1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LNB Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von miwi33, 1. April 2007.

  1. miwi33

    miwi33 Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,
    wir sind derzeit am verlegen unserer Sat-Schüssel, dabei habe ich mir unser derzeitiges quattro LNB angeschaut, diese haben ein Rauschmass von 0,7db.
    Würde es sich lohnen dieses durch ein 0,2db LNB zu ersetzen (Wir schauen lediglich digital tv).

    Falls dies der Fall ist, habe ich mich bereits ein wenig in der Bucht umgesehen und finde dort nun oftmals LNBs mit "integriertem Multischalter". Jedoch haben wir bereits einen Externen Multischalter, würde es funktionieren wenn ein LNB mit integriertem Multischalter an einen externen Multischalter angeschlossen wird oder muss ich darauf achten das dieses keinen integriert hat?

    Vielen Dank
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: LNB Empfehlungen

    Hallo,

    wenn das jetztige LNB einwandfrei läuft, gibt es normal keinen Grund das LNB zutauschen.

    Wenn Du es aber jedoch trotzdem tauschen möchtest, dann macht ein Quattro-LNB ( oder auch Quad-LNB ) mit eingebauten Multischalter keinen Sinn, denn das funktioniert dann auch nur einwandfrei, wenn der Multischalter Quad-LNB-tauglich ist, und die Multischalter sind dann wieder teurer und bring eine weitere mögliche Fehlerquelle mit sich.

    Also wenn ein neues LNB, dann ein Quattro-LNB ( bei manchen Herstellern heisst es auch Quad-LNB ) auf jeden Fall ohne eingebauten Multischalter im Normalfall steht dann dabei, dass ein externer Multischalter benötigt wird.

    Dabei ist aber das Abstandsrauschen ehr nicht so wichtig, da dieser Spitzenwert oft nur bei einigen Frequenzen erreicht wird, und bei anderen Frequenzen dann in den Keller geht, hier kann ein höherer Wert eine größere Stabilität über das gesamte Frequenzband bringen.

    Getestet und sehr gut ist das Grundig-LNB, das bekommt man bei Quelle und Neckermann ( aber nur Online ) für ca.37 € + Versandkosten.

    digiface
     
  4. miwi33

    miwi33 Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    AW: LNB Empfehlungen

    Hallo,
    danke schonmal für die Antworten.

    Momentan sieht es bei uns so aus, dass wir zwei Quad LNBs (beide 0,7db) haben (Astra & Eutelsat) welche dann zu einem 9/4 Multiswitch laufen.

    Das wir keine Probleme mit dem Empfang haben, kann ich leider nicht behaupten. Bei schlechtem Wetter sind eigentlich immer Fragmente da, bis hin zu keinem Empfang. Wenn ich mir Abends etwas ansehe dann bemerke ich oft dass das Bild "hängt", also kurz einfriert und dann nach 2-3 Sekunden wieder fortgesetzt wird.

    Da wir nun die Satellitenschüssel verlegen (Auf die andere Seite des Balkons) dachte ich mir das ich mich diesen Problemen mal annehme. Neue Kabel mit besserer Abschirmung sind schon fest eingeplant, jedoch möchte ich soweit wie möglich optimieren.
     
  5. AW: LNB Empfehlungen

    Was hast du überhaupt für eine Antenne verbaut ?
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: LNB Empfehlungen

    Gut, dann kann man das natürlich machen.

    Mich würde aber vorher den Grund interessieren, warum jetzt diese Störungen auftauchen, das würde ich vorher austesten.

    So kann es sein, dass die Schüssel nicht 100% 'igen ausgerichtet ist.

    Auch ist bei Multifeedempfang die Ausrichtung meist ein Kompromiss zwischen einer 100% 'igen Ausrichtung beider Satpositionen.

    Also hier kann man mit einer individuell anzupassender Schiene ( falls noch nicht vorhanden ) vielleicht noch etwas herausholen. Auch sollte die Schüssel 85 cm haben, die sind dann oft auch kreisrund.

    Es kann natürlich auch an der Dämpfung des Multischalters hängen, oder auch an einem Zusammenspiel mehrerer Grunde.

    Hast Du einen analog-Receiver? Damit kann man das gut austesten.

    Ich habe fast 10 Jahre ein Grundig-LNB mit 0,7 dB benutzt, das war normal immer stabil.

    digiface
     
  7. miwi33

    miwi33 Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    AW: LNB Empfehlungen

    Hallo,
    einen Analog-Receiver habe ich leider nicht mehr. Ich errinere mich aber das damit immer alles gut funktionierte.

    Ich denke ich werde als erstes die Kabel auswechseln. Ich habe vor Jahren schon überall im Haus die schwach abgeschirmten Kabel getauscht (wegen DECT-Telefon), nur LNBs<->Multiswitch habe ich vergessen.

    Die momentan verbauten LNBs sind Zehnder BX 40-05 (0.7db), würde es sich lohnen diese auszutauschen gegen die oben genannten Inverto LNBs?
    Was ich mich noch Frage, derzeit habe ich ganz normale F-Stecker, sind Wasserdichte das Geld wert oder wird es Isolierband auch tun?

    Die Marke der Satellitenschüssel kann ich leider nicht erkennen (steht nichts drauf), sie hat jedoch ca. 85-90cm durchmesser.
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: LNB Empfehlungen

    Also wegen des DECT-Telefons ist nur die Frequenz 12480 MHz betroffen, alle anderen nicht.

    Die Schüsselgröße ist dann OK.

    Mit dem analog-Receiver lässt sich die Schüssel sehr gut ausrichten, die sich natürlich zwischenzeitlich durchaus verstellt haben könnte.

    Wenn Du aber keinen hast, dann kann man leider nichts machen.

    Die F-Stecker dichte ich immer mit sich selbst verschweißendes Gummidichtungsband ab. Das gibt es in vielen Baumärkten.

    Das obere LNB ist wohl auch OK, ob man es jedoch tauschen muss, ist eine andere Frage, sehr oft liegt es nicht am LNB. Aber wenn Du es vorsorglich machen willst, warum nicht.

    digiface
     
  9. AW: LNB Empfehlungen

    Zumindest das zweifelnde Gewissen wird beruhigt ;)
    Kostet ja auch nicht mehr die Welt.
    Guckst du nach möglichst hoher Kreuzpolaritäts- und High-Low-entkopplung und möglichst geringer Stromaufnahme (bei Multischalter aber auch nicht sooo entscheidend).

    Findest du diese Angaben im Datenblatt nicht, dann sowieso Finger weg.

    Mittlerweile werden ja schon 0,1dB Rauschmass angeboten. Jo mei, wenns schee macht :D
     

Diese Seite empfehlen