1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Lateinamerikanische Programme?

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von Rich-e, 7. Juli 2002.

  1. Rich-e

    Rich-e Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2001
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Luzern
    Anzeige
    Welche Programme aus Lateinamerika sind mit welchem Aufwand in Europa zu empfangen?

    Die Listen von LyngSat habe ich mir bereits angeschaut. Grundsaetzlich ist mir eigentlich klar, welche Kanaele von welchem Satelliten kommen. Was mir aber fehlt, sind die Erfahrungen, insbesondere bez. C-Band. Ich koennte mir vorstellen, dass viele der aufgelisteten Kanaele mit vernuenftigem Antennenaufwand hierzulande gar nicht empfangen werden koennen.

    Wer hat damit schon Erfahrungen gesammelt?

    Welche Kanaele kommen hier ueberhaupt rein von folgenden Satelliten:
    - NSS 806 (40,5° W)
    - PAS 6B (43° W)
    - PAS 9 (58° W)
    - Hispasat (30° W)

    Welches Equipment ist dazu erforderlich? (v.a. Schuesselgroessen)

    Auf Eure Erfahrungsberichte bin ich sehr gespannt! Vielen Dank.
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hallole,

    auch ein kleiner Südamerikafan winken breites_ ?

    Der NSS 806 geht in Mitteleuropa vernünftig ab 1,80 m. Der NSS 806 hat zwar noch einen KU-Band Beam, der ist allerdings nicht aktiv und ist sowieso auf Südamerika ausgerichtet.

    PAS 6 und PAS 6 B auf 43°West sind in Europa nicht empfangbar. Die jeweiligen Beams sind auf Südamerika ausgerichtet, schade hier senden ja die zwei großen Sky-Pakete, Sky Brazil und Sky Latin America.

    Das C-Band auf Pas 9 geht ab ca. 3,50 m. Das Ku-Band für Europa geht schon ab 70 cm, allerdings ist für dich da nichts interessantes dabei, 1 BT-Transponder und der Rest sind Feeds. Das Sky-Mexiko-Paket geht in Europa leider nicht, da der Beam auf Mittelamerika ausgerichtet ist.

    Die Hispasatsatelliten auf 30° West gehen, da du ja in der Schweiz wohnst, schon mit 60(Hispasat 1 C) besser aber mit 80 cm.
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    HISPASAT:
    Im Norden reichen 80cm nicht aus. Bei uns in Berlin braucht man schon 120cm.

    NSS 806:
    Ich kann den Vogel zwar leider nicht empfangen, aber im Haus meiner Eltern kriege ich den problemlos rein mit einer 180cm Antenne. Derzeit sind übrigens Meridiano TV und TV Sur offen, die beide normalerweise verschlüsselt sind. Vor kurzem war Fox Sports Latin America einige Woche unverschlüsselt zu empfangen breites_

    PAS 3R:
    Mit kleiner Schüssel zu empfangen. Das mexikanische Visat-Paket war neulich eine Woche offen. Jetzt leider wieder verschlüsselt.

    Siehe auch diese beiden topics:
    http://www.digitv.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=24;t=000840
    http://www.digitv.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=32;t=000310
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Ich denke bei Rich-e müßten 80 cm reichen, da er in Luzern(Schweiz)wohnt. Bei mir in Saarbrücken geht das zumindest beim Hispasat 1 C schon mit 60 cm ohne Probleme, um die Feeds( Feedboard) auf Hispasat 1A/B zu empfangen sind 80 cm nötig. Dafür geht im Berlin der EW4 breites_ , das kann man im Südwesten vergessen entt&aum .

    <small>[ 07. Juli 2002, 10:37: Beitrag editiert von: Roli ]</small>
     
  5. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    Tja, ihr Südis habt's gut... winken
    Wir Nordis brauchen da schon größere Antennen entt&aum
    Was ist denn so toll am EW4? Ist doch alles verschlüsselt, oder?
     
  6. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    @Hacker

    Tja, im Süden läßt es sich leichter DXen breites_ .
    Ansich ist der EW 4 mit seinem NTV Paket nicht besonders interessant, aber ich hab das Problem, daß ich nach Möglichkeit immer alles empfangen will, muß, darf ,soll breites_ winken .
     
  7. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    auf dem transponder, den man hier mit 120 cm reinbekomem soll, senden bislang ein NTV Infokanal und das russische Ren TV offen, der rest ist zu..weiß aber nicht ob man das restliche paket hier so ohne weiteres empfangen kann...
     
  8. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    also ich hab schon mit 120 cm hier meine probleme...vielleicht mach ich aber auch etwas falsch durchein
     
  9. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    @TV.Berlin

    du brauchst dir nur den Footprint von EW 4 anschauen.
    Footprint EW 4
    Am Rande der Ausleuchtzone gibt es beim EW 4 einen sehr starken Abfall der Signalstärke.
    Da liegt der Fehler, wenn man das überhaupt als Fehler bezeichen kann, nicht bei dir breites_ .
    Bei Eutelsat sollten die den Footprint mal 600-700 km weiter Richtung SW ausrichten, damit man in ganz Deutschald was davon hat breites_ ver&auml .
    Aber die Kundschaft für den Osteuopabeam sitzt ja bekanntlich in Russland.
     
  10. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    @ Roli:
    "aber ich hab das Problem, daß ich nach Möglichkeit immer alles empfangen will, muß, darf ,soll"
    Tja, das ist wirklich ein Problem breites_
    Die russischen Programme interessieren mich nun wirklich nicht. Aber die argentinische Kanäle auf dem NSS 806 würde ich wahnsinnig gerne empfangen. Ist echt frustrierend, wenn man sie zwar alle problemlos reinbekommt, aber die meisten nicht sehen kann, weil sie verschlüsselt sind entt&aum

    @ TV.Berlin:
    in Berlin reichen 120cm für den Hispasat. Was genau ist Dein Problem? Kriegst Du einzelne Transponder nicht rein oder überhaupt keine?
     

Diese Seite empfehlen