1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

linux dbox xml-dateien HILFE

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von smile_m, 24. Juni 2002.

  1. smile_m

    smile_m Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    würzburg
    Anzeige
    hallo zusammen,

    ich brauche dringend hilfe. habe eine d-box mit linux und beim booten hängt der sich auf.

    habe jetzt in einem beitrag gelesen, dass ich im verzeichnis .... dateien löschen soll und dann einen neustart durchlaufen soll.

    in welchem verzeichnis (wie??) finde ich die dateien bougets.xml, service xml und zapit.conf?
    bitte schreibt mir, mit welcher taste ich dahin komme um sie zu löschen.

    wie sieht man, welches betriebssystem installiert ist (welcher stand??)

    weiter war angegeben, dass ich nachschauen soll ob satellite.xml noch im verzeichnis ist. mit welcher tast oder welchem unterpunkt sehe ich das und was mache ich evtl. wenn es fehlt?

    muss ich sonst noch grundeinstellungen durchführen? netzwerk installieren??

    ganz schön viel fragen aber ich hoffe, ihr helft mir weiter. vielen dank und gruss smile_m
    wenn es irgendwie möglich ist, vielleicht an meine email-adresse senden smile_m@web.de
     
  2. Ice-Eagle

    Ice-Eagle Guest

    Hallo

    In diese Systemverzeichnisse kommst Du nur wenn Du eine Netzwerkverbindung zur Box hast. Per Fernbedienung kannst Du da leider garnichts machen.

    CU

    Ice-Eagle
     
  3. smile_m

    smile_m Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    würzburg
    danke ice-eagle, aber das sagt mir alles nicht. bin blutiger anfänger.

    habe daheim auch kein internet, kann ich das auch im geschäft machen, welches kabel oder software brauche ich, wie rufe ich das auf. bitte hilf mir weiter, damit ich sie nutzen kann. bitte schreibe es lieber etwas ausführlicher *lach*. danke
     
  4. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Gibt es eigentlich noch Menschen die Ihre Boxen selber in den Debug Mode bringen oder wird heute nur noch gekauft oder weggeschickt und dafür bezahlt ? entt&aum

    Vor einiger Zeit als das unverständliche Derget HOWTO noch eine quasi "Monopol Stellung" hatte...O.K

    Aber heute wo das ganze um 500% leichter/verständlicher geworden ist und wo nicht mehr gelötet werden muß ?

    Traurig,traurig diese Entwicklung entt&aum

    Gruß
    Frank M
     
  5. mattiman

    mattiman Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Tulln (Österreich)
    @Frank M

    Es ist wohl einfach so, dass immer mehr d-box2 Besitzer von Linux erfahren und auch wenn sie von dem Ganzen gar keine Ahnung haben, wollen sie es auf der Box haben. Es erzählt ja auch jeder, das es viel besser als die Betanova ist.
    Und für diese Leute haben sich eben schon etliche Umbauer gefunden, die dafür mächtig viel Geld verlangen (meiner Meinung nach).
    Gibts dann mal Probleme mit der Soft (was wohl daran liegt, dass Linux nicht für diese Gruppe von DAUs gedacht ist), verstehen diese natürlich nur Bahnhof.
     
  6. Ice-Eagle

    Ice-Eagle Guest

    Naja, gerechterweise sollte man eventuell daran denken, daß der Hardwareeingriff in der D-Box 2 nicht mit dem in der D-Box 1 vergleichbar ist. Und dementsprechend ist auch das Risiko die Kiste zu killen größer.

    CU

    Ice-Eagle
     
  7. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Verdienst du etwa auch schon Geld damit??

    Welcher Hardwareeingriff,welches Risiko??

    Die Box aufschrauben und ein Pin mal eben kurz mit Masse verbinden nennst du Hardwareeingriff?

    Auch der Zeitpunkt ist unkritisch,fast egal und selbst mit dem stümperhaftestem Werkzeug (Ich benutzte zuletzt eine aufgebogene Büroklammer für meine Philips) funktioniert das ganz problemlos.

    Nun trag bitte nicht zu dick auf hier!

    Das Risiko die Box zu schrotten ist heute gleich Null.!

    Das Problem ist das die Leute Linux auf der Box wollen aber nicht bereit sind Zeit zu investieren um sich in die Materie einzulesen.

    Dann zahlen Sie dafür und wissen hinterher nichts!

    Alles was man wissen muß um seine Box in den Debug Mode zu bringen nach der neuen (einfachen) Methode steht hier in diesem Forum und das ist nicht sehr groß.

    Linux ist keine Enduser Soft,wer sich damit nicht auseinander setzten möchte und meint mit ein paar Euro kann man das kaufen der sollte die Finger davon lassen.

    Gruß
    Frank M
     
  8. Ice-Eagle

    Ice-Eagle Guest

    @Frank M

    Ich hatte dies nicht unter dem finanziellen Aspekt gesehen und ich verdiene auch kein Geld damit. Für mich ist es ein Hobby an dem ich auch jederzeit andere gerne teilhaben lasse. Es ist für mich eine Frage der Ethik und des Anstandes ob ich mich an der Vorarbeit, die die Developer hier geleistet haben, bereichere. Mein "gerechterweise" zielte auf die Berührungsängste ab die viele dabei noch haben und sicher nicht auf die, die nicht von den Developern autorisiert sind damit Kohle zu machen. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn viele unerfahrene User Debugmode und Kurzschlußzeitpunkt hören und dann noch den Bootmanager vorgesetzt bekommen, fällt erst mal die Jalousie. Es wäre wirklich grundverkehrt bei jedem nun das gleiche technische Verständnis und die gleichen Fertigkeiten vorrauszusetzen. Darum finde ich es auch gefährlich den Softwaretausch als derart unkritisch hinzustellen.

