1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB-Koax-Leitung verlängern ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Digifritz, 28. April 2006.

  1. Digifritz

    Digifritz Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Ich muß meine LNB-Leitung im Raum verlängern-ca. 1m.
    Ist das ohne Qualitätseinbußen möglich und gibt es Steckkupplungen hierfür ? Oder: Wie hoch wäre evtl. die Reduktion des Empfangspegels ?
    Danke für jeden Erfahrungshinweis im Voraus !
    Und freundliche Digi-Grüsse :confused:
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: LNB-Koax-Leitung verlängern ?

    Das ganze wird mit einem F-Verbinder realisiert. Bei ordentlicher Ausführung ist der Signalverlust nur messtechnisch nachweisbar.
     
  3. Digifritz

    Digifritz Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    5
    AW: LNB-Koax-Leitung verlängern ?

    DANKE für die blitzschnelle Antwort.
    Was bleibt ist die Sorge, daß der Empfang ja vielleicht doch (ein wenig) schlechter werden könnte !?
    Gute Scart-Stecker haben inzwischen Goldkontakte; aber hier wird das blanke (oxidierende) Kupfer verwendet.
    Ich werde es einfach mal probieren.
    Nochmal DANKE und Tschüss Digifritz
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: LNB-Koax-Leitung verlängern ?

    Bei mir sind solche Verbindungen seit Jahren ohne Qualitätsverlust montiert. Z.T. sind diese Verbindungen bedingt durch Veränderungen in der Anlage, die nunmehr seit über 15 Jahren problemlos läuft, teilweise für Übergänge vom Standardkabel auf Minikabel.
     

Diese Seite empfehlen