1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Langheinrich: "Rundfunk ist noch nicht am Ende"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. November 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.183
    Anzeige
    Stuttgart/Mannheim - Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), Thomas Langheinrich, glaubt weiterhin an Radio und Fernsehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Langheinrich: "Rundfunk ist noch nicht am Ende"

    Das Radio wird es noch lange geben. Ich halte das Radio für das wichtigste Medium schlicht weg mit einer noch langen Zukunftsaussicht.
     
  3. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Langheinrich: "Rundfunk ist noch nicht am Ende"

    Fernsehen während des Autofahrens ist sogar verboten. Aber auch beim Kochen kann das Essen während man eine spannende Stelle im TV verfolgt anbrennen. Lesen oder Basteln lenkt entweder vom Geschehen auf dem Bildschirm ab oder man muss ständig die letzte Stelle im Buch, evtl. eBook wiederfinden - ausser man liest mit dem Finger unter dem aktuellen Wort, wie es auch ein kleines Kind beim Lesenlernen macht.
    Unter der Dusche will ich mich auch nicht auf einen Dampfbeschlagenen Bildschirm konzentrieren, vor allem nicht, wenn das Shampoo in den Augen brennt. Und über Fernsehen während des Essens können Ernährungsberater ganze Bücher schreiben.

    Trotzdem will man bei den ganzen eben genannten Tätigkeiten nicht nur Musik vom Lieblingsinterpreten hören, sondern auch aktuelle Nachrichten, Reportagen zum Tagesgeschehen oder Lokale Infos über Hochwasser, Fischschwärme, Reblaus, Schneestand, neue Öffnungszeiten des Skilifts, Verkaufsoffenen Sonntag oder die Neueröffnung des Verkehrskreisels in der benachbarten Kreisstadt erfahren.
    Genau dies sind die Dinge die man während des Duschens, Autofahrens, Kochens oder Lesens (egal ob Zeitung, Zeitschrift oder Buch) machen kann. Internetradio aus Pensylvania hat zwar evtl. genau meinen persönlichen Musikstil, jedoch ausser Music-News keinerlei sonstige Informationen von Wert für mich. Deshalb ist für mich HR, SWR oder BR immer noch der Sender meiner Wahl - je nachdem ob ich mich in Baden Würtemberg bei meinen Eltern aufhalte, beruflich einige Wochen in Bayern verbringe oder zuhause in Hessen bin.
    Und ja, es gibt noch private Radiosender wie RadioFFH, RPR, Antenne Bayern, Xanadu etc. Aber leider sind deren bevorzugte Newsthemen eher auf die Neueröffnung eines MediaMarktes oder Freizeitparks gerichtet - von dem natürlich auch noch Eintrittskarten verlost werden, oder man kauft Reportagen auf dem nationalen/internationalen Markt ein.
     

Diese Seite empfehlen