1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Langzeitarchivierung auf Festplatten

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von RiDi, 15. Juni 2009.

  1. RiDi

    RiDi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Da ich hier nichts konkretes dazu finden konnte, starte ich mal diesen Thread.

    Nachdem ich bislang Daten jahrelang auf CDs und danach auf DVDs archivierte, diese sich aber immer mehr haeufen und auch deren Sicherheit in Frage gestellt werden kann, denke ich immer konkreter darueber nach, die Langzeitarchivierung aller Daten nur noch auf Festplatten durchzufuehren.

    Nachdem es heute ueber USB 2.0 und SATA mit Wechselrahmen, externen Gehaeusen oder den "Toastern" von Sharkoon Loesungen gibt, die Daten wieder schnell an den oder die Rechner anzustopseln, und die Preise der Platten nach wie vor im Sinken sind, ist diese Ueberlegung naheliegend.

    Zumal ich viele Videodaten habe (Eigenaufnahmen, Fernsehmitschnitte, DVDs, Streams in allen moeglichen Formaten) und diese ueber Loesungen wie den TVix-Player schnell abspielen und damit schnell zugreifen moechte, sind Festplatten auch besser geeignet als optische Datentraeger.

    Inzwischen habe ich meine "Strategie" beim DVD-Brennen zwar optimiert, um Datenverlusten vorzubeugen. Aber der Zeitaufwand und die zugleich zurueckbleibende Unsicherheit bezueglich Langzeitstabilitaet laesst mich nach einer neuen Loesung suchen.

    Inzwischen weiss ich, dass Harddisks durchaus fuer laengere Zeitraeume sich eignen koennen, wenn man einige Vorsichtsmassnahmen trifft. Meine zuletzt fuer wichtige Daten eingesetzen Verbatim Archival Grade-DVDs sind lt. ct-Magazin durchaus Kandidaten fuer 15 bis 18 Jahre, bevor nicht mehr recoverbare Fehler auftreten koennen. Waeren nicht die anderen Nachteile, die ich schon oben erwaehnte. Bei Harddisks, die nicht den ganzen Tag laufen, wird ja die Mechanik geschont. Natuerlich sollte man sie nicht durch Stoesse oder Ueberhitzung quaelen. Und in korrekter Umgebung lagern.

    Hier bin ich nun an einem Punkt, wo ich keine Infos finden kann. Es wird natuerlich von den Fachleuten immer wieder erwaehnt, dass ein magnetisches Medium nicht starken Magnetfeldern ausgesetzt werden darf. Ist klar. Wie aber verhaelt es sich, wenn man die Archivplatten in einer groesseren Menge in einem Metallkoffer lagert. Also quasi "gestapelt" wie DVDs in Covern. Waere es denkbar, dass die internen Magnetfelder der Platten sich gegenseitig dann stoeren koennen, oder sind sie so schwach, dass man das riskieren kann?

    Denn es geht mir natuerlich auch um den Platzbedarf, weswegen ich nun DVDs abbauen will. Und da bieten sich Platten im 1 T-Bereich ja heute an, um genau hier ein Loesung zu bekommen. Und diese werden bei mir inzwischen gestapelt...
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Nein, das kann man getrost ausschließen. Wenn das so wäre, dann würden sich die Magnetfelder der Platten ja selber die Daten zerstören.

    Du solltest dir dabei bewusst sein, dass du hier große Datenmengen auf sehr kleinen Medien speicherst und bei einem Defekt dann sehr viel verloren geht. Daher würde ich prinzipiell immer zu redundanter Speicherung raten -- also immer zwei Festplatten mit denselben Daten.

    Mir sind im vergangenen Jahr schon zwei externe Platten abgeraucht. Zum Glück war nichts drauf, was ich nicht irgendwie wieder beschaffen konnte.

    Meine wichtigen Daten (Fotos, Musik, Dokumente) hab ich mittlerweile durch ein Mirror-Raid im Rechner plus eine regelmäßige Spiegelung auf eine externe Platte gesichert.

    Gag
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Für wichtige und unersetzbare Daten führt kein Weg an redundanter Datenspeicherung vorbei.
    Wie diese konkret aussieht hängt vom jeweiligen Einzelfall ab.

    CD-Rs und DVD-Rs sind z.B. nur geeignet für Daten welche sich nicht mehr ändern, ausserdem muss man bedenken dass man da ein geeignetes Archivierungssystem und eine Datenbank benötigt, ansonsten kann das Auffinden von Daten zeit- und nervenaufreibend werden.

    Wenn es um große Datenmengen geht dann kommt man als Nutzer zuhause praktisch nicht an der Festplatte vorbei.
    Es gibt da z.B. sehr praktische Netzwerkspeichergeräte (NAS) welche mit Festplatten im RAID-Verbund arbeiten.
    Vorteil: Viel Speicherplatz, es kann von mehreren Rechner darauf zugegriffen werden
    Nachteil: Gute und schnelle NAS Geräte sind relativ teuer.
     
  4. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Hallo nach Regensburg.
    Na so ganz richtig gelesen hast Du wohl nicht im Forum, aber kein Problem: es gibt eine sehr gute Lösung, wie hier schon oft im Forum erwähnt :) :
    WD TV HD Media Player - Hochauflösender Multimedia-Adapter -Verwandeln Sie Ihr USB-Laufwerk in einen Festplatten-Media-Player.
     
  5. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Alles auf Magnetband sichern. Hält bei richtiger Lagerung fast 30 Jahre. :D
     
  6. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    wenn es dann noch funktionsfähige Laufwerke gibt. Stell dir vor, du hättest eine wertvolle Datensammlung auf 8-Zoll-Disketten ...
     
  7. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten


    Der Player ist super, aber die Daten werden doch auf USB-Medien gespeichert ...
     
  8. RiDi

    RiDi Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Geht zwar um Langzeitarchivierung (mit Nebeneffekt des schnellen Zugriffs), aber der WDTV bringts leider solange nicht, bis die Firmware es nicht erlaubt, komplette DVD-ISO-Images abzuspielen. Also inkl. Menus. Der TViX kann das. Und man kann mit dem auch auf NTFS-formatierte Harddisks zugreifen. Also auch z.B. MKVs >4 GB verarbeiten...
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Und du kommst damit auch nicht um Backups herum. Wenn du auf deinem NAS mit gespiegelten Platten etwas aus Versehen löschst, ist es weg, trotz Spiegelung. Daher ist an meinem NAS Server noch eine externe USB Platte angeschlossen, und einmal die Woche macht der ein automatisches Backup, so sind alle Daten quasi dreimal auf einer Festplatte gesichert. Die externe Platte wird zudem einmal im Monat getauscht und in einem anderen Haus gelagert, damit sind es dann schon praktisch 4 Kopien.
    Bei den heutigen Festplattenpreisen ist das für wirklich wichtige Daten aber auch kein Problem, oder?

    Gruß
    emtewe
     
  10. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Langzeitarchivierung auf Festplatten

    Er spielt iso´s ab !!! Wozu dann noch Menüs? WEnn man schon gekaufte DVD´s hat, warum sollte man die dann auf externe HD machen?
     

Diese Seite empfehlen