1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lokalsender in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von moonwalker5, 12. Oktober 2009.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Warum gibt es in Nürnberg und München Lokalsender und in NRW nicht mehr? Wenn sich die Sender in Süddeutschland finanzieren können, dann müsste es in NRW nicht anders sein, oder?
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.670
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Lokalsender in Deutschland

    Das ist landespolitisch so gewollt. Wir haben in Deutschland 16 verschiedene Radiolandschaften. In Bayern war seit Mitte der 80er die private Lokalfunk politisch gewollt und wurde (und wird) vom Land gefördert. Gleichzeitig wurde ein landesweiter Privatsender etabliert.
    In NRW setzte man auf das "Zwei Säulen Modell". Neben dem WDR sollten private Lokalsender etabliert werden, die in ein Rahmenprogramm eingebettet sind. Das nennt sich heute Radio NRW. Im Grunde war richtiges kommerzielles Radio nicht gewollt.
    In Baden Württemberg gibt es wieder ein anderes Modell, dort hat man so genannte "Bereichssender".Es werden größere Gebiete versorgt, aber nicht das ganze Bundesland.
    So hat das jedes Bundesland sein eigenes Ding gemacht.
    Die bayerischen Lokalsender treten zwar als eigenständige Sender auf, sind aber in ein landesweites Rahmenprogramm "BLR" eingebunden. Dieses wird in den sendefreien Zeiten (werktags ab 19h bis 5h früh) namenlos gesendet. Tagsüber bringen die Lokalen aber ein wirklich stark lokal gefärbtes Programm. Daher sind die auch recht erfolgreich.
    In den größeren Städten hat man sog. "Funkhaus Modelle" etabliert. Mehrere Lokalsender sind unter einem Dach zusammengefasst um Kosten zu sparen, treten aber nach außen hin getrennt voneinander auf (zB Radio F, Radio N1, Charivari in Nürnberg)
    Dadurch gibt es in Bayern eine vergleichsweise große Vielfalt.
     
  3. Heinz Ruprecht

    Heinz Ruprecht Neuling

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Lokalsender in Deutschland

    Gibt es TVNRW nicht mehr? Den hab ich vor Jahren mal per Eutelsat gesehen. Da lief damals die Musikshow FORMEL EINS, war so Anfang des Jahrzehnts. Hab dann Eutelsat 2005 abgeschafft, seitdem nix mehr von dem Sender gehört.

    es grüßt Heinz
     
  4. Franky

    Franky Silber Member

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Lokalsender in Deutschland

    Vorher ist NRW-TV pleite gegangen. Wurde nach der Pleite abends den Fenster DMAX gezeigt.

    Etwas später gab es ein neuer Anbieter der Sender (ist zwar nicht der alte)
    der heißt jetzt auch NRW-TV NRW TV
     

Diese Seite empfehlen