1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Macken beim Digicorder

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von steve, 17. November 2004.

  1. steve

    steve Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    309
    Anzeige
    Finde den Digicorder eigentlich gut ausgestattet, aber nach und nach stellen sich kleinere Macken heraus, die ich mal auflisten will. Irgendwie scheint die Software noch nicht ausgereift zu sein.
    Große Macke: 1.Wenn man während einer Aufnahme eine andere auf der Festplatte löscht, riskiert man, dass auf der aktuellen Aufnahme der Ton abbricht.
    Kleinere Macken: 2. Schneidefunktion arbeitet ungenau. Kurzzeitig ist dann eine Bildstörung vorhanden (Klötzchen). 3. Beim Schneiden wird der Ton für ca. 10 Sekunden unterbrochen. 4. Beim Schneiden wird die Aufnahme umbenannt. 5. Beim Schneiden treten Ungenauigkeiten beim mitlaufenden EPG auf, angegebene Zeiten sind falsch. 6. Beim Teletext verschwinden ab und zu Kopf- und Fußzeile (evtl. dann, wenn man Teletext während einer Aufnahme aufruft. Ist doch aber erlaubt, oder? Taste ist jedenfalls nicht gesperrt). 7. Wenn man beim Rückspulen gelbe Taste drückt, erscheint zwar Einblendung "Wiedergabe", manchmal spult die Festplatte aber trotzdem weiter zurück. 8. Eine als "wöchentlich" programmierte Sendung (nachts 0.30Uhr) schaltet sich ständig als täglich weiter. Auch Löschen und neutimern hat nichts genützt (Evtl. Umstellung auf Winterzeit nicht verkraftet?). 9.Beim Laden des SFI/EPG stürzt Gerät manchmal ab und bleibt auf "on". 10. Auch bei anderen Aktionen stürzt das Gerät aus unerklärlichen Gründen ab. Bei mir z.B. einmal beim Aufruf von mdr, das andere Mal beim Aufruf des EPGs von FAB(berliner Regionalsender), und das mehrmals hintereinander, bis ich die Sender gelöscht und wieder installiert hatte. Gerne mal auch einen Absturz ohne erfindlichen Grund zwischendurch (allerdings berappelt sich das Gerät dann von alleine wieder). 12. Fehlerhafte Angaben zu Sendungen im SFI.
    Keine Fehler, aber schlecht gemacht finde ich: 13. Festplatte wird mit zwei unterschiedlichen Tasten aufgerufen, die auch noch je nach Status des Recorders eine unterschiedliche Belegung haben. 14. SFI blockiert das EPG auch dann, wenn das EPG aktueller ist. 15. Lange Ladezeit beim SFI (gilt für den T1), weil er Informationen beinhaltet, die genausogut und schneller ladbar im Sender-EPG stehen.16. Beim SFI fehlen zdfinfo, zdfdoku, 3sat und kika.
    Ich bleibe wahrscheinlich trotzdem beim Digicorder, wegen der Ausstattung, hoffe aber, dass wenigstens einige Mängel durch Updates behoben werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2004
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Macken beim Digicorder

    Es sind sogar vier Methoden um auf die Festplatte zu kommen.


    1.) Live -> grüne Taste -> Festplatteaufnahmen
    2.) Ok Taste -> grüne Taste -> Festplatteaufnahmen
    3.) Ok Taste -> rote Taste -> Menüeintrag Festplatteaufnahmen wählen -> Ok -> Festplattenaufnahmen
    4.) SFI Taste -> 0 Taste -> Festplattenaufnahmen

    Mich stört es nicht.

    Alles andere ist bei meinem DigiCorder T1 noch nicht vorgekommen, obwohl der jeden Tag benutzt wird.

    Ist irgendwie eine ganz andere Art Fernzusehen; z.B. Filme schauen wir uns nun immer erst nach dem Werbebeschnitt an.

    Z.B. Absturz bei SFI Update kann ich nichts sagen, da der SFI-Kanal 'ARTE' bei uns erst ab Dezember auf Sendung geht.
     
  3. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.049
    AW: Macken beim Digicorder

    Also, ich kann das nur mit den Erfahrungen des S1 vergleichen:

    Stimmt beim S1 nicht; hier werden die SFI-Daten meistens für die laufende und folgende Sendung durch die EPG-Daten überschrieben. Bei Pro7 etc. der ganze Tag, weil sich die Startzeiten dprt öfters ändern. Störend ist dieses Überschreiben bei TerraNova, weil da der EPG nichts taugt und die SFI-Daten dann weg sind.

