1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von bechti99, 4. August 2007.

  1. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo,
    das ist ein tolles Forum hier, bin froh, dass mir bei Suche des Kabel-Receivers so kompetent geholfen wurde http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?p=2263244#post2263244. Und nun hoffe ich, dass das auch für die Beschaffung des passenden LCD-TV gilt.
    Ich bin kein Freak, normaler User halt, versuche TV-Konsum eher zu reduzieren, kein Premiere. Möchte die Möglichkeiten der Digitaltechnik gerne ausnutzen soweit das preislich im Rahmen bleibt, aber keinen Schnickschnack, den man als Normaluser kaum hören oder sehen kann (eben das im Augenblick beste Preis-Leistungsverhältnis ausnutzen).
    Leider bin ich noch nicht all zu weit in der Technik vorgestoßen, evtl. gibt es Features, die ich nicht kenne und daher auch nicht als erforderlich aufliste, die aber dennoch wichtig sein könnte. Da hoffe ich auf eure Beratung.
    Mein -bisherigen- Anforderungen:
    1. Spiegelung weitmöglichst vermeiden (möchte ungern Möbel nach TV stellen oder Rolläden zum gucken runterlassen), daher kam ich auf LCD.
    2. auch mal Notebook anschließen um Fotos/Videos zu sehen, daher VGA-Anschluss
    3. Größe? Wir sind ca. 3,5m vom Gerät entfernt. 94cm Diagonale wären wohl in Ordnung, wesentlich darüber wirds wohl ohnehin zu teuer(?). Platz wäre da.
    4. HD-Ready? Keine Ahnung, ob ich das jemals benötige. Die TVbilder, die ich im Fachhandel sehe, sind bereits so gut, ich denke, noch besser muss mein Bild nciht sein, lasse mich aber gerne belehren. Den Aussagen der Verkäufer traue ich speziell bei TV noch weniger als sonst, auch deshalb, weil ich mich da zu wenig auskenne. Sehe ohnehin kaum Privatsender und Premiere usw scheidet aus, will ja eher weniger als mehr TVsehen.
    5. was mir halt Kummer macht, sind die vielen Infos, die bei aktuellen Angeboten gross herausgestellt werden, die ich aber in keinster Weise bewerten kann, wie wichtig (für meine durchschnittl. Ansprüche):
    a) Anschlüsse? ich würde nach 2xScart, VGA, S-Video sehen. Was ich mit USB tun kann ist mir nciht ganz klar, Anschluss an PC ist aber wohl immer wichtig, aber bei TV, was kann ich damit? Composite ist mir auch nicht klar.
    b) Bildformat 16:9: haben ja wohl alle, wenns fehlt?
    c) Auflösung: 1024x720 ist ausreichend?
    d) Kontrast unterscheidet sich stark, Unterschiede als Normaluser wichtig?
    --weiter ist mir mal nix aufgefallen, aber evtl. habt ihr noch Ergänzungen

    Also, am liebsten wäre es mir, wenn ich 2-3 Geräte genannt bekäme, und auf die könnte ich mich stürzen.
    Bin sehr gespannt. Es würde mir auch genügen Links zu erhalten.
    vielen Dank im voraus
    sagt Manfred
     
  2. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    Aus dem LCD Bereich kann ich eigentlich nur die Samsungs M86-er Serie empfehlen. Gibt es in full-HD von 40" bis 52". Schau dir diese mal an, nach korrekter Kalibrierung sind es die einzigen LC-Panels, die es meiner Meinung nach mit den Plasmas aufnehmen können.

    Achso, du bist der mit der "mysteriösen" Hausverkabelung, jetzt fallen mir die Ähnlichkeiten auf.. ;) Deine Anforderungen sind relativ schwammig, so wie seinerzeit deine Beschriebung der Verkabelung in eurem Haus, deswegen empfehle ich einfach nur das beste mir bekannte momentan erhältliche LC-Display.
    -In der von dir verlangten Auflösung gibt es keine Displays
    -Es gibt (kaum) LCDs in 4:3 Format
    -Kontrast ist schon sehr wichtig, nur sind die Angaben der Hersteller oft einfach nur aus der Luft gegriffen
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2007
  3. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    hallo paul71
    "schwammig" kommt wahrscheinlich daher, dass ich kein TV-Spezialist bin, aber dann hätte ich ja auch nciht gefragt. Und die Verkabelung hab ich schon richtig geschildert du wolltest es einfach nicht glauben, dass wir so eine Superverkabelung haben, nix für ungut:)

    "schwammig" zum TV: ich denke, soweit habe ich ziemlich klar umrissen, um was es mir geht. Kontrast usw: dazu weiß ich halt zu wenig, um zu wissen, was sinnvoll ist.

    vielen Dank für deine Empfehlung, werde mir das mal näher anschauen.
     
  4. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    Ja, das Problem ist, dass obwohl du wenig TV/Video schaust/schauen willst, kann man trotzdem kein schlechtes Display empfehlen. "Kontrast" ist im Volkmund einfach nur die Relation zwischen dunkelsten und hellsten darstellbaren Grautönen. Das heisst, zumindest theoretisch, je grösser der Unterschied zwischen den Zahlen der Relation x:y, umso besser. Es gibt bloss keine standardisierten Messverfahren oder Normwerte, deswegen schreiben viele Hersteller einfach nur das was sie für richtig halten in die Spezifikationen hinein...

    Das mit eurer Kabelversorgung hat sich als richtig herausgestellt? Hm...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2007
  5. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    ja, das hatte schlosser so richtig dargestellt- zitiere-
    "So misteriös ist das doch gar nicht. Es ist in diesem Fall eine solide ausgebaute Kopfstation vorhanden, die kundenfreundlich ausgelegt ist. Ein normales (kleines) Angebot von 16 Programmen wird auf PAL umgesetzt und ist somit mit jedem Fernsehgerät (Ausnahme: ganz neue Geräte die evtl. keinen analogen Tuner mehr haben und statt dessen DVB-T) empfangbar. Zusätzlich erfolgt noch eine Wandlung von DVB-S auf DVB-C, was bei 100 Wohneinheiten eine sinnvolle Sache ist. Folgerichtig wird für den digitalen Empfang ein DVB-C-Receiver benötigt. Damit ist allen Usern gedient, wer mit 16 Programmen zufrieden ist benötigt keine weiteren Geräte, wer mehr (digitale) Programme wünscht, benötigt einen Kabelreceiver. Im Grunde ist jede moderne Kopfstation heute so aufgebaut, da es Stand der Technik ist, neben eine (Viel)Zahl analoger Programme auch digitale Angebote zu übertragen."

    Das mit dem Kontrast hatte ich beispielhaft erwähnt, um zu zeigen, dass es viele Begriffe gibt, wo ein Normaluser nicht weiss, ob wichtig oder unwichtig bzw wie sich die Unterschiede in der Praxis zeigen. Weiss schon, dass man das TV im Fachhandel anschauen sollte. Aber wo fange ich dort an, dem Verkäufer vertraue ich wenig. daher der Gedanke, dass ich hier 2-3 Typen benannt bekomme, damit wird Entscheidung leichter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2007
  6. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    Das Problem ist aber, dass du im Geschäft bezüglich "guter" Kontrastwerte kaum eine Entschiedung treffen kannst. Bei grellem Neon bzw. Tageslicht sieht das Bild völlig anders aus, als im abgedunkelter Umgebung... Schau die den Samsung M86 in 40" an, wobei die Preis/Leistung Relation beim 52" am besten ist...

    Nun, das mit eurem Kabelnetz ist schon erstaunlich, egal was der gscheidschmatzer schlosser erzählt. Ich kenne hier kein Haus, Wohnanlage oder ähnliches, die auf diese Weise versorgt wird. Normalerweise steht der Aufwand für die Wartung/Installation/Anschaffung eines multi-channel QAM-Umsetzers nicht in Relation zum Nutzen, da ist schon der Anschluss an das örtliche Kabelnetz wesentlich ökonomischer. Es sei denn es gibt keins, aber typischerweise gibt es in solchen Gegenden auch keine Wohnhäusser mit 100 Wohnungen... ;) Aber seis drum. Wieviele Kanäle/Kanalgruppen werden jetzt nun bei euch eingespeist?
     
  7. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    wie geschrieben kann ich 16 analoge Programme empfangen und wenn ich den Receiver habe dann lt. Senderübersicht alles, was die Schüssel hergibt digital. wie das funzt und heißt..... keine Ahnung.
    gruss manfred
     
  8. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.574
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    Ich habe mich in letzter Zeit auch mit LCDs auseinander gesetzt leider ist keiner (unter 2000.-)analog tauglich und digital auch nur bei entsprechender Datenrate.
    Gerade die M86/87 hab ich mir angeschaut und wer eine PS3 oder HD Fernsehen hat bekommt ein Gerät das ein gutes Preis/Leistungsverhältnis hat und diese Signalarten sehr gut umsetzt.
    Was mir absolut negativ aufgefallen ist ist das die M86/87 Serie keinen Ausschalter hat, sondern nur in Standby steht.
    Dabei geht es mir nicht nur um den Stromverbrauch, sondern auch um die rote Diode die dann immer leuchtet.
    Der Kontrast und das Clear Panel sind nicht jedermannas geschmack.Oftmals verschluckt der Kontrass die Details.
    Allerdings hat die Serie 3 HDMI Anschlüsse.
    Weiter ist beim Kauf dadrauf zu achten das man die neuste Firmware hat hiermit soll auch 24p funktionieren und einige Bugs ausgemerzt worden sein.
    Hierzu schaue mal hier... http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=151
    Preisunterschiede zwischen Internet und Fachhandel von 400€ sind nichts ungewöhnliches.
    Rein vom Bild her würde ich eher auf Plasma setzen!
     
  9. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    hallo hose,
    danke für deine Hinweise, ich hab da nur noch nciht alles kapiert:)

    zu 1. was ist PS3 und HD? klingt so, als ob das was für Poweruser ist, was ich absolut nicht bin

    zu 2. auch ich bin strikter Anwender von Steckdosenleisten, die bei Nichtgebrauch ausgeschaltet werden, wäre also kein Problem. Aber ich fürchte diese neuen Hightecgeräte -auch der noch anzuschaffende Receiver- nehmen das Übel oder es dauert anscheinend lange bis zum Start (was meinst dazu?).

    zu 3. auch das klingt eher für Poweruser interessant oder?

    zu 4. dazu hab ich keine Ahnung, was gemeint ist

    zu 5. ich schrieb ja, wg. Lichtverhältnissen, möchte ich es bestmöglichst vermeiden, die Rolläden runterlassen zu müssen, da wird ja wohl nur LCD übrigbleiben oder nciht

    vielen Dank und Grüsse
    Manfred
     
  10. bechti99

    bechti99 Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    27
    AW: LCD: welches Gerät könnt ihr empfehlen?

    ergänzung:

    nachdem nun 2x auf Samsung M86/87 Serie hingewiesen wurde und ich einige Datenblätter aufgerufen habe bitte eine Zusatzfrage:
    kann es sein, dass diese Serie nur für DVB-T geeignet ist?
    ich habe aber geschrieben: DVB-C
    bevor ich nun endlos weitersuche, wäre Antwort sehr nett von euch.
    Danke schon mal sagt
    Manfred
     

Diese Seite empfehlen