger des Islam gewinnen langsam die Oberhand ... und jetzt wird es gefährlich. Bloß die USA-Methode bietet auch keine Lösung. Gruß gerste23
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Mal den Mohammed

    Ach, es gibt Jesuspardien, da wird er überfahren, zerfressen oder wird vom gemeinen User irgendwo angenagelt. Deshalb ist bisher auch nix abgebrannt.

    Ich kann diesen Aufstand absolut nicht verstehen. Wenn die an ihren Mohammet glauben, bitte! Dann sollen sie ihn sich auch nicht schlecht reden oder zeichnen lassen.

    Außerdem; warum brennt denn deshalb auch die deutsche Botschaft? Etwa weil unsere Politiker soviel Kohle dort hin verschieben? Etwas zurückhaltender könnte man also schon sein. Fanatismus kann auch böse enden.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Mal den Mohammed

    Falsch!
    In der DDR gabs zahlreiche vor allem politische Kabarett Aufführungen und die haben sich den Mund niemals verbieten lassen.
    Die sogenannten 100%igen konnte man dann an ihrem roten Kopf erkennen.:eek: :D
    Gruß Gorcon
     
  9. DUFFY_DUCK0808

    DUFFY_DUCK0808 Talk-König

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    6.412
    Ort:
    BaWü
    AW: Mal den Mohammed

    Und wer legt fest, wann bzw. weswegen jemand beleidigt sein darf ? :rolleyes:

    du würdest dich bei deiner Argumentation nämlich im Kreis drehen...;)
     
  10. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Mal den Mohammed

    Damit liegst du nun aber völlig falsch. Sicherlich gab es Kabarett - auch recht gutes Kabarett. Aber das konnte man auf Dauer nur machen, wenn man vorher wusste, welche Grenzen es gibt und wenn man eben bereit war, Kompromisse einzugehen.
    Noch 1988 wurde in Berlin das Distel-Programm "Nur keine Mündigkeit vorschützen" komplett verboten. Und die Distel hat dieses Verbot akzeptiert - was hätte sie auch sonst tun sollen.

    Also, Kabarettisten in der DDR haben sich immer auch den Mund verbieten lassen.
     

Diese Seite empfehlen