1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von ThomasG, 21. August 2005.

  1. ThomasG

    ThomasG Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    314
    Anzeige
    Hallo,

    auf einer Internetseite habe ich folgenden Tipp gelesen:

    "Die Lautsprecherkabel für die 3 Front- beziehungsweise für die beiden Rear-Kanäle sollten auch bei unterschiedlichen Abständen zur Anlage gleich lang sein, sonst kann das Klangbild hörbar in Richtung des kürzeren Kabels kippen. Wickeln Sie zweiadriges Lautsprecherkabel bei Überlänge nicht auf, sondern verlegen Sie es schlangenförmig. Aufgerollt wirkt das Kabel wie eine Magnet-Spule - mit Nachteilen für den Klang."

    Stimmt das?
     
  2. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Klingt ein wenig wie - Vodoo - !

    Der Umkehrschluss wäre ja, das alle LS-Kabel die gleiche Länge haben müssten.
    Da man heutzutage an A/V Recievern - jedenfalls an vielen - die Kanäle einzeln einpegeln kann, ist das aber eher unerheblich.

    Wichtiger wäre, aus meiner Sicht, das man ordentliche LS-Kabel mit mind. 2x 1,5² verwendet. Also nicht die schwarze Lakritze ( 2x 0.75²) die überall verkauft wird.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Ja, so sollte es idealerweise auch sein.
    Aber wenn man den Querschnitt des Kabel passend zur Leistung wählt, und nicht gerade 10m Unterschied hat, dann spielt es keine sooo groß Rolle. ;)

    Gruß Gorcon
     
  4. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Solche Tips sind zwar grundsätzlich nicht falsch, aber bei den heutigen Einmessmöglichkeiten für die LS übertrieben. Wenn jemand solche Tips gezielt streut, ist das eher die Industrie selbst, der natürlich am gesteigerten Absatz sehr gelegen ist.

    Gruß
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Mich würde mal die Begründung interessieren, warum die Kabel gleich lang sein sollten.

    1. Laufzeitunterschiede sollte es kaum geben, da sich der Strom mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, die ein klitzkleinwenig höher als die Schallgeschwindigkeit ist. Von daher sollte es sch...egal sein, wie lang das Kabel ist.
    2. Lautstärkeunterschied aufgrund des höheren Widerstandes sollten auf den Entfernungen und bei Kabeln mit angemessenem Querschnitt auch keine Rolle spielen. Außerdem kann man dafür ja die einzelnen Lautsprecher auch einpegeln.
    3. Voodoo. Ja!

    Dagegen ist der Hinweis, dass man zu langes Kabel nicht aufwickeln soll, schon eher richtig. Allerdings geht die Abstrahlung eines symmetrischen Kabels ohnehin gegen Null, wodurch sich da auch kein elektromagnetisches Feld in einer "Spule" aufbauen kann.

    Richtig wäre es, wenn man beide Adern trennt und einzelnaufwickeln würde. Das würde die hohen Töne dämpfen.

    Gag
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Das nennt sich dann - glaube ich - " Freqenzweiche ".
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.380
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Wie gesagt, bei Bindfäden hat man diesen Effekt schon bei 2-3m Unterschied.
    1. In der Lautstärke
    2. im Klang. denn umso dünner das Kabel umso dichter sind die Leitungen meist auch bei einander und damit steigt die Kapazität und der Höhenabfall.
    Bei Kabel was entsprechend ausgelegt ist spielen 3m Unterschied keine große Rolle. Die Lautstärke kann man ja für jeden Kanal sowieso extra einstellen. Nur den Klang nicht.

    Ich hatte diesen Effekt mal vor 18 Jahren zum Polterabend meines Bruders. Da wollte ich mit einem ca. 20m langem Kabel einen Lautsprecher betreiben.
    Höhen kamen da kaum noch raus.
    Das Lautsprecherkabel war damals hier üblich normales 2 adriges Netzkabel welches für ca. 6A ausgelegt ist. (Zwillingsleitung)

    Wie gesagtg, vernünftiges Kabel, dann tritt dieser Effekt nicht sonderlich stark auf. ;)

    Gruß Gorcon
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Es nennt sich nur "Tiefpass". ;)
     
  9. ThomasG

    ThomasG Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    314
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    Hmmm,

    also jetzt dachte ich, diesen Tipp mit der Kabellänge wäre ein guten Tipp. Schließlich habe ich den aus dem DCS-Kabel-Shop http://www.dcskabel.de/news_zeigen.php?id_news=3 (siehe "GLEICHE LÄNGE") , der ansonsten einen guten Eindruck macht.

    Allerdings habe ich das zum ersten Mal gelesen...

    Also doch Unsinn?
     
  10. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Lautsprecherkabel: Sollten alle gleich lang sein?

    na das ist aber doch ein größerer Unterschied: Schallgeschwindigkeit ca. 343m/s in der Luft, Lichtgeschwindigkeit ca. 300.000Km/s

    Laufzeitunterschiede bei Schallwellen hört man eh erst ab 5-20 Millisekunden (je nach trainiertem Gehör) das kann allerdings schon sein wenn ein Mikrofon und die Lautsprecher ca. 10m voneinander entfernt sind, da spricht man dann rein und hört sich einen kleinen moment später aus den Boxen.
    aber 3m unterschied im Wohnzimmer (vor allem bei den Kabeln) macht nichts hörbares aus...
     

Diese Seite empfehlen