1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mögliche Sportrechte für Sky

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von pallmall85, 9. Mai 2012.

  1. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    49.419
    Zustimmungen:
    6.815
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Ja klar. Augsburg, Union, Mainz, Düsseldorf, Freiburg, Paderborn...die ganze Welt wird sich darum reißen, dort 800 Millionen Euro zu investieren. Es wird dann Scheichs bei Bayern und dem BVB geben und deren Businesspläne liegen dann 800 Millionen Euro pro Jahr über denen der "Verfolger" ohne Scheichs. Wird bestimmt dann eine superspannende Bundesliga.
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    49.419
    Zustimmungen:
    6.815
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ja klar. Augsburg, Union, Mainz, Düsseldorf, Freiburg, Paderborn...die ganze Welt wird sich darum reißen, dort 800 Millionen Euro zu investieren. Es wird dann Scheichs bei Bayern und dem BVB geben und deren Businesspläne liegen dann 800 Millionen Euro pro Jahr über denen der "Verfolger" ohne Scheichs. Wird bestimmt dann eine superspannende Bundesliga...ab Platz 3.
     
  3. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.501
    Zustimmungen:
    9.062
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das geht bei Bayern nicht. Mehr als 30 Prozent können nicht erworben werben ohne das ok der Mehrheit der Mitglieder.

    Wir sind bei dem Mist also raus. Ausserdem haben wir ja ein Abschreckendes Beispiel in der Stadt
     
  4. Damn True

    Damn True Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Beiträge:
    11.576
    Zustimmungen:
    6.700
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich finde es auch immer interessant dass erzählt wird mit 50+1 kommen ja keine Investoren.
    Die Investoren können so viel Geld reinballern wie sie wollen auch mit 50+1.
     
    sanktnapf gefällt das.
  5. chris_85

    chris_85 Platin Member

    Registriert seit:
    27. November 2012
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich denke das Grad Vereine wie Dortmund, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Köln und München die Gewinner von 50+1 Abschaffung wären. Der Rest der Vereine würde aber auch von kleineren Investoren Profitieren. Ich als BVB denke, das so ein Potenzial in der Region und dem Verein steckt. Die Bundesliga kann doch nicht ernsthaft glauben das es so auf lange Sicht gut geht. Wenn bei der nächsten Rechteperiode die Einnahmen sinken, muss man Handeln. Aber das wird nicht passieren, und dann wird das böse Erwachen kommen. Ein andere Punkt ist, das die Buli Vereine anfangen sollten weg vom reinen Pressing zu gehen, mache vereine können bei Ballbesitz nichts damit anfangen
     
  6. cesar77

    cesar77 Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    1.090
    Punkte für Erfolge:
    163
    Warum sollten die Vereine keine Investoren finden ?
    Es gibt genug kleine Vereine mit Investoren und es muss auch nicht immer ein Scheich sein es gibt genug Chinesen und Russen die mitlerweile im Fussball mit mischen .
    Leicster City , Espanyol Barcelona , Nizza , Stade Rennes ,Valencia , Malaga , As Monaco alles keine Weltklubs aber trotzdem mit Investoren .
     
    Unvernünftig gefällt das.
  7. Unvernünftig

    Unvernünftig Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    10.114
    Zustimmungen:
    2.956
    Punkte für Erfolge:
    213
    So ist es. Fällt in Deutschland 50+1, stehen die internationalen Investoren Schlange. Selbst 1860 hat(te) den Jordanier und das eben trotz der deutlichen Beschränkungen. Wenn selbst viele französische Klubs mittlerweile Amerikaner oder Engländer (jetzt erst in Nizza geschehen) als Investoren haben, wäre das in Deutschland erst recht der Fall.
     
    ronjaraeubertochter gefällt das.
  8. yoeyman

    yoeyman Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vergessen sollte man eins nicht! Wir reden von Deutschland, eines der sbsolute Weltwitschaftskräfte, was immer noch mit Qualität verbunden wird! Dagegen ist Italien unf Frankreich eine Lachnummer, eher ziehen sich dort die Grossinvestoren zurück, um in Augsburg und co.einzusteigen... hat man erstmal mit BVB ;Bayern; Hamburg;Berlin und Co. irgendwelche Mäzen da, und Spieler wie Neymar und co. kommen nach Dtl. wird das ganz fix ein Dominoeffekt...fällt 50+1, wird man die PL mittelfristig als nonplusultra ablösen! Der Standort Dtl. ist nun mal viel mehr sexier als GB! Bevor aber 50+1 abgeschafft wird, kommt die europäische Lösung, worunter auch die PL massiv abgewertet wird! Das ist nicht aufzuhalten, die nächste Rechteperiode der Pl und BL wird die letzte sein, wo man noch Mil. verdient....ab Mitte des Jahrzentes werden das alles nur noch unterklassigen ligen sein..

    Falls es doch wiedererwarten nicht so kommt, und die DFL 50+1 nicht kippt, wird die BL richtig abgehängt!
     
  9. tbusche

    tbusche Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    7.493
    Zustimmungen:
    484
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DAZN, Sky Sport CH App, Swisscom mit Teleclub, Netflix, Zattoo CH, NFL Gamepass
    Möglicherweise noch den Eurosportplayer
    @yoeyman

    Wieso soll es für die PL und BL die letzte Rechteperiode sein?

    Ich denke, die Super League wird eher das Gräbnis für den Fussball. 50+1 ist die Regel, dass die Vereine weiterhin den Mitgliedern gehört. Fiele diese Regel, würde die Bundesliga ein Merkmal verlieren.

    Für mich müsste erstmal die Sportschau um 18:30 sterben, um mehr Gelder zu bekommen. Die Super League darf die nationalen Ligen nicht kaputtmachen. Vielleicht muss man die Champions League etwas Modifizieren.

    Aber der Fussball lehnte sich jeder Epoche an. Diese Super League darf nur kommen, wenn die nationalen Ligen nicht den Reiz genommen wird.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    49.419
    Zustimmungen:
    6.815
    Punkte für Erfolge:
    273
    Unterstellt, dass es keine Mehrheit gibt ;). Also die Option ist da, es ist nicht strikt verboten, "nur" ein Mitgliederentscheid vornedran. Und mal ehrlich...wenn da einer anklopft und mit den Koffern wedelt, schätze mal der Vorstand wird da gut Werbung bei den Mitgliedern machen und dann mal sehen, wie vielen da Tradition näher ist wie "Superstars". Noch schlimmer wenn die Konkurrenz sich schon potente Geldgeber an Land gezogen hätte. Da sei dir also mal nicht so sicher, dass da ein Mitgliederentscheid deutlich dagegen ausfallen würde.