1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB Feuchtigkeit

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von arno-k, 8. September 2014.

  1. arno-k

    arno-k Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo Sat Freunde,


    meine dig. Sat- Anlage ist auf dem Dach montiert.


    Seit einem Jahr ist der Empfang beeinträchtigt, einzelne Sender z. B. Phönix sind nicht erreichbar. Die Schlechtwetterreserve ist nicht mehr so hoch wie früher.
    Diese Einschränkung besteht bei mehreren Sat-Anschlüssen und sollte nicht am Kabel liegen (hochwertig/mehrfach abgeschirmt,gedämpft).


    Die Signalstärke (ca 60 %) lag früher bei > 90 %.


    Die Anlage ist 17 Jahre alt, das LNB hat hinter der Kappe etwas Randfeuchte (Kondensat?)
    Durch das Ausrichten ist kaum Verbesserung zu erreichen, so dass ein neues LNB erforderlich sein sollte (?).


    Die Sat-Anlage:


    Kathrein CAS 90 Spiegel
    Kathrein UAS 485 Quatro-Switch LNB für vier Sat-Receiver.


    Ich beabsichtige, das Nachfolgermodell UAS 585 zu kaufen.


    Gibt es hierzu eine noch bessere Alternative? (Preis nicht wichtig).
    Für mich ist hohe Signalstärke sehr wichtig.


    Wie kann ich auf dem Dach genau und einfach ausrichten, die Grundeinstellung ist ja bereits vorhanden. Ich habe nur einen einfachen Satfinder und mehrere Sat-Receiver. TV`s und Projektor sind aber nicht im gleichen Geschoss.


    Danke für jeden Tipp!!


    Gruß Arno
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Ich habe mal gewartet bis es dunkel war, und das Bild des Satreceivers mit Beamer an eine gegenüberliegende, helle Hauswand projeziert. Vielleicht kannst du dir auch mit einem Betttuch helfen, welches jemand vor ein Fenster mit Beamer hält? ;)
     
  3. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Zunächst:
    Die Signalstärke - Anzeige der Receiver ist nicht relevant.
    Relevant ist nur die Signalqualität.

    Und so macht man die Justierung mit einem Digital-Receiver:

    Wichtig ist die maximale Schlechtwetter-Reserve einer Antenne
    und die wird wie folgt erreicht:

    Man muss nach Wahl eines beliebigen Kanals im Receivermenü
    das Untermenü Signalqualität (SQ)aufrufen, was im Fernsehgerät sichtbar wird.
    Der Receiver kann im Regal bleiben.

    Vor dem Receiver / Fernseher wird ein Helfer platziert, der mit dem
    Schüsseljustierer via Telefon verbunden ist.

    Der Justierer begint nun die Schüssel in winzigen Schritten
    nach links oder rechts zu drehen, bis sich der Wert SQ
    nicht mehr verbessern lässt. Wenn das Maximum erreicht ist,
    teilt das der Helfer telefonisch mit.

    Dann werden die für die horizontale Ausrichtung zuständigen
    Schrauben festgezogen.

    Danach wird der vertikale Schüssel-Winkel ebenfalls mit rauf / runter
    so lange feinjustiert, bis sich die SQ nicht mehr verbessern lässt.

    Wenn alles richtig gemacht wurde:
    Kein noch so teueres Antennenmessgerät würde nennenswert mehr SQ ermöglichen.

    Viel Erfolg
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
  4. arno-k

    arno-k Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Herzlichen Dank !!!
    Info hat mir sehr geholfen!


    Würdet Ihr das 17 Jahre alte LNB (Feuchterand unter der Kappe) nicht auch gleich wechseln ?


    Auch Sat1/Pro7 fallen manchmal aus, weil zu schlechte Signalqualität gemeldet wird, obwohl Wetter nicht so schlecht ist.


    Gruß Arno
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Das hängt davon ab, wieviel Spaß es dir macht auf dem Dach herumzukriechen. ;)

    Ganz ehrlich, bei solchen Aktionen versuche ich immer soviel wie möglich zu erledigen, um danach möglichst lange Ruhe zu haben. Ich würde das LNB tauschen, und vielleicht auch die Kabel überprüfen ob die nicht erneuert werden sollten. Sonnenlicht, Wetter und Temperaturschwankungen setzen denen je nachdem auch stark zu. Wenn ich mir die Mühe mache meine Schüssel zu warten, dann prüfe ich gleich alles.
     
  6. arno-k

    arno-k Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Danke für die Info!


    Habe Dachfenster in meinem Haus direkt neben der Sat-Schüssel.
     
  7. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Den guten Hinweis von @emtewe -
    - hatte ich vergessen zu erwähnen.

    Die meisten Probleme gibt es, wenn in die F-Stecker am LNB Feuchtigkeit eingedrungen ist.

    Meine 10 Jahre alten Kathrein-Kabel zwischen den LNBs und dem Multischalter sehen aber wie neu aus.
    Bis auf die Verschmutzung durch Staub - ect.

    Als ich auf Empfehlung von @Dipol die Aufdrehstecker gegen Selfinstall-Stecker ausgetauscht hatte,
    sahen die alten Aufdrehstecker - Verbindungen an den ALPS LNBs aber auch noch fast wie neu aus
    und es zeigte sich keinerlei Feuchtigkeit oder Rost.:)
     
  8. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.411
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: LNB Feuchtigkeit


    Bei mir ALPS und INVERTO und die F-Verbinder nach 9 Jahren wie neu. Das Innenleben der Kabel aus Kupfer hat mich als ich die F-Verbinder auf Cabelcon wechseln wollte "angelacht"(auch das "Umfeld" des Kupferdrahtes:)). Also - "F" richtig montiert: Funktioniert!!!

    Ein Cabelconstecker im trockenem Umfeld hat sicher seine Berchtigung, aber dort wo Feuchtigkeit vorhanden ist sollte man Verbindungen einsetzen die durch Wärme austrocknen können oder das Wasser durch Abfluss wieder abgeben.

    Habe den F-Verbinder an seinen neun Jahre alten Platz zurückgeschraubt - und warte wieviele Jahre er noch sein Leben fristet.:winken:
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: LNB Feuchtigkeit

    So wie das bei Millionen Satanalgen noch immer gegeben ist, wenn denn die hier oft verteufelten Aufdrehstecker fachgerecht montiert wurden.:winken:
     
  10. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.669
    Zustimmungen:
    5.146
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: LNB Feuchtigkeit

    Satan-algen? :eek: :D
     

Diese Seite empfehlen