    Das ist wirklich nervend. Wenn man die Werbung rausgeschnitten hat, entstehen beim Übergang Kötzchen und der Ton vom ersten Teil wird noch kurzzeitig im nächsten Teil gespielt. :eek:

    Etwas übetrieben. Es handelt sich so um die 3-5 Sek. (bei mir jedenfalls). Das könnte aber doch mit einem Software-Update geändert werden. Es müsste bald mal wieder eins anstehen...

    Das lässt sich doch ganz einfach wieder ändern, indem man eine der Möglichkeiten wählt, die mitgespeichert wurden.
     
  4. satbauer

    satbauer Neuling

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Macken beim Digicorder

    Was heisst denn "meistens". Bedeutet dass, dass ich wenn ich eine Sendung schaue, keine SFI Daten lesen kann, weil die weg sind ? Dann nützt SFI ja praktisch gar nichts !
     
  5. steve

    steve Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    309
    AW: Macken beim Digicorder

    Nee, DAS stört mich auch nicht, sondern, dass grüne und OK-Taste unterschiedliche Belegungen haben, je nach dem, in welchem Status das Gerät sich gerade befindet. Ich drücke oft intuitiv auf die falsche Taste, weil ich diesen Status vorher nicht beachte. Das finde ich störend.
     
  6. muffmolch

    muffmolch Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Macken beim Digicorder

    naja, das oftmals beim löschen einer HDD aufnahme, der Ton der aktuellen Aufnahme wegfällt ist in der Tat etwas ärgerlich...
    Aber prinzipiell weiß ich es ja und lösche dann eben keine Aufnahme :D

    das mit dem Schneiden ist zwar nicht schön, aber es gibt schlimmeres.

    alles in allem gilt das für alle aufgelisteten Punkte.
    Es wäre schön, wenn Technisat diese irgendwie beiseitigen könnte, aber es ist kein Punkt dabei, der mich von einem Neukauf abbringen könnte
     
  7. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.049
    AW: Macken beim Digicorder

    Naja, einige Texte sind aber auch besser als das SFI selbst. Siehe ZDFvision und ProSiebenSat1 AG (länger und manchmal aktueller). Bei RTL ist es natürlich ärgerlich, aber da passiert es nicht so oft. Manchmal kann man durch Drücken der Info-Taste das SFI und manchmal den EPG lesen. Bei der Tagesschau gibt es z.B im SFI keine Daten, im EPG jedoch die Themen.
     
  8. steve

    steve Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    309
    AW: Macken beim Digicorder

    Habe die Mängel nochmal Technisat gemailt, die Antwort war erheblich frustrierend: Sie meinen, ich soll einen Flash-Reset durchführen. Das war alles. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Flash-Reset was hilft, da die Fehler ja auch bei anderen Geräten auftreten. Das heißt aber auch, dass Technisat nicht ernsthaft an der Beseitigung der Fehler arbeitet. Ich hatte auf das nächste Update gehofft, das kann man dann aber wohl vergessen. Also wenn Technisat nicht wenigstens die Tonstörungen bei den Aufnahmen beseitigt, werde ich das Gerät zurückgeben. Eingentlich schade. Irgendwie sollte man doch erwarten können, dass sie die Fehler zur Kenntnis nehmen und versuchen, sie zu beseitigen und einen nicht einfach abwimmeln. Wahrscheinlich hilft nur, wenn jeder, der einen Fehler entdeckt, extra an Technisat mailt, damit die die Fehlermeldungen endlich mal ernst nehmen.

    Mal nebenbei: Hat schon mal jemand einen Flash-Reset durchgeführt? Werden dabei nur Senderliste und Timer oder auch die Aufnahmen auf der Festplatte gelöscht? Anders gefragt: Kann man nach einem Flash-Reset noch die vorher gemachten Aufnahmen von der Festplatte ansehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2004
  9. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Macken beim Digicorder

    Ja, kann man. Die Festplattenaufnahmen sind nach einem Flash-Reset noch vorhanden. Allerdings können individuell vergebene Namen der Aufnahmen verloren gehen (die Aufnahmen haben dann wieder den ursprünglichen Namen aus den SI-Daten).
     
  10. Chrissy

    Chrissy Junior Member

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    111
    AW: Macken beim Digicorder

    Ich habe auch das Problem, wenn ich die neue Fernsehzeitschrift geladen habe, dass mir das Ding einfach so abstürzt. Dann ist die EPG wieder gelöscht und alles funktioniert einwandfrei...bis das ich wieder die neuen Daten runterlade.

    Das ist so als wenn der Digicorder durch diese Daten überlastet wäre und dann zusammenbricht. Bei Technisat meinten die, ich soll mich an den Händler wenden oder einen Reset durchführen.
    Auf die Frage, was es sein kann meinte der nette Herr, der irgendwie keine Zeit hatte: Könnte evtl auch eine Platine kaputt sein oder was am EPG.
    Was soll ich tun?
     

Diese Seite empfehlen