1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB Kauf

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MiB2001, 20. August 2003.

  1. MiB2001

    MiB2001 Neuling

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Niedersachsen
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe zur Zeit ein Problem. Ich habe einen Digital Quatro LNB an einem Multischalter laufen.

    Immer wenn es anfängt zu regnen muß auch nicht besonders stark sein kann ich so gut wie kein TV mehr sehen. Das Bild verschwindet teilweise sogar ganz! Wenn es jedoch ca. 15 Minuten regnet wird das Bild wieder besser. Obwohl es noch regnet. Das kann es doch nicht sein! Woran kann es liegen??

    Ich bin am überlegen ob ich mir eine neue Schüssel und einen neuen LNB kaufe. Aber worauf beim Kauf achten? Besonders was sollte der LNB für Werte haben?

    Gruß Dennis
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.781
    Ort:
    Mechiko
    Ich denke, da kannst du nix machen.

    Liegt warscheinlich daran.

    Wenn es regnet, dann sammeln sich viele Wolken am Himmel, diese sind meist elektrich geladen. Es kann dann zu Blitz und donner kommen muss aber nicht.

    Einmal stört das Magnetfeld der Wolken den Empfang, und nat. auch der Regen.

    Du kannst höchstens versuchen, die letzten Reserven raus zu holen.

    Heis, den Spiegel mit einem Gerät welches eine digt. Signalanzeige hat, so auszurichten, das die Anzeige den höchstwert anzeigt.

    Wechsel der Komponenten muss nicht unbedingt mehr bringen.

    Ist bei uns auch so.
    Bei starken Regen fällt zu erst das Signal der digitalen Anlage aus. entt&aum
     
  3. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Ein paar mehr Details... winken

    Gruß
    Angel
     
  4. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Wie gross ist deine Schüssel?
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.781
    Ort:
    Mechiko
    nich lachen breites_

    Das kam mal bei irgendeiner Sendung, frag nicht wie die heist. Habs noch nicht nachgemessen. Aber der Unterschied hier unten ist bemerkbar läc


    Wichtigste vergessen, je größer der Spiegel um so besser die Eingangssignale läc
     
  6. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Meine Theorie:

    Ich denke, es liegt eher an den Wolken selber...
    Die schönen Gewitterwolken sind ja richtig schön schwarz, d.h. das Wasser ist wird da drin nahezu flüssig und fällt dann auf die Erde runter.

    Da wir's hier mit Ku-Band zu tun haben, wird dieses natürlich sehr stark vom Wasser absorbiert (im Gegensatz zum C-Band).
    Dadurch kommt dann halt auch viel weniger Signal durch...
     
  7. MiB2001

    MiB2001 Neuling

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Niedersachsen
    Also ich habe zur Zeit nur eine 60er Schüssel... Die ist schon Steinalt. Hab damals nur nen Digital LNB rangebaut.

    Vielleicht sollte ich auf 85cm wechseln? Bringt das noch was?
     
  8. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    mit ner 60er Schüssel hast du i.a. nur bescheidene Empfangsreserven. Da du ja eine Mehrteilnehmeranalge hast einschl. Multischalter dürfte das Signal noch etwas geringer sein als bei einer Einzelempfangsanlage.
    Für Mehrteilnehmeranalgen mit Multischalter empfiehlt sich auf jeden Fall die Verwendung eines grösseren Spiegels.
    Je grösser, um so besser sind die Empfangsreserven.
    Mit 85er ist man da schon gut beraten.
    Genau so wichtig ist aber auch, dass der Spiegel optimal ausgerichtet ist. Nur so hat man optimale Reserven bei schlechtem Wetter.

    Dass das Signal manchmal besser wird, obwohl es immer noch regnet, kann auch daran liegen, dass sich die dichten Wolken, die m.E. in erster Linie das Signal dämpfen, wieder verzogen haben.
    Manchmal regnets nur leicht und man hat Störungen (ist meist nur im Sommer der Fall) und manchmal schüttets wie mit Kübeln und man hat trotzdem noch ein gutes Bild. So ist das halt beim Satempfang. Generelle Aussagen lassen sich da kaum machen.

    gruss
    smart
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Bei ausfall durch gewitterregen bringt die 85er auch nicht viel mehr reserve. Die ausfallzeit wird nur unwesentlich kürzer sein.

    Kommt natürlich drauf an, was du empfangen willst. Für nur digital auf astra reicht die 60er im prinzip vollkommen. Die zahlen scheinen mir auch eher von früher zu stammen und immer wiederholt zu werden. Dabei sind die komponenten inzwischen aber (auch bei billigteilen) besser als früher.

    Gilt natürlich nur für die regenreserve. Bei ev. störungen durch nachbarsatelliten (habe ich auf astra schon jahre nicht mehr beobachtet) ist eine grössere schüssel wegen des kleineren öffnungswinkel sicher besser.
     

Diese Seite empfehlen