    Enschuldige bitte aber das ist Blödsinn. Wenn die Developer diese Einstellung hätten, hätten sie sicher nicht offizelle Umbauer für diejenigen bestimmt, die nicht so fit in der Materie sind. Und außerdem hätten sie sicher keine Foren eingerichtet, wo den etwas unerfahrenen Anwendern geholfen wird. Sinn und Zweck ist es dieses alternative Betriebssystem ALLEN die es interessiert näherzubringen und nicht nur einem exklusiven Kreis der "Cracks". Wo ich dir voll zustimme ist sicher der Punkt, daß es eben auch viele gibt die möglichst schnell alles haben wollen ohne sich auch mit die leicht zugänglichen Faq's und Howto's beschäftigen zu wollen. Ein wenig mehr Eigeninitiative wäre hier sicher manchmal angebracht.

    CU

    Ice-Eagle
     
  9. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Ice-Eagle

    Natürlich das ist richtig.

    Und genau dann sollte man nicht dafür bezahlen sondern sich informieren.
    Dafür gibt es doch Foren wie dieses.

    Kurzschlußzeitpunkt/kurzschließen sind sicherlich Wörter die nicht gerade ermutigen breites_

    Aber das fällt doch heute alles flach,braucht man doch nicht mehr machen.

    Und niemand erwartet von einem das man heute ein Howto liest und Morgen ist die Box im Debug Mode.

    Man muß sich da langsamm und step by step näher tasten.

    Erst mal die Hardware besorgen die nötig ist.
    Was man braucht und wie Diese eingerichtet wird erfährt man hier.

    Dann den Bootmanager incl. readme runterladen.
    Die readme ist gut und verständlich geschrieben.

    Wo man den Bootmanager/readme bekommt erfährt man hier.

    Dann mal ein alternatives HOWTO ohne Kurzschluß und löten besorgen und lesen.
    Wo man das alternative HOWTO bekommt erfährt man hier.

    Selbst "dezente" Tips wo man das minflsh findet gibt es hier.

    Man muß nur suchen.

    Dann mal die Box aufschrauben und ein Blick hinein werfen.
    Was habe Ich,wo ist Pin 12 ?

    Bilder der Platinen sind in den HOWTOS da braucht man wirklich nur abschauen.

    So und je mehr man sich damit beschäftigt desto mehr steigert sich auch das Selbstvertrauen und wenn man sich dann mal überwunden hat wird man staunen wie einfach die eigentliche Prozedur ist,denn die dauert nur ein paar Minuten.

    Die Vorbereitung und das einlesen in die Materie erfordert die meiste Zeit.

    Wenn du dich hier mal umschaust wirst du feststellen das von 10 Newbies 9Linux gekauft haben,das ist so nicht in Ordnung.

    Schau dir an was bei EBay los ist und was dort verkauft wird und zu welchem Preis.

    Natürlich hat nicht jeder das gleiche technische Verständniss aber hier geht es auch nicht immer nur um das technische Verständniss sondern auch um die bequemlichkeit...kaufen oder machen lassen und dann hinterher fragen wie man denn eine Verbindung mit dem PC herstellt und was man dafür braucht?

    Na Ich weiß nicht. entt&aum

    Zum Softwaretausch:
    Wenn du ihn für gefährlich oder riskant hältst sind wir da verschiedener Meinung.

    Du kannst mir glauben das die Developer genau die Einstellung haben.
    Sie haben das auch mehrmals gesagt.

    Die offiziellen Umbauer sind eine Reaktion auf das was gerade bei EBay abgeht und das Forum ist ein zwingendes muß zum Project.

    Trotzdem:

    Linux ist keine Enduser Soft und es wurde und wird keinen Wert auf Enduser Tauglichkeit gelegt.

    Hör dir mal das Radio Interview an da wird das noch mal ganz deutlich gesagt.

    Gruß
    Frank M
     
  10. Frankieboy

    Frankieboy Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    1.955
    So ein Quatsch! Neutrino ist gerade kinderleicht zu bebienen im Vergleich zur völlig verhunzten Betanova 2.x

    Programme lassen sich direkt umschalten. Alle Einstellungen wie Video, Audio, Digital Out, Kanalsuche usw. sind sehr übersichtlich zusammengefasst.

    Gerade für den Enduser bietet Neutrino die einfachste und beste Oberfläche, die ich bis jetzt gesehen habe. Selbst meine Mutter kommt damit klar und die ist an ein 3 Knopf Fernseher gewöhnt.

    Ich habe für Freunde mal ein paar Boxen umgebaut. Da kommt ein stabiles Image drauf (nicht das neuste) und die Boxen laufen und laufen. Meine Freunde sind alle keine Technikfreaks, die wollen bloß Fernsehen damit. Und das geht mit Neutrino und der D-Box 2 1a.

    Von meinen Freunden, ist jeder in der Lage, einfach so einen Sendersuchlauf zu machen, den Videoausgang einzustellen, den kinderleichten EPG zu bedienen und was sonst noch so anfällt. Bei der Dbox 2 mit Betanova sind sie verzeifelt ob der Assistenten und des EPG, bei Neutrino wollen sie nix anderes mehr haben.

    Und genau auf die einfache Bedienung legen die Entwickler viel Wert bei Neutrino.

    Bei Enigmah übrigens auch. Dort gibt es Threads im Forum, was man noch vereinfachen könnte. Enigmah mit dem ChkDesign Skin roolt total.
     

Diese Seite empfehlen