1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB-Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Oberpfälzer, 26. Februar 2006.

  1. Oberpfälzer

    Oberpfälzer Senior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    260
    Ort:
    bei Regensburg
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte einen bisher genutzen Twin-LNB (der absolut nix taugt), durch einen Quad-LNB ersetzen. Ferner brauch ich auch noch einen Single-LNB mit wenig Rauschmaß.
    Aber ich will nicht bei der ganzen Geschichte nicht daneben langen und deswegen frage ich euch, was zu empfehlen wäre.

    Was haltet ihr von den folgenden LNBs:

    Quad-LNB: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5859993592&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWN%3AIT&rd=1

    Single-LNB: http://www.satshop24.de/pd1107853005.htm?categoryId=66

    Zu billig, um gut zu sein?

    Grüsse. :winken:
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: LNB-Kaufberatung

    Ich würde mich nicht so stark vom Rauschmaß blenden lassen.
    Das ist sehr viel heisse Luft, an der man sich die Finger verbrennen kann. Mehr nicht. Zumindestens solange das Rauschmaß nicht weit über 1db liegt.

    Du kannst auch mal ein Kathrein UAS 484 Quattro LNB, welches 1,1 db Rausschmaß hat, mit einem dieser Wunder-LNBs, mit 0,2 db Rauschmaß, vergleichen.
    Da wirst du feststellen, daß das Wunder-LNB wenn überhaupt nur minimal besser abschneidet.
    Und wenn du den Test dann noch mit unterschiedlichen Frequenzen und Witterungsbedingungen wiederholst, kann es auch durchaus passieren, daß das Kathrein LNB in der Summe erheblich besser abschneidet.

    Resultiert hauptsächlich daher, weil das super Rauschmaß nur in einem ganz bestimmten Frequenzbereich und einer bestimmten Temperatur erreicht wird. Marken LNBs halten hingegen ihre Werte nahezu konstant über das ganze Frequenzspektrum und sind auch nicht so wetter/temperaturempfindlich.

    Abgesehen davon habe ich vor einger Zeit in der Tele Satellite gelesen (war ein Kommentar eines LNB-Herstellers), daß alle Teile, die man für den Bau eines LNBs braucht, zusammen schon mindestens ein Eigenrauschen von 0,5 db haben.
    Will man LNBs bauen, die unter 0,5 db Rauschmaß haben, müsste man ersteinmal Bauteile mit negativem Rauschmaß erfinden, die dann von den 0,5 db wieder etwas abziehen können.


    Zu den LNBs kann ich noch sagen:
    Sehr gutes Single LNB ist das Sharp dot.4 Wenn man ein bisschen im Internet sucht bekommt man dies für 10-15 Euro.

    Quad LNBs kann man gefahrlos kaufen z.B. von Invacom, Alps, Inverto oder MTI.
    Bei einigen anderen Marken hapert es des öfteren etwas an der Lebensdauer. Und selbst wenn man 5 Jahre Garantie darauf hat, ist es doch ein unnötiger Aufwand den LNB wieder umzutauschen.

    Gruß Indymal
     
  3. odd

    odd Senior Member

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    201
    AW: LNB-Kaufberatung

    Also ich kann nur zum Titanium-Smart lnb sagen, dass er bei mir sehr gut funktionert an meiner T90, auch bei schwachen satteliten keine Probleme.
    Aber im allgemeinen nehmen sich die Lnb´s der bekannten marken wirklich nicht viel. bei den Satpositionen, die nahe beieinanderliegen, nutze ich alps-raketenfeed-lnbs, der ist auch gut.
     
  4. Oberpfälzer

    Oberpfälzer Senior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    260
    Ort:
    bei Regensburg
    AW: LNB-Kaufberatung

    @ Indymal und odd:
    Danke für eure Antworten.
    Beim Quad-LNB werde ich darauf achten, dass er einer dieser "gefahrlosen" (also MTI, Invacom, Alps...) ist. Da er für den Empfang von 19,2° Ost gedacht ist, ist das Rauschmaß sowieso nicht so wichtig.

    Ich habe nur immer gehört, dass für schwache Satelliten ein niedrigeres Rauschmaß von Vorteil ist; den Single-LNB will ich nämlich für Astra 2D einsetzen. Jetzt muss ich mich zwischen "Sharp dot.4" und "Titanium Smart" entscheiden. Naja, mal sehen...

    Auf jeden Fall noch mal DANKE!
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: LNB-Kaufberatung

    Das ist schon richtig so. Das Problem ist nur, daß das Rauschmaß alleine nur sehr wenig Aussagekraft hat.
    Das wäre genau so, wie wenn man bei einem Auto nur die PS Angabe anschaut, und Gewicht, Fahrverhalten usw. beiseite lässt.

    Auch bei einem LNB gibt es noch andere, teils wesentlich wichtigere Faktoren, die für die Empfangsqualiät eine Rolle spielen.
    Leider werden diese in der Regel nicht angegeben oder mit geschönten Werten gerechnet, so daß man, wenn man wirklich das perfekte LNB sucht ansich nur einige vielversprechende Modelle kaufen kann um sie dann im direkten Vergleich gegeneinander antreten zu lassen.
    Dabei ist nicht einmal unbedingt gewährleistet, daß zwei LNBs des selben Typs identisch abschneiden, da gerade die billigen Herstellern nicht sonderlich viel Wert auf Toleranzen legen und es auch durchaus sein kann, daß die eine Charge aus Polen kommt, während die nächste von einem chinesischen Werk stammen.

    Auf jeden Fall kannst du dir 10 Vergleichstests in Zeitschriften durchlesen und jedes mal führt ein anderes LNB. Und es fällt auch auf, daß LNBs mit recht hohem Rauschmaß recht oft trotzdem Leistungstestsieger werden.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen