1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Union Jack, 26. Juni 2014.

  1. Union Jack

    Union Jack Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sky+ Pro UHD-Receiver
    Anzeige
    In einer Zielvereinbarung zwischen der Bundesagentur für Arbeit (BA) und des Bundesarbeitsministeriums für 2014 rechnet der Bund erstmals seit Jahren mit einer rückläufigen Vermittlungsquote von Hartz-IV-Empfängern, schreibt die "Berliner Zeitung". Laut dem Papier wird die Grundsicherung für Arbeitssuchende "zunehmend durch eine verfestigte Langzeitarbeitslosigkeit" geprägt. "Für diese Betroffenen ist der Arbeitsmarkt nur begrenzt aufnahmefähig".

    Quelle: B.Z. Berlin - Der Anfang vom Ende von Hartz IV?


    Das wird in der Politik eine lustige Debatte. Auf der einen Seite werden die sein, die dem Staat die Schuld daran geben, dass es Menschen gibt, die seit ewigen Zeiten nicht arbeiten. Auf der anderen Seite werden diejenigen sein, die sich fragen wie man es schafft teilweise jahrzehntelang keine Arbeit zu finden.

    Ich finde es jedenfalls ehrlich von der Bundesagentur für Arbeit, dass sie unumwunden zugibt, dass der Bodensatz erreicht ist. Die, die jetzt noch im System stecken, sind nicht vermittelbar und es liegt nicht am System. Sonst müsste man die Vorgaben nicht anpassen und einfach nur weiter so verfahren. Allerdings schon tragisch, dass man vor dem Bodensatz kapituliert.
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Wobei man sich schon fragen kann, ob die Ursachen der Nichtarbeitsfähigkeit dieses 'Bodensatzes' irgendwie als pathologisch ansehbar sind. Jemand der jahre- oder jahrzehntelang keine Erwerbsarbeit annimmt oder findet oder welche findet und die dann nicht dauerhaft ausführt, der hat ganz sicher irgendwelche mentalen Probleme, die eben dazu führen. Bestandteil eines 'normalen' Lebens ist solch ein Umstand/Verhalten jedenfalls nicht. Sowas geht auch weit über normale 'Faulheit' hinaus.

    Jeder Mensch lebt eigentlich zu einem guten Teil davon, dass er in irgendeiner Form nach Selbstbestätigung strebt und diese Selbstbestätigung wird in der Regel durch das Gefühl vermittelt, was geschafft zu haben und dafür Anerkennung zu bekommen, die bei Erwerbsarbeit ja allein schon durch die Entlohnung zum Ausdruck gebracht wird. Dieses Streben nach Anerkennung ist einer der zentralen Bestandteil jedes mental gesunden Menschen und führt bei Fehlen dieser Selbstbestätigung durch Anerkennung wiederum zu mentalen Erkrankungen. So entwickelt sich am Ende ein Teufelskreis zwischen mangelnder Selbstbestätigung zu Resignation die ihrerseits dann wieder dazu führt, dass eine befriedigende Beschäftigung ausgeführt wird.

    Dieser 'Bodensatz' ist also schon per Definition deswegen nicht vermittelbar, weil eine jahrelange 'Entwöhnung' von Erwerbsarbeit dazu geführt hat, dass gar keine Erwerbsarbeit mehr ausgeführt werden kann. Jetzt könnte man darüber streiten, was Henne und was Ei ist. Fakt ist aber, dass dieser 'Bodensatz' zweifellos existiert und einfach nicht fähig ist, eine Beschäftigung anzunehmen. Genau wie jede andere Behinderung ist das eben auch eine Behinderung, die aber gesellschaftlich nicht anerkannt ist.

    Diese Leute führen in Wirklichkeit kein faules und bequemes Leben sondern im Gegenteil ein sehr trauriges Leben. Bei einem gesunden Menschen mit gelegentlichen Erfolgserlebnissen schüttet das Belohnungszentrum hin und wieder Dopamin aus und macht so glücklich. Das passiert eben bei diesen Menschen nicht und so sind diese Menschen im Grunde, auch teilweise gegen den äußerlichen Eindruck, sehr unglücklich mit ihrer Situation, können sich aber nicht daraus befreien. Jedenfalls ein Schicksal, dass ich keinem gönnen würde.
     
  3. Habacho

    Habacho Junior Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Naja,das man diese Menschen nicht alle über einen Kamm scheren sollte,
    vergessen leider die Meisten...
    Das mit dem Dopeamin...wahrscheinlich sind da Einige dabei, die vor
    lauter Lachen nicht arbeiten zu müssen, dauerdicht sind...lol
     
  4. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Spätestens hier war für mich jede - sachliche - Diskussion bereits beendet.

    Wer, bildet er sich ein zu sein?
     
  5. Union Jack

    Union Jack Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Sky+ Pro UHD-Receiver
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Mit "Bodensatz" sind nicht die Menschen als solche gemeint, sondern der Umstand, dass es der Grundstock der Langzeitarbeitslosen ist.
     
  6. Valdoran

    Valdoran Wasserfall

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    7.059
    Zustimmungen:
    2.661
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Union Jack, viele versuchen sein gegenüber (absichtlich) nicht zu verstehen und kommen dann mit der scheixxx politischen Korrektheit.
    Mir war klar was Du meinst, den meisten anderen sicher auch. :winken:
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    So sollte es eigentlich sein.

    Leider ist es aber so, das Arbeit oftmals ohnehin keine Anerkennung bringt. Bei einem Hungerlohnt der nach Abzug des Aufwands auch nur auf "Hartz4-Niveau" liegt. Und andere Formen der Annerkennung wie Lob, Gestaltungsfreiraum, Führungsverantwortung gibt es bei diesen Jobs leider auch nicht.

    Deshalb ist es so, das diese Menschen auch in einem Job keine Anerkennung finden würden. Sondern diese gibt es dann eher in Hobbys, im Ehrenamt oder in Sozialen Netzwerken.
     
  8. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Eventuelle Beleidigungen haben nichts mit scheiß-politischer-Korrektheit zu tun, sondern sind Zeichen von mangelndem Respekt.

    Darüber hinaus sollte es halbwegs intelligenten Menschen nicht schwer fallen, in dieser Hinsicht auf gewisse Worte zu verzichten. Gerade aus dem Grund, dass so dämliche User wie ich, gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen. :rolleyes:
     
  9. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.578
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Für mich wäre erstmal die Selbstbestätigung erreicht wenn ich sagen kann das ich selber was für mein Geld getan habe
     
  10. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Langzeitarbeitslose kaum noch vermittelbar

    Was für ein dummer Thread. Dient doch nur dazu, dass man sich wieder gegenseitig an die Gurgel geht. Rein auf Provokation ausgelegt.
     

Diese Seite empfehlen