1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Letzte Fragen zur Ausrichtung bevor's losgeht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von oldzitterhand, 15. April 2004.

  1. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Nachtrag
    @tim.baum Ein gut gemeinter Ratschlag ließt sich aus meiner Sicht etwas anders.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    @Thomasf:

    Die Anlage kenn ich, vor paar Tagen gings hier im Forum auch schon über die und man war sich ziemlich einig, dass das nicht das Weisheit letzter Schluss sein kann, egal ob mit oder ohne Beule.

    Krämpel wird viel verkauft (man denke allein an den durchgestylen Sat-Schrott für wenig Geld bei Aldi), und wenn der Empfang mit 33cm wirklich so problemlos und einfach wär, würden garantiert nicht sooo viele 60-100cm Schüsseln in den Läden stehen.

    Technisat ist zwar ne gute Firma, aber hexen können sie noch immer nicht. Blech bleibt Blech, egal ob Technisat, Kathrein oder Mülleimerdeckel. Und wie sie ihr LNB anpreisen, ist auch lächerlich, zig "normale" LNB's haben auch 0,3db und leisten sicherlich mehr (z.B. die Invacoms).

    Gerade bei starker Bewölkung oder Regen sackt selbst bei 60cm die Empfangsqualität teilweise so mies ab, dass es bei schwachen Transpondern (z.B. beim ZDF) schon Aussetzer gibt.

    Also würde ich dir zu ner 60er, noch besser zu ner 80er Schüssel raten. Der Astra1 brennt zwar hier wirklich stark runter, dennoch macht Fernsehen mit einer Schönwetterschüssel doch kein Spass.

    Und für den Analogempfang ist das oft noch okay, da dafür die Schüssel nicht so super sein muss, kommen halt paar Fische aufs Bild aber sonst passiert nix. Bei Digitalempfang brauchs doch noch etwas mehr Signalstärke, dafür bleibt dann das Bild auch konstant gut.

    <small>[ 18. April 2004, 20:58: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  3. tim.baum

    tim.baum Guest

    jetzt frage ich mich nur noch, warum mein Posting doppelt erscheint , hab doch nur editiert durchein durchein
     
  4. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    BlackWolf schrieb:
    Jungs, diese Einstellung teile ich nicht! Hab' mir im Sommer eine 40 cm Gibertini geholt (also schon Markenware und nicht zerbeult). Ich war erstaunt, was damit alles gelingt!

    BBC 1-4 und die irischen Radioprogramme sind bei gutem Wetter hier im Westen der Republik (Hagen in Westfalen) kein Problem. Wochenlang hab' ich mit dem Ding HellasSat 2 angepeilt und um 00:30 Uhr meine NBC Nightly News gesehen. Zur Zeit steht das Ding auf Eutelsat und machte gestern Nacht ARD, ZDF, Deutsche Welle, SF Info, den MCM-Transponder und mindestens 100 weitere Sender. Daystar/NTDTV und CCTV9/God Channel gehen eigentlich immer.

    Ich hatte mit dem Ding etwa drei Monate lang Astra geguckt - das gab insgesamt erstaunlich wenig Ärger.

    Ich muss deshalb Neuling Thomas F. in Schutz nehmen winken
    Meine Erfahrung ist, dass Digital-TV kleinere Schüssel-Grössen braucht. Wenn ich jetzt noch behaupte, dass ich mit meiner 40 cm Schüssel vom Türksat das digitale Show TV geguckt habe - störungsfrei, versteht sich - das glaubt mir wahrscheinlich hier keiner ha!
     
  5. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @BlackWolf
    Schade, die kleine macht nämlich wirklich ne gute Figur(optisch)... sieht nicht soo wuchtig aus. Heute hat sich das Ding ganz gut gemacht. Hier hat es sich vorhin mal ziemlich zugezogen und der Empfang ist so geblieben wie er ist.
    Ich warte schon sehnsüchtig auf Regen :)
    Dann sehe ich wenigstens was passiert. Naja, ich freunde mich so langsam schonmal mit ner 60er an.
     
  6. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @octavius: das baut mich ja wieder richtig auf :)
    Wie in vorigem Posting geschrieben, ist heute als hier der Himmel Dunkel war auch nix passiert. Allerdings hat es nicht geregnet.
    Nuja, einfach mal abwarten was passiert.
     
  7. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo Thomas, liebe Sat-Gemeinde,

    dazu muss man wissen, dass für den Türksat normalerweise grosse Schüsseln von einem Meter oder mehr gefordert werden. Ich hab' allerdings aus Unachtsamnkeit nicht ganz die Wahrheit gesagt. Ich merke mir die Orbitpositionen immer anhand eines markanten Satelliten. Zum Beispiel spreche ich immer von Astra 2A, auch wenn die Programme über den 2B oder den Eurobird ausgestrahlt werden. Diese gleiche Ungeschicklichkeit / Ungenauigkeit ist mir auch vorhin passiert.

    Also: das digitale Show TV wurde nicht über den Türksat übertragen, sondern über einen co-positionierten Satelliten, der ebenfalls auf 42 Grad Ost sendet: Dieser Vogel heisst Eurasiasat 1.

    Ich glaube, die Frequenz war 12133 V, SR 11719, FEC 5/6. Anstelle von Show TV gibt es da aber nur noch ein Testbild. entt&aum
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Aber eben, das will ich doch nicht überhört haben. Türksat mit 40 cm breites_

    Und bei schönem Wetter kann man auch Astra mit ner Bratpfanne emfpangen breites_ , selbst normaler Regen macht auch nicht die Sache soo schlimm.
    Aber die Anlage sollte eben auch bei richtigem Scheisswetter, also Platzregen, Gewitter, Sturm und sowas funktionieren. Und da hatte ich selbst mit 80cm noch gelegentliche Aussetzer! Erst mit 100cm + Invacom 0,3db ist meine Sat-Schüssel nun wirklich komplett wetterfest, da macht das Wetter je nach Transponder höchstens 2-3 Prozentpunkte aus, bleibt jedoch generell über 85%.

    Und das ist wichtig, denn wie es das Leben so will, kommt gerade das beste Programm, wenn draussen Mistwetter ist ... Und es müssen eben auch die schwachen Transponder kommen, nicht nur die stärksten. Und schaut euch doch mal um, die meisten Leute empfangen eben mit 60-80cm Astra, das hat schon seinen Grund.

    Solche Mini-Antennen haben generell nen viel schlechteren Gain-Wert als ne richtige Sat-Antenne. Daher ist auch für Mehrteilnehmeranlagen und lange Leitungen sowas nicht zu empfehlen.

    Und BBC Astra2D kriegt man wirklich auch mit ner Bratpfanne zumindest hier in Karlsruhe rein, der kommt z.T. stärker als Astra1, is echt verblüffend. Auch Nilesat geht H und V bestens, egal bei welchem Wetter.

    Meine Grenzen sind dann eher MTV Sweden auf Thor 1.0°W, Arabsat, Alphatv auf Intelsat 64.0°E, da reichen dann bei mir die 100cm nicht mehr wirklich.

    <small>[ 18. April 2004, 23:23: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Bei richtigem Scheisswetter fallen auch die Kabelkopfstationen aus, weil die im Prinzip nichts anderes machen: Satelliten anzapfen und Sat-Signale in Kabelfrequenzen umsetzen. Zwar sind die Parabolspiegel einer Kabelkopfstation meistens grösser und stabiler als die von Otto Normalverbraucher, aber wenn das Wetter wirklich schlecht ist, dann ist der Empfang futsch - auch im Kabel entt&aum

    Zu meiner 40 cm-Antenne. Die ist halt ein Spielzeug breites_ breites_ - Und wenn "bei richtigem Scheisswetter" irgendwelche exotischen Auslandsender nicht funktionieren, kann ich damit leben breites_
     
  10. thomasf

    thomasf Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So, nun ist mein Prob gelößt,es war die Beule!! .. nu sind die Werte besser :) Und da wir hier heute fast den ganzen Tag mistiges Wetter(inklusive Regen) hatten, kann ich nun auch nochmal bestätigen, das die 33er für Astra 19,2 E wirklich auszureichen scheint. Nix ausgefallen oder schlechter geworden.
    Danke abschließend für jeden Tip.
     

Diese Seite empfehlen